Handelshof
Handy Welt
Rieckhof Eventplaner
Schweinske Eißendorf
Trauerhaus Kirste Bestatungen
Waschtitan - das Auto-Wasch-Paradies
Tanzschule Hädrich - Zeit zu Zweit
Club-Tanzschule Hädrich

„Anouk und ihre Reise ans Meer“: Musical Kids spielen im Harburger Theater

Harburg/Vahrendorf. Ein an Flugangst leidender Katzenzyklop, ein Waisenmädchen auf seiner verzweifelten Suche nach dem Meer und der mächtige Konzern „Oktopus“, der die Lebenswelt der Menschen steuert: Das sind nur einige der Zutaten für das neue Stück der Musical Kids Hamburg. Zu erleben ist das Spektakel am Mittwoch, 14. Februar, sowie am Donnerstag, 15. Februar, jeweils ab 18 Uhr, im Harburger Theater, Museumsplatz 2. Kürzlich fand das Probe- und Workshop-Wochenende für die beiden Aufführungen in Harburg in der Grundschule Vahrendorf statt.

Dass für die Musik bei dieser – wieder einmal – Welturaufführung ein Live-Orchester sorgt, dürften die Besucher der vergangenen Aufführungen dieser Gruppe im Harburger Theater zwar schon kennen. Aber mit der Inszenierung sprengt das Team um Leiter und Autor Uwe Heynitz alles, was die Zuschauer bisher von den Musical Kids gesehen und erlebt haben. Denn das Theater verwandelt sich von der Bühne bis zur letzten Reihe im Zuschauerraum in eine atemberaubende Unterwasserlandschaft. Und die Darsteller nehmen das Publikum mit auf eine phantastische Reise durch eine sich auflösende Welt. In diesem modernen und bildgewaltigen Märchen erzählen die Musical Kids Hamburg die Geschichte der kleinen Anouk, die das Meer finden muss, um wieder gesund zu werden und die Wirklichkeit zu retten.

Die Geschichte beginnt in einer nicht allzu fernen Zukunft in einem Waisenhaus. Anouk ist enttäuscht von ihren Freunden, da diese pausenlos auf ihre Handys starren, chatten oder Computerspiele spielen. Alles dreht sich nur noch um Likes/Dislikes und den eigenen Status, der auf einem immer sichtbaren Screen gezeigt wird. Was die Kinder nicht wissen: Ihr ganzes „virtuelles" Leben wird von einem mächtigen Konzern namens „Oktopus" gesteuert, dessen bösartige Chefin Chleo die Kontrolle über die Welt anstrebt. Als Chleo mitbekommt, dass Anouk sich dem von ihr gewünschten Verhalten verweigert und sich der Kontrolle durch „Oktopus“ entzieht, verabreicht sie ihr ein Gift, das sie umbringen wird und dessen Wirkung nur durch Meerwasser neutralisiert werden kann. Und so macht sich Anouk – nicht wissend, ob es überhaupt einen Ozean gibt – auf die Suche nach dem Meer. Außerhalb des Waisenhauses stellt sie entsetzt fest, dass die Wirklichkeit im Begriff ist, sich aufzulösen. Die Erde zerfällt und niemand weiß, ob es überhaupt noch ein Meer gibt. Auf ihrem Weg begegnet sie phantastischen Fabelwesen wie dem Nebelkind, der sterbenden Königin oder dem fliegenden Katzenzyklopen Bernie, und sie muss einige heftige Abenteuer bestehen, bis sie – schon gezeichnet durch das Gift – am Ende ihrer Kräfte ist und von Weitem das für sie unerreichbare Meer sehen kann. Vollkommen verzweifelt will sie aufgeben. Da erhält sie Hilfe von einer Person, die sie noch nie gesehen hat und die ihr dennoch immer ganz nahe war.

„Anouk ist sehr bunt und schillernd: Wir führen die Zuschauer in eine bunte Welt voller Phantasiegestalten, allen voran der an Flugangst leidende Katzenzyklop Barnie, der ein Flugzeug besitzt, mit dem er nach Afrika fliegen möchte, weil dort Katzen Könige sein sollen“, erzählt Uwe Heynitz: „Anouk ist aber auch nachdenklich und philosophisch und hat einen ernsten Background.“ Denn bei der Geschichte um den Global Player „Oktopus“ und eine Welt, in der fast alles nur noch virtuell passiert und in der sich die Wirklichkeit langsam auflöst sind Parallelen zur aktuellen Lebenswelt vieler Menschen – ob jung oder alt – durchaus beabsichtigt.

