Trauerhaus Kirste Bestatungen
Handelshof
Waschtitan - das Auto-Wasch-Paradies
Rieckhof Eventplaner
Handy Welt

Jubilumsfeiern

Jubilumsfeiern

  • Heimfeld. Am Sontag, 28.Oktober, feiert die Kirchengemeinde St. Petrus in Heimfeld ihr 40-jähriges Bestehen. Seit 1978 ist die Gemeinde in der Haakestraße 100 beheimatet und bietet vielen Aktivitäten einen Platz im Gemeindezentrum. Das soll beim Jubiläum-Fest auch deutlich werden, weshalb die Gemeinde einen bunten Tag mit Möglichkeiten zum Mitmachen und Kennenlernen der unterschiedlichen Akteure für Groß und Klein anbietet.

    Das Fest beginnt um 11 Uhr mit einem Familiengottesdienst unter der Leitung von Pastor Christoph Borger – mit den Singzwergen und dem Heimfelder Posaunenchor. Im Anschluss findet ein gemeinsames Mittagessen in den Räumen der Gemeinde statt. Es wird darum gebeten, einen Beitrag zum bunten Buffet mitzubringen. Getränke werden den gesamten Tag über zu Gunsten der Kirchengemeinde verkauft.

    Ab 13.30 Uhr erwartet die Besucher ein vielseitiges Programm in den Gemeinderäumen und der Kirche. Die evangelische Jugend bietet Spiele an. Die Malgruppe, die Kindertagesstätte und der offene Jugendtreff präsentieren sich. Das Team der Internetseite www.petrus-heimfeld.de lädt ein, vor Ort die persönliche Grußbotschaft zum Jubiläum zu posten. Die Heimfelder können selbst an der Chronik der Kirche schreiben. Viele haben ihre eigenen persönlichen Erinnerungen in den Räumen von St. Petrus und können Wünsche für die Zukunft der Kirchengemeinde formulieren. Die Laufgruppe „Petrus Unchained“ stellt sich vor. Das Singen im Chor kann ausprobiert werden.

    Ab 14 Uhr findet eine Taizé-Andacht im Kirchenraum statt. Der Förderverein St. Petrus Freunde führt ab 15 Uhr als Abschluss der Mitgliederwerbekampagne eine Verlosung durch, wonach die Swinging Mamas im Gemeindesaal auftreten. Und ab 16 Uhr bietet Pastor Christoph Borger eine Kirchenführung an.

    Der Jubiläumstag wird um 18 Uhr mit einem Gottesdienst der Landeskirchlichen Gemeinschaft geschlossen, die ebenfalls seit 40 Jahren ihre Heimat in den Räumlichkeiten hat. Die Heimfelder sind herzlich eingeladen, diesen Tag 40 Jahre St. Petrus zu feiern und ihn zu einem großen gemeinschaftlichen Fest werden zu lassen.

  • Buxtehude. Seit 175 Jahren ist die Sparkasse kompetenter Partner in allen Finanzangelegenheiten. Deshalb ist 2018 ein besonderes Jahr für die Sparkasse Harburg-
    Buxtehude. Und das wird mit den Menschen in der Region gemeinsam gefeiert. Sandra- Sophie Aljets, Privatkunden-Beraterin im Beratungscenter in Buxtehude-Altkloster,
    berichtet: „Unter dem Motto ‚175 Jahre Sparkasse Harburg-Buxtehude - wir feiern vor Ort‘ laden wir unsere Kunden für Donnerstag, 20. September, in unser Beratungscenter in der Hauptstraße 30 in Buxtehude ein. Wir bieten allen Kunden und interessierten Bürgerinnen und Bürgern der Region ein buntes Unterhaltungsprogramm für Jung und Alt. Als
    besondere Überraschung gibt es bei uns in der Zeit von 11 Uhr bis 16 Uhr Currywurst und Pommes zum Jubiläumspreis von 1,75 Euro. Gut gestärkt können Sie uns dann Ihre
    Fragen rund um das Finanzangebot der Sparkasse Harburg-Buxtehude stellen. Alle Finanzgeschäfte sind an diesem Tag auch wie gewohnt möglich.

    Ein weiteres Highlight für Besucher ist ein Selfie-Turm, der im Beratungscenter aufgebaut ist. Hier haben Kunden und Gäste die Möglichkeit, lustige Selfies allein oder in
    der Gruppe zu machen. Mit diesen Schnappschüssen bleibt der Tag im Beratungscenter der Sparkasse Harburg- Buxtehude in besonderer Erinnerung.

