Handelshof
Rieckhof Eventplaner
Club-Tanzschule Hädrich
Tanzschule Hädrich - Zeit zu Zweit
Trauerhaus Kirste Bestatungen
Waschtitan - das Auto-Wasch-Paradies
Handy Welt

Festival

Festival

  • Harburg. Das Open-Air-Kulturfestival „Sommer im Park“ zeigt vom 24. bis 26. August Kunst und Kultur in Harburg. Auf der sanierten und bis dahin überdachten Freilichtbühne im Harburger Stadtpark können sich Gruppen und Einzelkünstlerinnen und Künstler präsentieren.

    Gesucht wird ihre Kreativität und ihr Talent – von Pop-, Rock- und Jazzmusik sowie Auftritten von Orchestern, Chören und Big Bands über Poetry Slam, Geschichten­erzähler, Tanzgruppen und Theater bis hin zu Kurz- und Spielfilmen. Auch Laienspielgruppen und Schülerbands sind herzlich willkommen.

    Folgende Bühnenzeiten werden bespielt:

    Freitag, 24. August, von 18 bis 22 Uhr

    Samstag, 25. August, von 13 bis 22 Uhr

    Sonntag, 26. August, von 10 bis 18 Uhr

    Bewerben Sie sich jetzt. Aus allen Bewerbungen wählen wir eine bunte Mischung aus. Für Catering und Technik wird gesorgt. Bewerbungsschluss ist der 4. Mai. Bitte schicken Sie Ihre Bewerbung mit folgenden Informationen per Mail an Jürgen Havlik (SuedKultur): Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

    · Künstler- bzw. Gruppenname inklusive Anzahl der Mitglieder

    · Kontaktdaten (Name, E-Mail-Adresse, Telefonnummer)

    · Art/Genre

    · Kurzbeschreibung des Auftritts inklusive Dauer

    · Benötigte technische Anforderungen (Instrumente müssen mitgebracht werden)

    · Falls vorhanden Hör-/Videoprobe

    · Ggf. Link zu Internetseite (Homepage, Facebook, YouTube etc.)

    Das Kulturfestival „Sommer im Park“ entsteht in Kooperation mit dem Bezirksamt Harburg, SuedKultur, Citymanagement Harburg und der Lawaetz-Stiftung.

     

    Weitere Informationen finden Sie unter www.hamburg.de/harburg/kultur.

  • Buxtehude. Im Rahmen des International Music Festival Buxtehude, Altes Land, Harburg in der Zeit vom 9. bis 27. August gibt das Kibardin- Quartett in Buxtehude am Mittwoch, 16. August, ab 20 Uhr (Einlass ab 19 Uhr) ein so genanntes „Factory Concert“ in den Räumen der Sparkasse Harburg-Buxtehude in der Bahnhofstraße 16 - 18. Russland und Tango. Ja, auch Osteuropa wurde einst vom Fieber angesteckt und hat seine ganz eigene Tangokultur hervorgebracht. Die Melancholie des Tangos und die sprichwörtliche Schwermut der russischen Seele harmonieren nicht schlecht. Der in Hamburg lebende Musiker und Komponist Efim Jourist galt als der „Paganini des Bajans“, des russischen Knopfakkordeons. Geboren in Sibirien, gelang ihm in Russland eine unvergleichliche Karriere, die er später in Deutschland fortführte.

    Michael Kibardin (Violine), Jens-Uwe Popp (Gitarre) und Guido Jäger (Kontrabass) waren seine langjährigen musikalischen Weggefährten. Als Efim Jourist 2007 verstarb, beschlossen sie, seine Musik lebendig zu halten und gründeten das Kibardin-Quartett. Seitdem besticht das Ensemble durch große Virtuosität und differenziertes und expressives Zusammenspiel. Das Publikum in Italien, Finnland, Österreich und Deutschland ist jedes Mal hingerissen von der außergewöhnlichen Mischung aus elektrisierenden Rhythmen und musikalischer Poesie.

    Ob im Konzert- oder Theatersaal, das Kibardin-Quartett ist gern gesehener Gast bei renommierten Festivals wie beispielsweise beim Schleswig-Holstein Musik Festival, dem Oberstdorfer Musiksommer, dem Usedomer Musikfestival oder dem Deutschen Akkordeonfestival in Bruchsal. Mit drei fulminanten und ausverkauften Konzerten beim Schleswig-Holstein Musik Festival 2016 begeisterte das Kibardin-Quartett ebenfalls das Publikum.