Das neue Theaterstück der Musical Kids verspricht damit nicht nur ein umwerfendes Ergebnis für Augen und Ohren – es soll auch den Verstand begeistern und zum Nachdenken anregen. Und Uwe Heynitz betont: „Bei ,Anouk und ihre Reise ans Meer’ sind die Zuschauer mehr als nur Gäste. Ob mitten im Ozean oder der Nebelwüste: Sie sind ganz dicht am Geschehen und tragen aktiv zum Verlauf der Geschichte bei.“ Für die Kostüme konnte die bekannte Stelzen- und Performancekünstlerin Bettina Eichblatt („Oakleaf Creativity“) gewonnen werden, für das Bühnenbild sorgt wie schon in den letzten Produktionen Susanne Körösi, für die Lichttechnik Julius Zerwer. Die von Uwe Heynitz komponierten Popsongs sind zeitlos schön und werden live gespielt vom Universe Sound Orchestra.

Geeignet für abenteuerlustige Menschen im Alter von sechs bis 99 Jahren! Die Spieldauer beträgt rund 100 Minuten plus 20 Minuten Pause. Tickets für Kinder bis 16 Jahre kosten 9 Euro, Erwachsene zahlen 13 Euro (jeweils +10 Prozent Vorverkaufsgebühr). Vorverkauf bei der Konzertkasse im Phoenix-Center, Telefon 0 40/76 75 86 86 oder über den Ticketshop der Musical Kids unter www.musicalkidshamburg.de

Freitag Tag der offenen Tür in der Katholischen Schule Harburg

Harburg. Der Stadtteilschulzweig der Katholischen Schule Harburg lädt für Freitag, 19. Januar, in der Zeit von 15 bis 18 Uhr zum Tag der offenen Tür am Standort Julius-Ludowieg Straße 89 ein. Interessierte Kinder und deren Eltern, vor allem die zukünftigen Fünftklässler, sind morgen Nachmittag herzlich eingeladen, sich über das Angebot und die Unterrichtskonzepte unserer Schule zu informieren. In der Stadtteilschule können alle Schulabschlüsse (Erster Allgemeinbildender Schulabschluss in Klassr 9 und/oder 10, Mittlerer Schulabschluss in Klasse 10 und ggf. Abitur in Klasse 13) erreicht werden.

Katrin Hoppmann (stellvertretende Schulleitung): "An der KSH nehmen wir das Kind in seiner Einzigartigkeit an und unterstützen es vielfältig entsprechend seiner individuellen Fähigkeiten. Der Schulalltag ist daher durch einen breit gefächerten Projektunterricht und das Lernbüro offen und individuell gestaltet."

Feuerwehr Iddensen: Matthias Eul soll Ortsbrandmeister bleiben

Iddensen. Wahlen und Ehrungen waren der Hauptbestandteil der Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Iddensen. Bei den Wahlen wurde der bisherige Ortsbrandmeister Matthies Eule indrucksvoll in seinem Amt bestätigt. Mit einer überwältigenden Mehrheit und keiner Gegenstimme erhielt er das erneute Votum der Feuerwehrleute aus Iddensen. Eul wird nun während der kommenden Gemeinderatssitzung in seinem Amt bestätigt.

Bei weiteren Wahlen wurde Phil Stockhausen zum neuen Zeugwart und zum neuen stellvertretenen Gertewart gewählt. Ebenfalls neu im Amt ist Andreas Hahn als stellvertretender Funkwart sowie Michael von Holt als Mitglied im Festausschuss. In ihren Ämtern bestätigt wurden der Sicherheitsbeauftragte Christian Harms, Jugendwart Bernhard Pfaffenbach mit seinen Stellvertretern Phil Stockhausen und Martin Pfaffenbach sowie Festausschussmitglied Wilhelm Stemmann.

Außerdem wurden gleich zehn verdiente Mitglieder der Feuerwehr Iddensen durch den stellvertretenden Abschnittsleiter Elbe Michael Bulst für langjährige Mitgliedschaft ausgezeichnet. Das Ehrenzeichen des niedersächsischen Landesfeuerwehrverbands für 50-jährige Mitgliedschaft erhielt Dieter Dittmer. Für 40- jährigen aktiven Feuerwehrdienst wurden Andreas von Holt, Michael von Holt, Bernhard Pfaffenbach, Rüdiger Thiel, Uwe Hennig, Tomas Stemmann und Wilhelm Stemmann ausgezeichnet. Alle Jubilare sind die Gründungsmitglieder der vor 40 Jahren gegründeten Jugendfeuerwehr Iddensen.