    Mit tollen Aktionen im Jubiläumsjahr bedankt sich die Sparkasse Harburg-Buxtehude bei Ihren Kunden für jahrelange Treue. Seit nun mehr 175 Jahren ist die Sparkasse ein
    kompetenter Partner im Bereich der Finanzdienstleistungen. Der Grundstein des Erfolgs wurde mit der Gründung der Sparkasse zu Buxtehude im Jahr 1843 gelegt.

    Seitdem ist die Sparkasse im Süden Hamburgs fest verwurzelt. Gesellschaftliche Verantwortung wird ernst genommen. Deshalb können sich Menschen im Geschäftsgebiet seit 175 Jahren auf ihren Finanzdienstleister verlassen. Dabei spielt die Förderung von sozialen Einrichtungen, kulturellen Veranstaltungen, Bildungseinrichtungen und dem Sport eine zentrale Rolle. Viele Projekte konnten mithilfe der Sparkasse durch Spenden, Stiftungsmittel und Sponsoring initiiert und realisiert werden.

    Ausklingen – im wahrsten Sinne des Wortes - werden die Feierlichkeiten des Jubiläumsjahres am 18. Oktober in Buxtehude - dort, wo alles begann.

  • Salzhausen. 2018 ist ein besonderes Jahr für die Sparkasse Harburg-Buxtehude: Der Finanzdienstleister feiert sein 175-jähriges Bestehen. Am Donnerstag, 27. September, wird dieses Ereignis im Beratungscenter Salzhausen groß gefeiert. Susanne Gellers, Leiterin des Beratungscenters, freut sich gemeinsam mit Ihrem Team sehr auf diesen Tag: „Das Motto ‚175 Jahre Sparkasse Harburg-Buxtehude - wir feiern vor Ort‘ passt gut zu uns und Salzhausen. Wir freuen uns auf viele interessierte Bürgerinnen und Bürger aus der Region, die uns in unserem Beratungscenter in der Hauptstraße 6a besuchen kommen. Salzhausen lockt stets viele Besucher mit tollen Veranstaltungen, und ich freue mich sehr, dass wir auch das Jubiläum hier direkt vor Ort mit unseren Kunden feiern können. Wir sind seit 175 Jahren kompetenter Partner in allen Finanzangelegenheiten. Für uns ist regionale und persönliche Betreuung wichtig. Das möchten wir am 27. September unseren Kunden und allen Interessierten zeigen.“

    An einer Saftbar gibt es ab 14 Uhr eine vitaminreiche Stärkung. Leckere Säfte werden frisch für die Gäste zubereitet. Und auch die kleinen Besucher kommen natürlich nicht zu
    kurz. Bei einem tollen Sparkasse-Wurfspiel können sie ihre Treffgenauigkeit beweisen und kleine Preise gewinnen. Außer  einem bunten Programm freuen sich die Mitarbeiter des Beratungscenters Salzhausen auf viele Gespräche mit Kunden und solchen, die es noch werden möchten.

    Selbstverständlich können alle Sparkassen- Geschäfte wie gewohnt durchgeführt werden. Der Grundstein des Erfolgs wurde mit der Gründung der Sparkasse zu Buxtehude im
    Jahr 1843 gelegt. Seitdem ist die Sparkasse im Süden Hamburgs fest verwurzelt. „Die Förderung von Vereinen und Veranstaltungen aus Spenden, Stiftungsmitteln und
    Sponsoring ist für die Sparkasse ein wichtiger Aspekt“, weiß Susanne Gellers. „Dadurch können sich Menschen im Geschäftsgebiet seit 175 Jahren auf uns als Finanzdienstleister verlassen. Viele kulturelle und soziale Projekte in der Region konnten mithilfe der Sparkasse initiiert und realisiert werden.“ Ausklingen – im wahrsten Sinne des Wortes - werden die Feierlichkeiten des Jubiläumsjahres am Donnerstag, 18. Oktober, in Buxtehude - dort, wo alles begann.

