Handy Welt
Handelshof
Waschtitan - das Auto-Wasch-Paradies
Trauerhaus Kirste Bestatungen
Rieckhof Eventplaner
Club-Tanzschule Hädrich
Tanzschule Hädrich - Zeit zu Zweit

Harburgs Fußballer trauern um den ehemaligen Spieler und Ligaobmann Horst Challier

Horst Challier starb am 5. April im Alter von 77 Jahren. | Foto: ein

Harburg/Moorburg/Winsen. Seine Familie, sein großer Freundeskreis und nicht zuletzt auch die Mitglieder des Harburger Turnerbunds (HTB) trauern um einen aufrechten und engagierten Menschen und Sportler, der am 5. April im Alter von 77 Jahren überraschend gestorben ist: Horst Challier, der in den zurückliegenden Jahren in Winsen gelebt hat. Erst vor wenigen Wochen hatte er noch miterlebt, wie seine geliebte Frau gestorben war.

Horst Challier war ein ehemaliger und langjähriger Spieler und Funktionär, der sich um den Verein große Verdienste erworben hat. Von den ungezählten bekannten HTB-Spielern, die später als Trainer oder Mandatsträger dem Fußball verbunden geblieben waren, gehörte Horst Challier, der als Mittelstürmer vom TSV Moorburg im Jahr 1966 zum HTB kam, bis 1971 blieb und anschließend im Landkreis Harburg für den TV Welle auf Torejagd ging. Seine Mitspieler waren damals unter anderem die HarburgerFußballgrößen Manni von Soosten, Rolf Renck, Udo Pandikow und Ulli Fastert.

1979 kehrte er zum Harburger Turnerbund zurück und spielte fortan für die 5. Herren, dem Sammelbecken der ehemaligen HTB-Ligaspieler - für die er in seiner ersten Spielserie sagenhafte 99 Tore köpfte und schoss. Später schlossen sich für Challier noch einige Jahre bei den „Alten Herren“ und bei den HTB-„Senioren“ an. Horst Challier war ein typischer Strafraumspieler, der dank seiner kräftigen Statur über ein großes Durchsetzungsvermögen verfügte.

Ab 1988 war Horst Challier, der nach außen für einige Menschen immer ein wenig „knurrig“ wirkte, ein sehr erfolgreicher HTB-Ligaobmann. Er besaß ein besonderes Gespür für talentierte Spieler. So lotste er bis 2003 etliche namhafte Kicker wie beispielsweise Torjäger Thomas Thiessen, Thomas Kreibich, Helge Mau, Klaus Kock, Sven Timmermann, Thorsten Bettin, Bodo Blank, Kai Dittmer zur Jahnhöhe. In dieser Zeit spielte die HTB-Ligamannschaft, die er straff führte, eine gute Rolle in der Oberliga Hamburg/Schleswig-Holstein. Nach dem Gewinn der Hamburger Meisterschaft musste sie dann allerdings aus finanziellen Gründen im Jahr 2003 vom Spielbetrieb zurückgezogen werden.

In seiner Zeit als HTB-Obmann waren „Manni“ Hoffmann, „Buffy“ Schmidt, Uwe Knodel, Bert Ehm, Thorsten Bettin und Rainer Wasielke Trainer und Weggbegleiter beim Harburger Traditionsverein. 2003 siedelte Horst Challier nach Winsen um und war dann für einige Jahre für den TSV Winsen erfolgreich im Jugendfußballbereich tätig.

Neuste Artikel

Schulanfänger-Gottesdienst in der Fischbeker Cornelius-Kirche

Die Cornelius Kirche in Fischbek. | Foto: ein

Fischbek. Ganz schön aufregend ist das - der Schulstart! Für die Kinder, die in die erste Klasse kommen, beginnt ein neu...

Weiterlesen

Das neue Programmheft der Kreisvolkshochschule Landkreis Harburg …

Stefan Baumann (links), Leiter der Kreisvolkshochschule des Landkreises Harburg, mit Wilfried Wiegel, dem Leiter der Unternehmenskommunikation bei der Sparkasse Harburg-Buxtehude. | Foto: ein

Landkreis Harburg. Pünktlich zum Schulbeginn hat die Kreisvolkshochschule Landkreis Harburg das neue Programmheft für da...

Weiterlesen

Regional und selbst gemacht: Kunst- und Genussmarkt auf dem Museu…

Kunst- und Genussmarkt in Wennerstorf. | Foto: ein

Wennerstorf. Regional, jung und modern: Kunsthandwerk und kleine Manufakturen bieten am Sonntag, 2. September, ihre Ware...

Weiterlesen

Info-Frühstück mit Vortrag im DRK-Seniorentreff in Harburg

Harburg. Wer sich zum Thema Pflege und zusätzliche Betreuungsleistungen kundig machen will, hat am Montag, 27. August, d...

Weiterlesen

Inserate

Krav Maga für Kids & Teens im Trust Gym

Der erfahrene Krav Maga-Trainer Nik Pavlou leitet das Krav Maga für Kids&Teens im Trust Gym.

Inserat. In der heutigen Zeit ist Mobbing und Gewalt unter Kindern und Jugendlichen immer mehr auf den Vormarsch und auc...

2-mal essen gehen und nur 1-mal bezahlen!

Wer am Doppelten MOntag diesem Tag im Restaurant Steakhammer essen geht, der erhält einen Gutschein über den Betrag des Essens. | besser im blick - Deine Online-Zeitung mit Fotos, Pics, Events, Termine, Party, Pics, Artikeln, Berichten, Tipps, Gutscheinen für Harburg (Hamburg) Stadt und Land

Inserat. Jeden 1. Montag im Monat ist doppelter Montag. Wer an diesem Tag im Restaurant Steakhammer (hinter Karstadt) es...

Hand in Hand für Ihre Gesundheit: Gesundheitszentrum Eißendorf und Studiolino

bev. l. Rita Egge, Pamela Niegot, Anna-Maria Hinrichs und Ulrike König.

Inserat.. Am 3. März 2018 feiert das Gesundheitszentrum Eißendorf am Hainholzweg 69e von 11 bis 17 Uhr große Eröffnung. ...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysen, personalisierten Inhalte und Werbung zu. Detailierte Informationen darüber finden Sie in unserer Datenschutzerklärung:
Datenschutzerklärung