Waschtitan - das Auto-Wasch-Paradies
Trauerhaus Kirste Bestatungen
Handy Welt
Club-Tanzschule Hädrich
Rieckhof Eventplaner
Handelshof
GirosKing - original griechisch aber anders
Tanzschule Hädrich - Zeit zu Zweit

Fitness

Fitness

  • Hausbruch-Neugraben. Jeden Mittwochabend ist die Turnhalle am Opferberg in Neugraben fest in weiblicher Hand: Das Fitnesstraining „FemiGration“ von der Hausbruch-Neugrabener Turnerschaft (HNT) ist ein kostenloses Angebot, zu dem alle interessierten Frauen eingeladen sind.

    Hier geht es nicht nur darum, die körperliche Fitness zu verbessern, sondern auch das Miteinander unterschiedlicher Kulturen zu fördern. Daher richtet sich der Kurs speziell auch an Frauen mit Migrationshintergrund und an weibliche Flüchtlinge. Trainerin Diana Dua und ihre Gruppe freuen sich immer über neue Gesichter. Kinder jeden Alters sind ebenfalls herzlich willkommen. Vor Ort wird eine Kinderbetreuung angeboten.

    „FemiGration“ gehört zum Programm „Integration durch Sport“ des Deutschen Olympischen Sportbunds (DOSB) und ist eines von mehreren Integrationsprojekten der HNT. Der Kurs findet jeden Mittwoch von 18 bis 19 Uhr in der Turnhalle am Opferberg (Cuxhavener Straße 271A) statt.

    Fragen zum Angebot beantwortet der Integrationsbeauftragte der HNT, Vitalij Schmidt gerne unter der E-Mail-Adresse Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! .

    Eine Kontaktaufnahme ist auch über das HNT-Sportbüro möglich, Telefon 0 40/701 74 43.

  • Harburg. Fit und gesund bleiben– das gelingt laut Fernsehgärtner John Langley auch gut mit Gartenarbeit . Bestes Beispiel: er selbst. Und wie das geht, das zeigt er am 25. März auf der großen Bühne beim Aktionstag am Lüneburger Tor. „Fit in den Frühling“ ist das Motto an diesem Sonntag und so präsentieren auch Harburger Sportvereine und Institutionen wie der HTB, die HNT, die TSH und die Tanzschule Hädrich ihr vielfältiges Angebot. Es wird Sport zum Angucken, aber auch zum Mitmachen geben. „Sport und Garten verbindet – es gibt viele kleine Tricks, um sich im Garten fit zu halten“, freut sich John Langley auf den Tag.

    Drumherum hat das Harburger Citymanagement um Melanie-Gitte Lansmann wieder ein buntes Programm zusammengestellt. Auch hier geht es um Fitness – kulinarisch beispielsweise mit Smoothies aus Obst und Gemüse, frischen Joghurts mit veganen und zuckerreduzierten Eissorten oder Bionudeln in Parmesan.

    Fernsehgärtner John Langley, SPortsenator Andy Grote, die Vereine und das Harburger Citymanagement freuen sich auf den Aktionstag am 25. März. | Foto: Niels Kreller
    Fernsehgärtner John Langley, Sportsenator Andy Grote, die Vereine und das Harburger Citymanagement freuen sich auf den Aktionstag am 25. März. | Foto: Niels Kreller

    Auch in den Centern wird wieder eine Menge los sein. So gibt es in den Harburg Arcaden Sport- & Fitness-Aktion mit der Fitness Lounge, im Marktkauf-Center Informationen und Beratung rund um gesunde und bewusste Ernährung und im Phoenix-Center einen Ostermarathon für Erwachsene und sportliche Stimmung durch Musik, DJ und einen Sportmoderator. Bei Karstadt können die Besucher ihren Körperfettanteil-messen sich zum gesunden Leben beraten lassen während im Handelshof die Handballerinnen der 2. Bundesliga aus Buchholz/Rosengarten ihr Können zeigen (inkl. Wurfgeschwindigkeits- Messung am Tor) und junge BMX-Fahrer eine Show auf dem Parcour hinlegen. Weitere Aktionen außerhalb der Harburger Innenstadt gibt es bei Obi, Roller, Poco, Bauhaus und Kabs.

    Das Ganze steht unter dem Leitbild der „Active City“. Dafür war Sportsenator Andy Grote (SPD) am Montag extra nach Harburg gekommen, um dieses Projekt vorzustellen. „Active City meint eine Stadt, die sich bewegt“, so Grote. Beim Sport finde man zusammen in einer Zeit, in der die Gesellschaft an anderen Stellen auseinanderlaufe.