  • Jesteburg. 175 Jahre Sparkasse – das ist ein Grund zum Feiern! Am Donnerstag, 23. August, wird dies im Beratungscenter Jesteburg getan. Eingeladen sind alle interessierten Bürgerinnen und Bürger der Region. Ein buntes Programm bietet dabei Unterhaltung für Groß und Klein. Virginia Albers, Privatkunden-Beraterin im Beratungscenter Jesteburg, freut sich sehr auf diesen Tag: „Unter dem Motto ‚175 Jahre Sparkasse Harburg-Buxtehude - wir feiern vor Ort‘ laden wir in unser Beratungscenter in der Hauptstraße 66 ein. 2018 ist ein besonderes Jahr für die Sparkasse Harburg-Buxtehude. Das zeigen wir überall in der Region und feiern deshalb in allen unseren Beratungscentern gemeinsam mit den Menschen der Region. Seit 175 Jahren sind wir kompetenter Partner in allen Finanzangelegenheiten vor Ort. Die Treue unserer Kunden hat uns diesen Erfolg erst ermöglicht. Als Dank feiern wir mit unseren Kunden und denen, die es noch werden wollen, einen Jubiläumstag mit vielen Überraschungen.“

    Clownin Lotti Karotti will kleine und große Gäste erfreuen. | Foto: ein
    Clownin Lotti Karotti will kleine und große Gäste erfreuen. | Foto: ein

    Am Donnerstag lockt eine Saftbar mit leckeren, frischen Säften. Und auch die kleinen Besucher kommen natürlich nicht zu kurz. Die Clownin Lotti Karotti zaubert mit ihren tollen Luftballon-Kreationen ein Lachen in jedes Kindergesicht. Außer diesem bunten Programm freuen sich die Mitarbeiter des Beratungscenters Jesteburg auf viele Gespräche mit Kunden und solchen, die es noch werden möchten. Selbstverständlich können alle Sparkassen-Geschäfte wie gewohnt durchgeführt werden.

    Der Grundstein des Erfolgs wurde mit der Gründung der Sparkasse zu Buxtehude im Jahr 1843 gelegt. Seitdem ist die Sparkasse im Süden Hamburgs fest verwurzelt. Durch
    die Förderung von Vereinen und Veranstaltungen aus Spenden, Stiftungsmitteln und Sponsoring übernimmt die Sparkasse dauerhaft gesellschaftliche Verantwortung. Deshalb können sich Menschen im Geschäftsgebiet seit 175  Jahren auf ihren Finanzdienstleister verlassen.

    Ausklingen – im wahrsten Sinne des Wortes - werden die Feierlichkeiten des Jubiläumsjahres am 18. Oktober in Buxtehude - dort, wo alles begann.

  • Buxtehude. Seit 175 Jahren ist die Sparkasse kompetenter Partner in allen Finanzangelegenheiten. Deshalb ist 2018 ein besonderes Jahr für die Sparkasse Harburg-
    Buxtehude. Und das wird mit den Menschen in der Region gemeinsam gefeiert. Bereits das ganze Jahr über feierten die einzelnen Beratungscenter mit tollen Aktionen das
    Jubiläumsjahr. Am Donnerstag, 18. Oktober, findet der große Abschluss dieser Jubiläumsfeierlichkeiten im Beratungscenter Buxtehude in der Bahnhofstraße 16-18 statt.

    Uwe Engel, Leiter des Beratungscenters in Buxtehude, berichtet: „Zahlreiche Kolleginnen und Kollegen haben mir bereits begeistert von den Jubiläumsfeierlichkeiten in verschiedenen Beratungscentern erzählt. Ich freue mich sehr, dass wir in Buxtehude nun unter dem Motto ‚175 Jahre Sparkasse Harburg-Buxtehude - wir feiern vor Ort‘ unsere Kunden zu einem besonderen Tag einladen können. Wir haben ein umfangreiches Programm für Groß und Klein und freuen uns auf viele Besucher und interessante Gespräche. Wer das Jubiläum in seinem Beratungscenter verpasst hat, ist herzlich nach Buxtehude eingeladen. Denn hier haben wir noch einmal alle Jubiläumsangebote der einzelnen Beratungscenter an einem Ort zusammengefasst.

    Besucher können sich bis 15 Uhr leckere Kaffeespezialitäten an einem Coffee-Bike zubereiten lassen. Zusätzlich wird Currywurst und Pommes für 1,75 Euro angeboten und
    eine Saftbar versorgt Kunden und Interessierte mit den nötigen Vitaminen. Natürlich kommt auch der Spaß nicht zu kurz. Bei einem spannenden Wurfspiel gibt es kleine Preise zu gewinnen. Ein Selfieturm sorgt für lustige Erinnerungsfotos und Clownin Karotti zaubert nicht nur den kleinsten Besuchern ein Lächeln ins Gesicht.