Weiter wurden Sven Claußen und Steffen Heuer durch Bulst für jeweils 25-jährige aktive Mitgliedschaft ausgezeichnet. Bulst und auch Gemeindebrandmeister Stephan Wilhelmi sowie Bürgermeister Dirk Seidler dankten allen Jubilaren für ihren jahrzehntelangen Dienst in der Feuerwehr und wünschten sich eine weiterhin so hohe Einsatzbereitschaft.

In seinem Jahresbericht berichtete Matthias Eul von 17 absolvierten Einsätzen der Feuerwehr Iddensen. Elf Brandeinsätze standen dabei sechs Hilfeleistungen gegenüber. Allein sieben Mal rückte die Feuerwehr zu ausgelösten Brandmeldeanlagen aus, zwei weitere Brandeinsätze galten ausgelösten Hausrauch-Warnmeldern. Mit zwölf Monatsübungen, zwei Zugübungen mit den Feuerwehren aus Emsen und Nenndorf und weiteren Übungen auf Orts- und Gemeindeebene hielten sich die Aktiven fit für den Ernstfall. Vier Feuerwehrleute bildeten sich zudem bei weiterführenden Lehrgängen fort. Höhepunkt des vergangenen Jahres war das 40-jährige Bestehen der Jugendfeuerwehr. Das wurde mit dem Gemeinde-Jugendfeuerwehrtag in Iddensen begangen.

Abgerundet wurde die Versammlung durch Beförderungen. Durch Gemeindebrandmeister Stephan Wilhelmi wurde Tobias Eisenschmidt zum Hauptfeuerwehrmann befördert, neuer Oberfeuerwehrmann ist Maximilian von Holt.

Polizei sucht nach Discounter-Raub in Wilhelmsburg Zeugen

Wilhelmsburg. Nachdem gestern Abend ein Discounter in der Dratelnstraße in Wilhelmsburg überfallen wurde, fahndet die Polizei nach dem unbekannten Täter. Der Mann hatte zuerst an einer Kasse seine Ware bezahlt und in die Einkaufstasche gesteckt. Als dann die Kassiererin die Kasse öffnete, forderte der Mann sie mit einer vorgehaltenen Schusswaffe auf, ihm den Kasseninhalt zu geben. Nachdem die Kassiererin den Marktleiter alarmiert hatte, floh der Täter ohne Beute in Richtung Dratelnstraße.

Der Täter wird wie folgt beschrieben:
• Männlich
• Vermutlich Deutscher
• Ca. 20 Jahre alt
• Ca. 175cm groß
• Schlanke Figure
• Blonde Haare
• Schwarzes Basecap
• Schwarze Jacke

Hinweise zu der beschriebenen Person nimmt die Verbindungsstelle im Landeskriminalamt unter der Rufnummer 040-4286-56789 entgegen.

Feuerwehr Stelle: Neuer Einsatzleitwagen bereitet Freude

Stelle. „Unser neuer, im Sommer vergangenenen Jahres in Dienst gestellter Einsatzleitwagen hat nicht nur den Einsatzwert der Feuerwehr Stelle, sondern alle drei Feuerwehren der Gemeinde deutlich verbessert!“ Dieses Resümee zog Stelles Ortsbrandmeister Christian Suhrbier im Rahmen der Jahreshauptversammlung der Steller Feuerwehr. Suhrbier dankte nochmals den Verantwortlichen aus Rat und Verwaltung für die Beschaffung des neuen Fahrzeugs und betonte, dass die Schlagkraft der Feuerwehr mit dem neuen Einsatzleitwagen nochmals angestiegen sei.

Insgesamt musste die Feuerwehr Stelle im vergangenen Jahr zu 83 Einätzen ausrücken: 28 Brandeinsätze, 42 technische Hilfeleistungen, zwölf nachbarschaftliche Hilfen und eine Falschalarmierung wurden notiert. Insgesamt leisteten die Feuerwehrleute dabei 1789 Einsatzstunden. Weitere 2024 Dienststunden wurden unter anderem bei 18 Ausbildungsdiensten, sieben Atemschutzübungen und vier Funkübungen geleistet.

Als sehr zufriedenstellend betrachtet Suhrbier den Mitgliederbestand. 63 aktive Feuerwehrleute zählt die Feuerwehr Stelle, weitere 14 Jungen und Mädchen engagieren sich in der Jugendfeuerwehr, und zwölf Mitglieder sind in der Alters- und Ehrenabteilung registriert.