    Den technisch hochanspruchsvollen Bajan-Part übernimmt der Preisträger des New Yorker Wettbewerbs „Golden Accordion", Alexander Pankow. Er ist zudem als Solist und Bühnenmusiker gefragt und spielt in verschiedenen Weltmusik- und Tango-Bands. Michael Kibardin ist Namensgeber des Ensembles. Seine internationale solistische Laufbahn führte ihn nach Spanien, Paloma da Musica Valencia, und Australien, Sydney Opera House. Kontrabassist und Komponist Guido Jäger, der in der Robert Wilson Produktion „Alice“ zu Musik von Tom Waits mitwirkte, und Gitarrist Jens Uwe Popp, Mitglied des David Orlowsky Trios, musizierten weltweit mehr als zehn Jahre lang im Giora Feidman Trio.

    Das Geheimnis für den Erfolg der Musiker liegt in den perfekt auf die Besetzung zugeschnittenen, ausdrucksstarken und effektvollen Arrangements von klassischer und traditioneller russischer Musik sowie von Astor Piazzolla Werken. Der Eintritt kostet 15 Euro. Kartenvorverkauf: Servicecenter Kultur &Tourismus Buxtehude, Breite Straße 2, Buxtehude, Telefon: 04161-501-2345. E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Neuste Artikel

Nacht der Lichter und Herbsfest bei herbstlichem Wetter

Festlich und schön war das Harburger Rathaus zur Nacht der Lichter illuminiert. | Foto: Niels Kreller

Harburg. Das Wetter war der Nacht der Lichter und dem Herbstfest in diesem Jahr nicht hold - nach dem heißen Sommer hatt...

Weiterlesen

Müssen Mieter der Sozialwohnungen in der Denickestraße bis zu dre…

Laufen potentielle Mieter der bald fertigestellten Sozialwohnungen in der Denickestraße gefahr, für drei Monate doppelt Miete zahlen zu müssen?

Harburg. Es sei gut, dass die Sozialwohnungen in der Denickestraße nun endlich fertiggestellt werden und bezogen werden ...

Weiterlesen

Veränderte Öffnungszeiten für die Seevetaler Bäder an den kommend…

Hittfeld/Over. Für die Feiertage im Oktober gelten für die Seevetaler Bäder veränderte Öffnungszeiten: Das Hallenbad in ...

Weiterlesen

Kostenloser Ausflug zum Freilichtmuseum am Kiekeberg in Ehestorf

Das Freilichtmuseum am Kiekeberg in Ehestorf ist das Ziel eines kostenlosen Ausflugs am 6. Oktober. | Foto: ein

Harburg/Ehestorf. Haben Sie vielleicht Lust auf einen Ausflug zum Freilichtmuseum am Kiekeberg inn Ehestorf? Am Samstag...

Weiterlesen

Inserate

McDonald’s in Neugraben ist jetzt „Restaurant der Zukunft“

Wolfgang Splitthoff (links) und sein Team freuen sich darauf, im „Restaurant der Zukunft“ bei McDonald’s in Neugraben ihre Gäste zu begrüßen

Inserat. Hell und freundlich ist gleich der erste Eindruck, den der Gast bekommt, wenn er die neu gestaltetet Räume des ...

Café Beerental – das Frühstücks- und Tortenparadies

Nicole Günther verwöhnt ihre Gäste im Café Beerental mit hausgemachten Torten, Kuchen, Keksen und Marmeladen.

Inserat. Im Beerental in Eißendorf liegt das gemütliche Café Beerental, das bekannt ist für seine leckeren Torten. Inhab...

Neue, tatkräftige Unterstützung im Therapeuten-Team!

Steffen Müller, Physiotherapeut und Osteopath

Inserat. Die Privatpraxis für Osteopathie & Physiotherapie im Harburger Binnenhafen hat es sich zur Aufgabe gemacht...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysen, personalisierten Inhalte und Werbung zu. Detailierte Informationen darüber finden Sie in unserer Datenschutzerklärung:
Datenschutzerklärung