Waschtitan - das Auto-Wasch-Paradies
Handelshof
Club-Tanzschule Hädrich
Trauerhaus Kirste Bestatungen
Tanzschule Hädrich - Zeit zu Zweit
Rieckhof Eventplaner
Handy Welt

Ausstellung „Gemalte Freiheit“ in der 3falt - ehemalige Dreifaltigkeitskirche in Harburg

Harburg. Wie lassen sich die Grundrechte unseres Grundgesetzes künstlerisch darstellen? Zahlreiche Harburgerinnen und Harburger haben sich diese Frage gestellt und zeigen ihre Werke in einer Ausstellung - mit Rahmenprogramm. Die Ausstellung findet am Sonntag, 23. September, ab 15 Uhr in der 3falt (ehemalige Dreifaltigkeitskirche), Neue Straße 44, in Harburg statt. Der Eintritt ist frei.

Die Künstlerinnen und Künstler sowie die Projektleitung, Ulrike Hinrichs (Kunsttherapeutin und Rechtsanwältin) stehen während der Ausstellung für Gespräche zur Verfügung. Außer gemalten Kunstwerken gibt es eine Live-Performance, Skulpturen, Collagen, Fotografien und Filme. Die Flüchtlingsgruppe „Komm, wir nähen“ wird ihre Handarbeit zum Thema Grundgesetz zeigen und Rike Reichert will eine musikalische Interpretation des Grundgesetzes präsentieren.

Die Landeszentrale für politische Bildung und das Bezirksamt Harburg beteiligen sich mit dem Projekt am Vorhaben „16 Ideen für eine gelebte Demokratie“. Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier wird die in einer Broschüre zusammengetragenen Projektideen im Frühjahr 2019 vorstellen. Das Projekt wird durch die Lokalen Partnerschaften Harburg des Bezirksamts Harburg mit Mitteln aus dem Bundesprogramm „Demokratie leben! Aktiv gegen Rechtsextremismus, Gewalt und Menschenfeindlichkeit“ unterstützt.

 

Bücherflohmarkt in der Bücherhalle Harburg

Harburg. In der Zeit vom 27. September bis zum 19. Oktober findet in der Bücherhalle Harburg in der Eddelbüttelstraße 47 a wieder ein großer Bücherflohmarkt statt. Dort können Interessierte aussortierte oder gespendete Bücher, CDs, DVDs, und Hörbücher günstig erwerben. Im Angebot sind auch fremdsprachige Medien.

Beim Flohmarkt finden Besucher Bücher aller Genres und Fachgebiete - selbstverständlich auch Kinderbücher. Alle sind noch gut erhalten, aber nicht mehr für die Bücherhalle Harburg verwendbar, insbesondere aufgrund von Platzproblemen.

Öffnungszeiten: Dienstag bis Freitag von 10 bis 19 Uhr und Sonnabend von 10 bis 14 Uhr.

 

Eißendorfer Schützen suchen beim Schlussschießen im September neue Majestäten

Eißendorf. Nachdem im Juni bereits Andreas Pape Schützenkönig in Eißendorf wurde, wird nun ein neuer Vizekönig gesucht. Die Regentschaft von Jens-Uwe Brockmann neigt sich dem Ende entgegen. Als Repräsentant der Eißendorfer Schützen, ließ es sich der 74-jährige ehemalige Disponent der Firma „August Ernst“ nicht nehmen, den Verein bei vielen Veranstaltungen zu vertreten. Bei Bällen, Pokalschießen, Schützenfesten oder zur Kirchweih im fränkischen Pappenheim zeigte Brockmann, welche Freude ein Vizekönigstitel in Eißendorf so mit sich bringt.

Gleichzeitig zum sportlichen Wettkampf bei den Schützen sucht auch die Eißendorfer Damengruppe ihre neue Königin. Andrea Schröder gelang im Vorjahr der richtige Treffer. Die 27-jährige Kauffrau für Bürokommunikation und Disponentin versteht es im entscheidenden Moment, den richtigen Schuss abzugeben. So legte sie beim Schießen um die Würde der Damenköniginnen sogar noch einmal nach und gewann auch diesen Titel.