Bei Wahlen wurden Christoph Eckermann als Gerätewart, Mischa Imruck als Funkwart, Uwe Härlen als Schriftführer und Jens Benecke als Kassenwart wiedergewählt. Neu im Amt ist Arne Rulfs als Zweiter Gerätewart. Ehrungen und Beförderungen rundeten die durchweg harmonische Versammlung schließlich ab. Durch Stelles Gemeindebrandmeister Stephan Martens wurde Gerd Neumann für 50-jährige Mitgliedschaft mit dem Ehrenzeichen des niedersächsischen Landesfeuerwehrverbands ausgezeichnet. Das niedersächsische Ehrenzeichen für 25-jährige aktive Mitgliedschaft erhielt Holger Rehwinkel. Zu Löschmeistern wurden Rico Hassler und Richard Schulz befördert, Friedrich Benecke ist neuer Erster Hauptfeuerwehrmann. Norman Fischer ist neuer Hauptfeuerwehrmann, und Johannes Nee, Mirco Poppen und Andre Wenzel sind nun Oberfeuerwehrmänner. Abschließend wurden Lukas und Andy Rehwinkel, Jonas Kühne und Leif-Arne Weichert zu Feuerwehrmännern ernannt. .

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn

Neuste Artikel

Jetzt mal Butter bei die Fische, Herr Richter: Für oder gegen die…

Harburgs SPD-Chef Frank Richter macht sich Gerdanken zur GroKo im Bund. | Foto: SPD Fraktion Harburg

Am Sonntag stimmt die SPD auf ihrem Bundesparteitag über die Aufnahme von Koalitionsgesprächen für eine Große Koalition ...

Weiterlesen

Es geht um Weltmeistertitel: Box-Fight-Night in der Empore Buchho…

Nico Venetis (links) und Alicia Melina Kummer haben sich im Trust Gym mit Trainer Elias Venetis gut auf die Kämpfe vorbereitet. | Foto: Niels Kreller

Buchholz/Harburg. Es geht um insgesamt fünf Weltmeistertitel, wenn Alicia Melina Kummer und Nico Venetis (24) am Samstag...

Weiterlesen

„Anouk und ihre Reise ans Meer“: Musical Kids spielen im Harburge…

Am 14. & 15. Februar spielen die Musical Kids Hamburg ihr neues Stück „Anouk und ihre Reise ans Meer“  im Harburger Theater. | Foto: ein

Harburg/Vahrendorf. Ein an Flugangst leidender Katzenzyklop, ein Waisenmädchen auf seiner verzweifelten Suche nach dem M...

Weiterlesen

Hallen-Fußball: Am Sonnabend geht es ab 13 Uhr in der Sporthalle …

Strahlende Gesichter nach erfolgter Auslosung der Spielpaarungen für die Sparkassen Masters: FC-Rosengarten- Manager Fabian Bartels (von links), Kathrin Blume und der Nenndorfer Sparkassen-Filialleiter Patrik Ullmann. | Foto: Wolfgang Gnädig

Nenndorf. Der Wettbewerb ist nicht neu, nagelneu aber ist der von der Sparkasse Harburg-Buxtehude zur Verfügung gestellt...

Weiterlesen

Inserate

2-mal essen gehen und nur 1-mal bezahlen!

Wer am Doppelten MOntag diesem Tag im Restaurant Steakhammer essen geht, der erhält einen Gutschein über den Betrag des Essens. | besser im blick - Deine Online-Zeitung mit Fotos, Pics, Events, Termine, Party, Pics, Artikeln, Berichten, Tipps, Gutscheinen für Harburg (Hamburg) Stadt und Land

Inserat. Jeden 1. Montag im Monat ist doppelter Montag. Wer an diesem Tag im Restaurant Steakhammer (hinter Karstadt) es...

Die Traumfigurenschmiede: clever fit sein und sparen

Super-Jubiläums-Sparangebot im clever fit Neugraben | besser im blick - Deine Online-Zeitung mit Fotos, Pics, Events, Termine, Party, Pics, Artikeln, Berichten, Tipps, Gutscheinen für Harburg (Hamburg) Stadt und Land

Inserat. Seit drei Jahren sorgt clever fit im Neugrabener SEZ dafür, dass immer mehr Menschen zu ihrer Traumfi...

Hamburgs coolste Location – die Eissporthalle im Volkspark

Eislaufen, Eisdisco, Eistockschießen, Kindergeburtstag - in der Volksbank Arena steht Spaß an erster Stelle.

Inserat. Die Temperaturen fallen, doch die Freude auf Eis steigt – Denn Ihr könnt an jedem Wochenende die Eis...

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.