Trauerhaus Kirste Bestatungen
Handy Welt
Handelshof
Rieckhof Eventplaner
Waschtitan - das Auto-Wasch-Paradies

Informationsveranstaltungen

Informationsveranstaltungen

  • Heimfeld. Familien mit kleinen Kindern beschäftigen viele Fragen. Zu welcher Kita schicke ich mein Kind? Was muss ich für seine Gesundheit beachten? Wo kann ich andere Eltern, die das gleiche beschäftigt, treffen? Insbesondere, wenn man die deutsche Sprache vielleicht noch nicht fließend spricht, ist es manchmal schwierig, Unterstützung zu finden. Hier kommen die Elternlotsen ins Spiel!

    Ab März bereitet der Margaretenhort im Treffpunkthaus Heimfeld abermals Ehrenamtliche für ihre Tätigkeit als Elternlotsen vor. Die dreimonatige Ausbildung richtet sich an 20 ehrenamtliche Heimfelder Frauen mit Migrationsgeschichte und findet ab dem 20. März immer dienstags und donnerstags in der Zeit von 9.30 bis 13 Uhr statt. Die Elternlotsen unterstützen, beraten und begleiten Heimfelder Familien gegen eine Aufwandsentschädigung (ein Taschengeld), insbesondere zu Fragen rund um den Bereich Kita und Schule.

    Hierfür findet eine Informationsveranstaltung am Mittwoch, 7. Februar, in der Zeit von 15.30 Uhr im Treffpunkthaus Heimfeld, Friedrich-Naumann-Straße 9, statt. Sie richtet sich an alle, die an der Ausbildung und der ehrenamtlichen Tätigkeit interessiert sind. Kaffee, Tee und Kekse stehen bereit und Kinder können Interessierte auch gern mitbringen.

    Für eventuelle Fragen steht die Projektleitung Anna Jinda Logemann unter der Nummer 0162 /740 30 35 oder: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
    zur Verfügung.

  • Beckedorf. "Lobe ich zu viel, lobe ich zu wenig oder lobe ich überhaupt?“ Diese Frage haben sich viele Führungskräfte kleiner und mittlerer Unternehmen sicher schon häufiger gestellt. Durch Lob und Anerkennung können sie ihren Mitarbeiter zu besseren Leistungen motivieren, indem er sich beachtet, geschätzt und in seinem Handeln bestätigt fühlt. Nur wie lobe ich richtig, um meinen Mitarbeiter effektiv zu motivieren? Dazu informierten die Stabsstelle Kreisentwicklung/Wirtschaftsförderung und die Gemeinde Seevetal mit dem völlig ausgebuchten Informationsabend „Wirtschaftsförderung vor Ort“ vor einigen Tagen mit dem Informationsabend „Führung durch Wertschätzung – Feedback als zentrales Führungsinstrument“ in Seevetal-Beckedorf.

    Los ging es mit einer interessanten Betriebsbesichtigung bei der Dichtelemente arcus GmbH, die auf den Handel mit Dichtungen aller Art spezialisiert ist und mehr als 70.000 verschiedene Dichtungen vertreibt (beispielsweise O-Ringe, Wellendichtringe, oder technische Dichtungen). Als Veranstaltungsort war das Unternehmen im Seevetaler Gewerbegebiet „Beckedorfer Bogen“, das 2015 mit dem „Top Job Awards“ für herausragende Personalarbeit und –führung ausgezeichnet worden war, geradezu prädestiniert. Der Kaufmännische Leiter Ingo Huppach stellte seinen Gästen die Aktivitäten und Maßnahmen vor, mit denen das Unternehmen für attraktive Arbeitsplätze und ein gutes Betriebsklima sorgt und so die Motivation der über 40 Angestellten erhöht.

    Viele weitere Tipps und Hinweise für eine gezielte Mitarbeitermotivation und -bindung lieferte anschließend Wiebke Krohn (Arbeitgeberverband Lüneburg Nordostniedersachsen e.V.) mit ihrem Expertenvortrag. Als Arbeitgeberberaterin für Personalentwicklung und soziale Innovation betonte sie, wie wichtig Motivation, Identifikation und zielgerichtete Qualifikation für die Fachkräftebindung und die zukunftsorientierte Personalpolitik eines Unternehmens sind. Nach einem kurzen „Blitzlicht“ zu Fördermöglichkeiten und Unterstützungsangeboten rund um Fachkräfte mit Experten der NBank, der IHK und der Demografieagentur für die Niedersächsische Wirtschaft bildete ein „Get together“ zum Netzwerken und Austausch von Erfahrungen den Abschluss eines weiteren spannenden Unternehmensabends in der Reihe Wirtschaftsförderung vor Ort.