    Der Aktionstag „Fit in den Frühling“ geht am Sonntag, 25. März 2018, von 13 bis 18 Uhr. In dieser Zeit sind auch die Geschäfte in der Harburger City geöffnet und in den Parkhäusern der Center sowie bei Karstadt kann kostenlos geparkt werden.

  • Inserat.. Am 3. März 2018 feiert das Gesundheitszentrum Eißendorf am Hainholzweg 69e von 11 bis 17 Uhr große Eröffnung. Interessierte sind herzlich zum Tag der offenen Tür eingeladen. Die Heilpraktikerin Ulrike König erfüllt sich damit einen Lebenstraum übergreifende Zusammenarbeit verschiedener Fachbereiche. Ihre Schwerpunkte liegen u. a. in der ganzheitlichen Schmerztherapie, Regulationsmedizin und Bioresonanztherapie. Zu ihrem Team gehören die Heilpraktikerin Pamela Niegot, die ihre Massagetherapie-Ausbildung in den USA absolvierte und außerdem mit Schwerpunkt Stoffwechselanalysen arbeitet und Rita Egge, eine kosmetische Fußpflegerin und Friseurmeisterin. Gemeinsam wollen sich die erfahrenen Fachfrauen im Gesundheitszentrum Eißendorf um das Wohlbefinden ihrer Patienten und Kunden kümmern.

    Alles unter dem Aspekt der Ganzheitlichkeit. Diese betrachtet den Menschen als Ganzes, mit all seinen Facetten und berücksichtigt dabei Körper, Geist und Seele. Anstatt Symptome zu unterdrücken, geht es um das Erkennen der eigentlichen Ursache Ihrer Beschwerden und schließlich natürlich um deren Behandlung. Ulrike König und das Gesundheitszentrum Eißendorf freuen sich auf den fachlichen Austausch und die Kooperation mit Anna-Maria Hinrichs. Sie ist A-Lizenz Trainerin, Personal Trainerin, Ernährungsberaterin sowie Medizinische Fitnesstrainerin mit Lizenzen für Faszientraining, Faszien-Yoga nach Liebscher und Bracht, Functional Training, Rückentraining und Zumba®. Im Singdrosselweg 10 in Eißendorf betreibt sie ihr eigenes Studio, das Studiolino. Unter Einbeziehung von Körper, Geist und Sport entwickelt Anna-Maria Hinrichs individuelle und auf die Bedürfnisse ihrer Kunden abgestimmte Konzepte. Die Kurse werden als Personal Training oder in kleinen Gruppen im In- oder Outdoor-Bereich durchgeführt – das ist ideal auch für Menschen, die mit Fitness-Studios noch keine Berührungspunkte hatten. Hinrichs war selbst Schmerzpatientin; mit Einfühlungsvermögen und Lebensfreude verhilft sie vielen Menschen, Gesundheit und Wohlbefinden zu verbessern und zu erhalten. Stressabbau, Kurse zur Gewichtsreduzierung, Faszientraining, Prävention von Rücken- und Gelenkproblemen, Krav Maga sowie Zumba® und Aqua- Fitness runden ihr Angebot ab. Sie führt auch Kurse in Firmen, Krankenhäusern, MS-Verband.

    Zudem finden regelmäßig Vorträge statt, für die eine Anmeldung erforderlich ist. So finden im Studiolino vom 20. Februar bis 27. März an jeweils sechs Terminen Vorträge zum Thema Ernährung statt (Kosten: 89,- Euro). Bei diesen Vorträgen, für die nur noch wenige Plätze da sind, geht es um die Frage, wie man sechs Kilo in sechs Wochen verlieren kann – und sich endlich leichter und wohler fühlt. Ebenfalls im Studiolino können sich die Besucher am 9. März zum Thema „Sport ist Mord? Die Sicht einer Neurologin“ informieren. Der Vortrag gibt einen Überblick darüber, wie Bewegung die Hirnfunktion beeinflusst und welchen Einfluss Sport auf neurologische Erkrankungen hat. Den Vortrag hält Oberärztin Frau Dr. Anna Hoffmann, Neurologie, Asklepios Klinik Harburg. Im Gesundheitszentrum Eißendorf geht es am 11. März um „HypnoBirthing“. HypnoBirthing nach der Mongan-Methode ist die sanfte Geburt entspannt zu erleben und sie zu genießen. Ein Vortrag von Inken Arntzen.