Als Dank für beide Königsjahre veranstaltet der Eißendorfer Schützenverein am Sonnabend, 29. September, einen kleinen Festumzug durch die Eißendorfer Schweiz. Mittags findet in der Straße „Am Beerenwald“ beim Vizekönig ein Empfang für Vereinsmitglieder und Gäste statt.

Musikalische Untermalung bietet der Eißendorfer Spielmannszug. Außer klassischer Spielmannszugmusik werden Oldies, Schlager und bekannte Melodien sowie auch lateinamerikanische Klänge zu hören sein. Gegen 12:30 Uhr startet der Festumzug durch das hügelige Eißendorf mit dem Ziel der Schießsport-Anlage am Strucksbarg, in der die sportlichen Wettkämpfe um die Würde der neuen Eißendorfer Majestäten stattfinden.

Wasserrohrbruch behindert Verkehr auf der Maschener Straße

Hittfeld/Maschen. Die Maschener Straße zwischen Hittfeld und Maschen musste kurzfristig im Bereich der Einmündung An der Reitbahn halbseitig gesperrt werden.

Der Grund ist ein Wasserrohrbruch unter der Fahrbahn. Der Verkehr auf der vielbefahrenen Kreisstraße wird per Ampelschaltung geregelt. Betroffen ist auch die Einmündung der in das Gewerbegebiet führenden Straße An der Reitbahn. Auch hier regelt eine Ampel den Verkehr.

Die Arbeiten dauern voraussichtlich bis zum Freitag, 28. September, an. Witterungsbedingte oder bauliche Verzögerungen sind möglich.

Kita feiert mit buntem Festprogramm für die Kleinsten und blickt zurück auf 25 Jahre Betreuung in Winsens Zentrum

Winsen. Strahlende Kinderaugen, lachende Elterngesichter und jede Menge Spaß und Trubel: Das bot die Kindertagesstätte des Deutschen Roten Kreuzes in der Winsener Rote-Kreuz-Straße am Samstag anlässlich ihres 25-jährigen Bestehens.

Von Kinderschminken über Eimermemory bis hin zum Actionpainting - all das, gekrönt von einem riesigen Kuchenbuffet mit Köstlichkeiten aus verschiedensten Ländern – hier kamen Kinder jeden Alters genauso wie ihre Eltern und Verwandten voll auf ihre Kosten. Gekrönt wurde die Feier vom Auftritt des Kinderliedermachers Christian Hüser, der mit Inbrunst Groß und Klein zum Singen und Tanzen animierte. Selbst Winsens Bürgermeister André Wiese wollte sich das kunterbunte Treiben nicht entgehen lassen. Er kam höchstpersönlich vorbei und überreichte Kita-Leiter Guido Alves ein Präsent der Stadt.

Dass die Kindertagesstätte in der Rote-Kreuz-Straße eine ganz besondere Rolle für Winsen spielt, wurde auch am Samstag deutlich: Nicht nur ist sie eine der zentralsten Kitas in der Stadt, es werden auch 140 Kinder aus 30 Nationen betreut. Von den verschiedensten Orten der Welt bringen sie ihre Sprache, ihre Gewohnheiten und Kultur mit und kommen tagtäglich miteinander in den Austausch. Dass es sich hierbei um ein Erfolgskonzept handelt, machte das kunterbunte Treiben bei der Jubiläumsfeier deutlich. Es zeugte eindrücklich vom engen Zusammenhalt trotz unterschiedlicher Herkunft der Familien – der Spaß und die Freude der Kinder standen für alle im Mittelpunkt. „Unsere Kinder werden offen sein für andere Kulturen und keine Berührungsängste haben“, so Guido Alves über sein Konzept.