    Informationen zur Veranstaltungsreihe und das Programm der Staffel 2017/2018 gibt es unter www.landkreis-harburg.de/wirtschaftsfoerderung-vor-ort  . Weitere Informationen und eine Präsentation zur Veranstaltung „Führung durch Wertschätzung – Feedback als zentrales Führungsinstrument“ finden sich ebenfalls im Netz unter www.landkreis-harburg.de/mitarbeitermotivation .

  • Harburg. Am Mittwoch, 29. August, findet in der Zeit von 19:30 bis 21 Uhr ein Informationsabend in der Elternschule Harburg, Maretstraße 50, statt. Die erste Zeit mit dem Baby ist besonders aufregend. Eltern und Baby lernen sich gegenseitig kennen. Die Eltern möchten verstehen, was das Baby mit seinen vielen kleinen Zeichen ausdrücken will: mit seiner Mimik, seinen Bewegungen, seinen Blicken und auch mit seinem Schreien. Je genauer Eltern die Hinweise ihrer Babys deuten können, desto besser entwickelt sich die gegenseitige Bindung und Zufriedenheit miteinander.

    Im Gespräch, mit kleinen Videofilmen und Bildern werden Frau Saggau-Stauffer von der Erziehungsberatungsstelle Harburg und Frau Borst von der Elternschule Informationen und Anregungen geben:

    · Wie Ihr Baby mit Ihnen „spricht“

    · Wie Sie mit dem Baby eine gute Beziehung aufbauen können

    · Wie sich das Baby selbst beruhigt und wie Sie es gut dabei unterstützen

    · Wie Sie das Baby beruhigen und trösten

    Die Veranstaltung ist kostenlos. Zur besseren Raumplanung ist eine Anmeldung erwünscht, aber auch spontane Besucher sind herzlich willkommen.

    Anmeldungen gern unter Telefon 0 40/428 71 23 10 (Elternschule Harburg) oder 0 40/428 71 23 27 (Erziehungsberatungsstelle Harburg).

  • Neu Wulmstorf/Elstorf. Die Bundesstraße 3 wird im Bereich Neu Wulmstorf und Elstorf verlegt und an die im Bau befindliche Autobahn A 26 angebunden. Der Neubau der Ortsumfahrung Elstorf B 3 ist ein Pilotprojekt zur Planungsbeschleunigung von Straßenbauvorhaben in Niedersachsen. Ziel ist es, durch beschleunigte Planungsverfahren möglichst schnell eine Entlastung der von der Verkehrsbelastung betroffenen Ortschaften zu erreichen.

    Im Auftrag der Niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr (NLStbV) Lüneburg steuert der Landkreis Harburg im Planungsprozess des Neubaus der Ortsumgehung das Raumordnungsverfahren. Am 19. Juni startete die NLStBV Lüneburg mit einer Informationsveranstaltung einen begleitenden Dialogprozess, in dem sich alle interessierten Bürgerinnen und Bürger aktiv in die weiteren Planungen einbringen können. Dieser geht nun in die zweite Runde: Um über den aktuellen Stand im Planungsverfahren zu informieren, lädt die NLStbV Lüneburg für Dienstag, 21. August, in der Zeit von 17 bis 19.30 Uhr, in den Ratssaal der Gemeinde Neu Wulmstorf, Bahnhofstraße 39, Neu Wulmstorf, zu einer Informationsveranstaltung ein.

    Unter dem Motto "Gemeinsam den richtigen Weg finden" werden das am 19. Juni bei einem Bürgerdialog entwickelte Beteiligungskonzept sowie der Beginn der Planungsphase des Neubaus der Ortsumgehung vorgestellt. Zudem wird es Informationen über die Planungsinhalte sowie über die Antragskonferenz zum Raumordnungsverfahren geben.

    Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der NLStbV Lüneburg sowie Alexander Stark, Leiter der Abteilung Kreisentwicklung/ Wirtschaftsförderung des Landkreises Harburg, und Simon Grotthoff, Leiter des Planungsamts des Landkreises Stade, stehen zur Beantwortung von Fragen zur Verfügung.

    Weitere Informationen zum Neubau der Ortsumgehung Elstorf B 3 gibt es auf http://www.strassenbau.niedersachsen.de/projekte/  unter den Stichworten „Bundesstraßen“ – „B 3“ – „B 3 Verlegung mit Ortsumgehungen Neu Wulmstorf und Elstorf“ sowie auf der Internetseite des Landkreises Harburg auf https://www.landkreis-harburg.de/OUElstorf 

  • Neu Wulmstorf. Rund 120 interessierte Besucher fanden sich am vergangenen Sonntag, 05.08.18, beim Familienzentrum Neu Wulmstorf ein und nutzen die zahlreichen Mitmach- und Informationsangebote anlässlich der Veranstaltung "Senioren bleiben mobil". Die Verkehrswacht und die Gemeinde Neu Wulmstorf haben gemeinsam mit verschiedenen Institutionen, Vereinen und örtlichen Firmen ein buntes Programm entwickelt, um auf die typischen Risiken im Straßenverkehr - und darüber hinaus - hinzuweisen.