    Uwe Engel und sein Team freuen sich darauf, Kunden und solche, die es noch werden möchten, über neue Themen und Trends des Finanzmarktes zu informieren. Mit diesen tollen Aktionen bedankt sich die Sparkasse Harburg-Buxtehude bei ihren Kunden für jahrelange Treue. Der Grundstein des Erfolgs wurde mit der Gründung der Sparkasse zu Buxtehude am 1. Oktober im Jahr 1843 gelegt. Seitdem ist die Sparkasse im Süden Hamburgs fest verwurzelt.

    Gesellschaftliche Verantwortung wird ernst genommen. Deshalb können sich Menschen im Geschäftsgebiet seit 175 Jahren auf ihren Finanzdienstleister verlassen. Engel betont: „Die Förderung von sozialen Einrichtungen, kulturellen Veranstaltungen, Bildungseinrichtungen und dem Sport sind für uns wichtige Themen. Viele Projekte konnten
    mithilfe der Sparkasse durch Spenden, Stiftungsmittel und Sponsoring initiiert und realisiert werden. Dadurch sind wir auch in Zukunft ein wichtiger Partner für unsere Kunden in der Region.“

    Um 15 Uhr wird das Beratungscenter an diesem Tag geschlossen, da dann die Vorbereitungen für den Jubiläumsempfang beginnen, der ebenfalls am 18. Oktober in
    Buxtehude stattfinden wird. Der Selbstbedienungsbereich mit allen Angeboten steht selbstverständlich uneingeschränkt zur Verfügung.

  • Winsen. Strahlende Kinderaugen, lachende Elterngesichter und jede Menge Spaß und Trubel: Das bot die Kindertagesstätte des Deutschen Roten Kreuzes in der Winsener Rote-Kreuz-Straße am Samstag anlässlich ihres 25-jährigen Bestehens.

    Von Kinderschminken über Eimermemory bis hin zum Actionpainting - all das, gekrönt von einem riesigen Kuchenbuffet mit Köstlichkeiten aus verschiedensten Ländern – hier kamen Kinder jeden Alters genauso wie ihre Eltern und Verwandten voll auf ihre Kosten. Gekrönt wurde die Feier vom Auftritt des Kinderliedermachers Christian Hüser, der mit Inbrunst Groß und Klein zum Singen und Tanzen animierte. Selbst Winsens Bürgermeister André Wiese wollte sich das kunterbunte Treiben nicht entgehen lassen. Er kam höchstpersönlich vorbei und überreichte Kita-Leiter Guido Alves ein Präsent der Stadt.

    Dass die Kindertagesstätte in der Rote-Kreuz-Straße eine ganz besondere Rolle für Winsen spielt, wurde auch am Samstag deutlich: Nicht nur ist sie eine der zentralsten Kitas in der Stadt, es werden auch 140 Kinder aus 30 Nationen betreut. Von den verschiedensten Orten der Welt bringen sie ihre Sprache, ihre Gewohnheiten und Kultur mit und kommen tagtäglich miteinander in den Austausch. Dass es sich hierbei um ein Erfolgskonzept handelt, machte das kunterbunte Treiben bei der Jubiläumsfeier deutlich. Es zeugte eindrücklich vom engen Zusammenhalt trotz unterschiedlicher Herkunft der Familien – der Spaß und die Freude der Kinder standen für alle im Mittelpunkt. „Unsere Kinder werden offen sein für andere Kulturen und keine Berührungsängste haben“, so Guido Alves über sein Konzept.

    Im August 1993 nahm die Kita erstmals ihren Betrieb auf – eine Ironie des Schicksals, dass Guido Alves, damals noch Elektriker, bereits die Kabel im Neubau verlegte. Es folgte ein Praktikum im Rahmen des Erzieherberufs sowie eine Erziehertätigkeit im Hort von 2001 bis 2003. Als dann seine eigene Tochter selbst in den Kindergarten Rote-Kreuz-Straße ging, kam es im Dezember 2008 zur Übernahme der Leitungsfunktion, dann als Diplom Sozialpädagoge: „Ich gehöre hier einfach hin“, so Guido Alves. Mit Susanne Bode-Lange, Karin Hanssen und Stephanie Neumann sind heute zudem noch drei Erzieherinnen der ersten Stunde dabei – sie betreuen nun bereits die zweite Generation der Krippen- und Kindergartenkinder.