    Für Rückfragen und/oder Anmeldungen:
    Studiolino: Tel:0176-27414654 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
    Gesundheitszentrum Eißendorf
    Tel: 0177-5141260 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

  • Harburg. Das Wetter meinte es gut am Sonntag, als in der Harburger Innenstadt das große Frühlingserwachen „Fit in den Frühling“ stattfand. Auch die Sonne lugte ab und an hinter den Wolken hervor. Zentrum war die große Bühne am Lüneburger Tor, auf der Fernsehgärtner John Langley, Citymanagerin Melanie-Gitte Lansmann und Harburger Sportvereine wie der HTB, die TGH und die HNT einen bunten Mix aus Gartentipps, wie man sich bei der Gartenarbeit fit halten kann und welche tollen Sport- und Fitnessangebote es in Harburg gibt.

    Die Tanzschulde Hädrich begeisterte am Lüneburger Tor mit ihren Tanzvorführungen. | Foto: Niels Kreller
    Die Tanzschulde Hädrich begeisterte am Lüneburger Tor mit ihren Tanzvorführungen. | Foto: Niels Kreller

    Auch die Tanzschule Hädrich war vor Ort und zeigte aus ihrem vielfältigen Programm eine Jazz-Dance-Vorführung, Kinderballett und eine Hip-Hop-Darbietung, da ab April in den Räumen Am Wall dieser Tanzstil angeboten wird.

    In den Centern gab es viele weitere Aktivitäten. So beispielsweise in den Harburg Arcaden, wo der Spielmannszug der Freiwilligen Feuerwehr Over-Bullenhausen für das musikalische Ambiente sorgte. Der Spielmannszug such übrigens Nachwuchs – wer Lust hat kann sich Bei Kay Hoffmann unter 0173-5103074 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! melden. Auch die Fitness Lounge war vor Ort um ihr Angebot zu zeigen.

    Im Handelshof zeigten BMW-Fahrer waghalsige Sprünge. | Foto: Niels Kreller
    Im Handelshof zeigten BMW-Fahrer waghalsige Sprünge. | Foto: Niels Kreller

    Im Handelshof ging es derweil rasant zu. Auf einem Parcours aus Paletten zeigten junge BMX-Fahrer mit waghalsigen Sprüngen ihr Können. Und die Handballerinnen der 2. Bundesliga aus Buchholz/Rosengarten zeigten ihr Können zeigen und wer wollte, der konnte eine Wurfgeschwindigkeits-Messung machen.

    Wer in der Woche etwas vergessen hatte, der konnte auch noch schnell in den vielen geöffneten Geschäften seinen Einkauf erledigen.

  • Inserat. Auch wenn es noch kalt ist: Der Sommer kommt bestimmt! Seit über fünf Jahren sorg clever fit im Neugrabener SEZ dafür, dass immer mehr Menschen zu ihrer Traumfigur kommen. Die ausgebildeten Trainer geben dabei jederzeit Hilfestellungen und erstellen mit Dir zusammen Dein individuelles Trainingsprogramm für Deine Sommerfigur 2018. Auch wer sich auf einen Wettkampf vorbereitet, einfach nur den Ausgleich zum Alltag sucht oder gar Rückenschmerzen lindern möchte ist bei clever fit in Hamburg Neugraben im SEZ richtig.

    Zum gelungenen Fitness-Start ins neue Jahr hat clever fit ein tolles Angebot für Dich: Für nur 4,90 Euro im Monat kannst Du für sechs Monate das gesamte All Inklusive Angebot mit Getränken, Vibrationstraining, Solarium, Massage und Kursen nutzen.* Das Angebot geht nun in den Endspurt: Die letzten 50 Neumitglieder erhalten das unschlagbare Angebot.

    Das Team von clever fit in Neugraben freut sich darauf, Dich in unseren Räumen begrüßen zu können.

    Clever Fit (direkt im SEZ)
    Cuxhavener Straße 344
    21149 Hamburg-Neugraben

    Telefon: 040-70292047
    Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 
    Web: www.clever-fit.com

    Öffnungszeiten
    Mo - Fr 06:00 - 23:00 Uhr
    Sa & So 09:00 - 21:00 Uhr

    *Im Anschluss daran erhöht sich die Mitgliedschaft auf den Normal-Tarif von 29,90 Euro im Monat.