Im August 1993 nahm die Kita erstmals ihren Betrieb auf – eine Ironie des Schicksals, dass Guido Alves, damals noch Elektriker, bereits die Kabel im Neubau verlegte. Es folgte ein Praktikum im Rahmen des Erzieherberufs sowie eine Erziehertätigkeit im Hort von 2001 bis 2003. Als dann seine eigene Tochter selbst in den Kindergarten Rote-Kreuz-Straße ging, kam es im Dezember 2008 zur Übernahme der Leitungsfunktion, dann als Diplom Sozialpädagoge: „Ich gehöre hier einfach hin“, so Guido Alves. Mit Susanne Bode-Lange, Karin Hanssen und Stephanie Neumann sind heute zudem noch drei Erzieherinnen der ersten Stunde dabei – sie betreuen nun bereits die zweite Generation der Krippen- und Kindergartenkinder.

Kontinuität auf der einen, stetiger Wandel auf der anderen Seite: In den 25 Jahren hat sich nicht nur die Anzahl der Kinder mehr als verdoppelt. Mit dem Start der Krippe im Jahr 2002 kamen mehr Erzieher ins Haus, auch die Räumlichkeiten wurden immer wieder den neuen Begebenheiten angepasst. Im kommenden Jahr wird dann die letzte Hortgruppe auslaufen – wieder ein neuer Abschnitt.

Was aber immer bleibt, sind wunderbare Erlebnisse im Alltag, aber auch Ausflüge, Sommerfeste, Aktionen und immer neue Ideen, wie beispielsweise die hauseigene Bücherei, die seit 2010 besteht. Oder Jubiläen – wir halten das Jahr 2043 für den 50. Geburtstag der Kita schon einmal fest – und freuen uns auf die Kinder der Kinder, die heute lachend und spielend durch die Räume laufen.

 

Neuste Artikel

Ausstellung „Gemalte Freiheit“ in der 3falt - ehemalige Dreifalti…

Harburg. Wie lassen sich die Grundrechte unseres Grundgesetzes künstlerisch darstellen? Zahlreiche Harburgerinnen und Ha...

Weiterlesen

Bücherflohmarkt in der Bücherhalle Harburg

Bücherflohmarkt in Harburg. | Foto: ein

Harburg. In der Zeit vom 27. September bis zum 19. Oktober findet in der Bücherhalle Harburg in der Eddelbüttelstraße 47...

Weiterlesen

71 begeisterte Nachwuchssportler -Viele Teilnehmer bei der 13. Ha…

Der Parcours der Kinder-Olympiade auf der Sportanlage am Opferberg. | Foto: ein

Hausbruch-Neugraben. Die 13. Hamburger Kinder-Olympiade hat am Sonntag, 16.09.18, auf der Sportanlage Opferberg für viel...

Weiterlesen

Wasserrohrbruch behindert Verkehr auf der Maschener Straße

Hittfeld/Maschen. Die Maschener Straße zwischen Hittfeld und Maschen musste kurzfristig im Bereich der Einmündung An der...

Weiterlesen

Inserate

Garten und Dekoration I Sabine & Thorsten Deutschkämer

Schönes für Drinnen und Draussen - Punkt für Punkt - individuell nach Ihrem Geschmack.

Inserat. Schönes für Drinnen und Draußen - Punkt für Punkt - individuell nach Ihrem Geschmack. Gar...

Krav Maga für Kids & Teens im Trust Gym

Der erfahrene Krav Maga-Trainer Nik Pavlou leitet das Krav Maga für Kids&Teens im Trust Gym.

Inserat. In der heutigen Zeit ist Mobbing und Gewalt unter Kindern und Jugendlichen immer mehr auf den Vormarsch und auc...

BMW B&K präsentierte den neuen X2

IM Rahmen eines Events präsentierte das BMW-Autohaus B&K in Harburg den neuen BMW X2.

Inserat. Am Samstag den 17.03.2018 war es soweit, der erste BMW X2 und der neue M5 wurde im Autohaus B&K GmbH & ...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysen, personalisierten Inhalte und Werbung zu. Detailierte Informationen darüber finden Sie in unserer Datenschutzerklärung:
Datenschutzerklärung