    Kontinuität auf der einen, stetiger Wandel auf der anderen Seite: In den 25 Jahren hat sich nicht nur die Anzahl der Kinder mehr als verdoppelt. Mit dem Start der Krippe im Jahr 2002 kamen mehr Erzieher ins Haus, auch die Räumlichkeiten wurden immer wieder den neuen Begebenheiten angepasst. Im kommenden Jahr wird dann die letzte Hortgruppe auslaufen – wieder ein neuer Abschnitt.

    Was aber immer bleibt, sind wunderbare Erlebnisse im Alltag, aber auch Ausflüge, Sommerfeste, Aktionen und immer neue Ideen, wie beispielsweise die hauseigene Bücherei, die seit 2010 besteht. Oder Jubiläen – wir halten das Jahr 2043 für den 50. Geburtstag der Kita schon einmal fest – und freuen uns auf die Kinder der Kinder, die heute lachend und spielend durch die Räume laufen.

     

Neuste Artikel

Heiner-Schönecke-Preis wird in der zukunftswerkstatt buchholz aus…

Heiner Schönecke (5.v.L.) hat anlässlich seines 70. Geburtstages einen Preis für Schüler gestiftet. | Foto: ein

Buchholz. Der langjährige Landtagsabgeordnete Heiner Schönecke (CDU) aus Elstorf lobt mit den Spenden, die zu seinem 70...

Weiterlesen

DLRG und TVV erhalten Förderpreise der Neu Wulmstorf-Stiftung

Wolf-Egbert Rosenzweig mit den Gewinnern des Förderpreises der Neu Wulmstorf-Stiftung: Michael Bredow, DLRG Neu Wulmstorf (links) und Britta Martens, TVV Neu Wulmstorf (rechts),©NeuWulmstorf-Stiftung. | Foto: ein

Neu Wulmstorf. Strahlende Gewinner im Rathaus: Die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) Neu Wulmstorf und das Ki...

Weiterlesen

Baumaßnahmen Heimfelder Straße in drei Abschnitte aufgeteilt

Seit Montag wird an der Heimfelder Straße gebaut. | Foto: Niels Kreller

Heimfeld. Seit Montag wird in der Heimfelder Straße gebaut. Dort werden bis zum 21. Dezember Leitungen für die neuen Tri...

Weiterlesen

Vollsperrung Ehestorfer Heuweg: Laut Behörde nur ein Missverständ…

Im Ausschuss für Inneres, Bürgerservice und Verkehr stellten Vertreter des LSBG vor, wie die baumaßnahmen am Ehestorfer Heuweg vonstatten gehen sollen. | Foto: Niels Kreller

Hausbruch. Gute Nachrichten in Sachen Baumaßnahmen im Ehestorfer Heuweg: Eine Vollsperrung im Sinne einer kompletten Unb...

Weiterlesen

Inserate

Ein Ford für alle Fälle

Das Autohaus Tobaben stellte den neuen Ford Focus vor. | Foto: André Lenthe

Inserat. Es ging familiär zu, als das Autohaus Tobaben in der Filiale in der Buxtehuder Straße den neuen Ford Focus vors...

Hier macht sich Neugraben CLEVER FIT! Jetzt einen Monat vergünstigt ausprobieren

Kevin Wajda und Laura Bull von clever fit Neugraben freuen sich auf Fitness-Interessierte.

Inserat. Seit über fünf Jahren sorg clever fit im Neugrabener SEZ dafür, dass immer mehr Menschen zu ihrer Traumfigur ko...

Café Beerental – das Frühstücks- und Tortenparadies

Nicole Günther verwöhnt ihre Gäste im Café Beerental mit hausgemachten Torten, Kuchen, Keksen und Marmeladen.

Inserat. Im Beerental in Eißendorf liegt das gemütliche Café Beerental, das bekannt ist für seine leckeren Torten. Inhab...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysen, personalisierten Inhalte und Werbung zu. Detailierte Informationen darüber finden Sie in unserer Datenschutzerklärung:
Datenschutzerklärung