  • Harburg. Der HTB bietet jeden Dienstag, in der Zeit von 18:15 bis 19:15 Uhr, einen Kurs "Bauch Beine Rücken Po" an. Wer Zeit und Lust hat, etwas für sein Wohlbefinden zu tun, schaut einfach mal vorbei - in der Eißendorfer Schule Ehestorfer Weg (Eingang Lühmannstraße, neben der Hausnummer 21 ).

    Eine Probestunde ist möglich. Weitere Infos gibt es bei der Trainerin Diana unter der Telefonnummer 0 40/790 87 56.

  • Harburg. Glücklich zeigte sich Rosemery Siegmund auf ihrer Zumbathon-Veranstaltung am 29. April 2018 im Harburger Rieckhof. „So viele sind gekommen, um an diesem Charity Event teilzunehmen“, zeigte sich die Instructorin beeindruckt. Sie hatte zum „Tanzen für den guten Zweck“ aufgerufen und 2 Euro der Teilnahmegebühr gingen nun an die Deutsche Muskelschwund-Hilfe für deren Arbeit. „Ich finde es so wichtig, diese Arbeit zu unterstützen“, freut sich Rosemery Siegmund über die tolle Summe.

    Dirk Rosenkranz, Vorsitzender der Deutschen Muskelschwund-Hilfe, zeigte sich glücklich über die tolle Aktion. | Foto: Niels Kreller
    Dirk Rosenkranz, Vorsitzender der Deutschen Muskelschwund-Hilfe, zeigte sich glücklich über die tolle Aktion. | Foto: Niels Kreller

    Auch Dirk Rosenkranz, Vorsitzender der Deutschen Muskelschwund-Hilfe, zeigte sich von dem Event begeistert: „Seit über 35 Jahren stehen wir von der Deutschen Muskelschwund-Hilfe e.V. muskelkranken Menschen in Hamburg und Umgebung helfend zur Seite. Bis heute gibt es keine Heilung für die eher seltenen und schweren Muskelerkrankungen. Es gibt schätzungsweise über 800 verschiedene Formen von Muskelschwunderkrankungen, die leider in vielen Fällen mit einer Verkürzung der Lebenserwartung einhergehen“, so Rosenkranz. „Umso wichtiger ist es, dass wir für die Betroffenen Menschen weiterhin in Hamburg helfend zur Seite stehen.“

    Immer gäbe es Situationen, wo die Kostenträger dringend notwendige Hilfsmittel oder Reha-Maßnahmen ablehnen würden. Dabei spiele der Faktor Zeit jedoch eine wichtige Rolle. Zeit, die aber viele betroffene Menschen, insbesondere an Muskelschwund leidende Kinder nicht besitzen. „Deswegen ist es uns so wichtig, dass diese Menschen zum einen trotz der schweren Krankheit bestmöglich mit geeigneten Hilfsmitteln, etwa einem elektrischen Rollstuhl, am gesellschaftlichen Leben teilnehmen können oder der Krankheitsverlauf mittels eines hierauf abgestimmten Reha-Klinikaufenthalts verlangsamt werden kann. Dank ausreichender Spendengelder können wir für diese betroffenen Menschen kämpfen und uns für sie einsetzen“, so Rosenkranz.

    Neben dem gutem Zweck standen beim Zumbathon im Rieckhof natürlich auch Fitness und Spaß im Vordergrund. | Foto: Niels Kreller
    Neben dem gutem Zweck standen beim Zumbathon im Rieckhof natürlich auch Fitness und Spaß im Vordergrund. | Foto: Niels Kreller

    Nicht immer gelänge es, dass die Kostenträger eine Kostenübernahme zusagen würden. „So haben wir erst kürzlich in einem Fall die Kosten für eine dringend erforderliche Reha-Maßnahme bei einem Jugendlichen übernommen. Dieses ist jedoch nur mittels ausreichender Spenden machbar. Dank auch der durch die Zumba-Aktion gesammelten Spenden, werden wir weiterhin alles daran setzen, dass es in der medizinischen Forschung eines Tages den gewünschten Durchbruch gibt, so dass geeignete Medikamente den oft grausamen Krankheitsverlauf, insbesondere bei Kindern, frühzeitig stoppt und bestenfalls heilen kann. Hierfür werden wir weiterhin gezielt medizinische Forschungsprojekte aus Spendengeldern u.a. finanzieren.“