    Außer dem Rettungssimulator der Verkehrswacht wurden auch Fahr- und Einparkübungen angeboten. Die Neu Wulmstorfer Fahrschule Sander erläuterte Verkehrsregeln, Vallentin Optik und das Hörzentrum boten vor Ort Seh- und Hörtest an. Die Senioren konnten sich beim ortsansässigen Fahrradhändler Hauschuld über E-Bikes informieren und vor Ort zur Probe fahren. Außerdem war die Feuerwehr Neu Wulmstorf vor Ort und informierte unter anderem auch über Rauchwarnmelder.

    Das Präventionsteam der Polizeiinspektion Harburg informierte die Seniorinnen und Senioren zu vielfältigen Themen rund um den Straßenverkehr wie auch zu Fragen der Kriminalprävention. Im Familienzentrum informierte der Sozialverband, die LAB und das Lokale Bündnis für Familie über ihre Angebot und das MehrGenerationenHaus Courage bot selbstgebackenen Kuchen und Kaffee an.

    Die große und positive Resonanz der Veranstaltung zeigte allen Beteiligten, wie wichtig die Mobilität und der richtige Umgang damit ist.

Neuste Artikel

Pastorin mit Leib und Seele: Sabine Krüger kommt nach Hollenstedt

Pastorin Sabine Krüger vor der Hollenstedter St. Andreaskirche. |  Foto: ein

Hollenstedt. Sabine Krüger ist die neue Pastorin der Hollenstedter St. Andreas-Kirchengemeinde. Die Seelsorge ist ihr wi...

Weiterlesen

Bürgermeister Wolf-Egbert Rosenzweig zeichnet Dieter Pintatis mit…

Bürgermeister Wolf-Egbert Rosenzweig (rechts) hat Dieter Pintatis die Ehrennadel der Gemeinde Neu Wulmstorf verliehen und überreicht die Urkunde zur Ehrung. | Foto: © Gemeinde Neu Wulmstorf

Neu Wulmstorf/Elstorf. Dieter Pintatis ist im Rahmen eines Gottesdienstes in der Elstorfer Nicolaikirche durch Bürgermei...

Weiterlesen

„A Walk in the Country“ mit Geige, Gitarre und Gesang und dem Duo…

Als Folk-Duo mitreißend, aber auch auf Solopfaden und mit anderen Besetzungen hochklassig: der kanadische Geiger Ian Mardon (links, bekannt als „schnellster Fiddler in Deutschland“, aber auch klassischer Geigensolist) und der US-amerikanische Gitarrist Dylan Vaughn, der als weltenbummelnder Gitarren- und Mandolinenspieler verschiedenste musikalische Einflüsse in sich aufsog. | Foto: © Mardon&Vaughn

Neu Wulmstorf/Neugraben. Ein wichtiger Bestandteil des „Irish Folk“ ist die so genannte „Fiddle Music“ – die allseits be...

Weiterlesen

Das Otterjunge Störtebeker vom Wildpark Schwarze Berge in Vahrend…

Fischotterjunge Störtebeker mit Kopfverband. | Foto: ein

Vahrendorf. Kaum im Wildpark Schwarze Berge in Vahrendorf angekommen, schon hat der Otterjunge Störtebeker mit seinem ve...

Weiterlesen

Inserate

BMW B&K präsentierte den neuen X2

IM Rahmen eines Events präsentierte das BMW-Autohaus B&K in Harburg den neuen BMW X2.

Inserat. Am Samstag den 17.03.2018 war es soweit, der erste BMW X2 und der neue M5 wurde im Autohaus B&K GmbH & ...

Tanzschule Hädrich: Tanzen bringt Freude und verbindet

Tanzen verbindet – das ist das Motto von Evelyn Hörmann und Stefan Thimm, den Inhabern der Tanzschule Hädrich.

Inserat. Tanzen – das ist Ausdruck von Lebensfreude und Geselligkeit. Tanzen bringt nicht nur Freude am Leben, sondern v...

Krav Maga für Kids & Teens im Trust Gym

Der erfahrene Krav Maga-Trainer Nik Pavlou leitet das Krav Maga für Kids&Teens im Trust Gym.

Inserat. In der heutigen Zeit ist Mobbing und Gewalt unter Kindern und Jugendlichen immer mehr auf den Vormarsch und auc...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysen, personalisierten Inhalte und Werbung zu. Detailierte Informationen darüber finden Sie in unserer Datenschutzerklärung:
Datenschutzerklärung