    „Tatsache ist, dass der Pflegebedarf derjenigen, die an schwerwiegenden neurologischen Muskelerkrankungen leiden, immens hoch ist und jede Spende die Versorgung im Pflegebereich aufstockt. Deshalb spenden wir mit Freude an den Verein Deutsche Muskelschwund-Hilfe", sagt Andreas Kaiser, 2. Vorsitzender der Harburger Fußball-Altherren-Auswahl von 2001 Muskelschwund-Hilfe e.V., der sich über das Engagement freut. „Insgesamt haben wir bisher über 200.000 Euro an die Muskelschwund-Hilfe und an andere Institutionen gespendet und im Hinblick auf das kommende Jahr hoffen wir auf weitere großzügige Spenden", ergänzt André Golke. Wer spenden möchte, sich ehrenamtlich zu Gunsten der Deutschen Muskelschwund-Hilfe engagieren oder Mitglied der Harburger Fußball-Altherren-Auswahl werden möchte, der nimmt Kontakt auf mit Andreas Kaiser: Mobil 0172-4011686 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Neuste Artikel

Buchholzer „Stadtteileltern“ ab sofort im Einsatz

Die neuen Stadtteileltern legen los: Mariam Wehbi (von links), Arezoo Amiri, Sobida Malas, Shanaz Mirzal, Hayat Lamrani, Wafaa Hejazi und Manal Almahmoud. Dahinter: Nicole Hauff, Migrationsberatung (links) und Dörthe Heien, zuständig für die Betreuung ehrenamtlicher Mitarbeiter in der Flüchtlingshilfe. | Foto: C. Wöhling

Buchholz. Hayat Lamrani spricht fließend Arabisch, Französisch, Englisch und Deutsch. Sie kommt aus Marokko, hat in Span...

Weiterlesen

TU Hamburg-Harburg weiht mit Dow Deutschland Praktikumsraum in Ve…

Karl Krähling und TUHH-Präsident Ed Brinksma eröffnen neuen Praktikumsraum. | Foto: TUHH/F. Schmied

Harburg. Die Technische Universität Hamburg-Harburg (TUHH) hat am 16. Mai feierlich einen Praktikumsraum in der Verfahre...

Weiterlesen

Großeinsatz der Feuerwehr Seevetal bei Brand auf Betriebshof in H…

Die Feuerwehr Seevetal war in Hittfeld im Einsatz und nahm Nachlöscharbeiten an einem brennenden Arbeitsgerät vor. | Fotos: Matthias Köhlbrandt

Hittfeld. Einen Großeinsatz der Feuerwehr Seevetal hat am Freitagmittag der Brand eines Hochdruckreinigers in einer Betr...

Weiterlesen

Tausende feiern friedlich beim Discomove

Friedlich und ausgelassen feierten tausende beim 5. Discomove am Samstag im Binnenhafen. | Foto: Patrick Schmidt

Harburg. Was für eine Party! Am Samstag zogen tausende bunt gekleidete Discofans, ausgestattet mit Perücken, bunten Sonn...

Weiterlesen

Inserate

Waschtitan – das Auto-Wasch-Paradies

Über die reine Autowäsche hinaus bietet der Wachtitan auch die Möglichkeit der Fahrzeugaufbereitung und –pflege an. | besser im blick - Deine Online-Zeitung mit Fotos, Pics, Events, Termine, Party, Pics, Artikeln, Berichten, Tipps, Gutscheinen für Harburg (Hamburg) Stadt und Land

Inserat. Den Ruf als „Waschtitan" hat Veit Gehrmann hat nicht ohne Grund: Über 3,5 Millionen Autos hat e...

Einkaufen bei „Schwester Henny“: DRK eröffnet Secondhand-Shop

Im neuen „Schwester Henny“-Shop gibt es gute erhaltene Secondhand-Kleidung und Wohnaccessoires. | Foto: Zelck/DRK

Inserat Am 12. April ist es soweit: Das Harburger Rote Kreuz eröffnet seinen Secondhand-Shop „Schwester Henny“ im Harbur...

Mobil trotz Behinderung - Barrierefrei Auto fahren

André Lönnies (2.v.R.) und die Baskets Hamburg.

Inserat. Mobil bleiben mit dem eigenen Auto – das ist gerade bei einem Handicap, bei Einstiegsschwierigkeiten Mobilität ...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysen, personalisierten Inhalte und Werbung zu. Detailierte Informationen darüber finden Sie in unserer Datenschutzerklärung:
Datenschutzerklärung