Handy Welt
Club-Tanzschule Hädrich
Handelshof
Rieckhof Eventplaner
Tanzschule Hädrich - Zeit zu Zweit
Waschtitan - das Auto-Wasch-Paradies
Trauerhaus Kirste Bestatungen

Kultursommer

Kultursommer

  • Ehestorf. Die neuen Themen stehen fest: 2019 bestimmen "Licht und Schatten" und 2020 "Begegnungen" den Kultursommer. Unter dem Jahresmotto vereinen sich sämtliche kreative Veranstaltungen des Landkreises Harburg. Vertreter von Kultureinrichtungen der Region legten die neuen Themen jetzt gemeinsam in einer Kreativsitzung fest.

    Das gemeinsame Themenjahr bündelt die kulturelle Vielfalt der Region. Der Kultursommer 2019 ist vom 1. April bis zum 30. September im Landkreis Harburg geplant. "Wir überlegen uns das jeweilige Motto frühzeitig", sagt Projektleiterin Annika Flüchter. "So können Künstler und Kulturveranstalter schon jetzt kreative Ideen für das Jahr 2019 entwickeln. Denn: Alle Kulturveranstaltungen, die in diesem Zeitraum im Landkreis stattfinden und zum Thema 'Licht und Schatten' passen, nehmen wir in das Kultursommer-Programm auf." Die Veranstaltungsanmeldung für den Kultursommer 2019 startet bereits im Oktober dieses Jahres.

    Anfang April startet erst einmal der Kultursommer 2018 mit "In Bewegung". Das Programmheft zum Kultursommer "In Bewegung" liegt ab Mitte März an zahlreichen Stellen im Landkreis aus und steht außerdem unter www.kulturlandkreis-harburg.de  zum Herunterladen bereit.

    Die vergangenen Kultursommer zeigen die Vielfalt des kreativen Lebens in der Region: Kinderkultursommer 2011, Kultursommer "Heimat" 2012, Kultursommer "Lebens(t)räume" 2013, Kultursommer "Herzklopfen" 2014, Kultursommer "Miteinander" 2015, Kultursommer "Grenzenlos" 2016 und Kultursommer "Glücksmomente" 2017.

    Das Projekt "Kulturlandkreis Harburg. Kultur im Dialog" fördert das kulturelle Leben im Landkreis Harburg durch eine Vernetzung der Kulturschaffenden und einen stärkeren Austausch untereinander. Das Projekt ist eine gemeinsame Initiative des Landkreises Harburg und des Freilichtmuseums am Kiekeberg und wird von der Sparkasse Harburg-Buxtehude finanziell gefördert.

  • Ehestorf. Das Motto des Kultursommers 2018 lautet: "In Bewegung". Alle Kulturveranstaltungen, die vom 1. April bis zum 30. September 2018 im Landkreis Harburg stattfinden und zum Motto passen, können teilnehmen. Das gedruckte Programmheft, Plakate und ein monatlicher E-Mail-Newsletter informieren Interessenten über das Kultursommer-Programm. Veranstaltungsanmeldungen sind bis zum 15. Januar 2018 über das Anmeldeformular auf der Internetseite www.kulturlandkreis-harburg.de möglich.

    Außer dem gedruckten Programmheft gibt es einen weiteren Anreiz, Veranstaltungen im Rahmen des Kultursommers anzubieten: den Kultursommerpreis der Stiftung der Sparkasse Harburg-Buxtehude. Hier werden Veranstaltungen prämiert, die speziell für den Kultursommer entwickelt oder besonders auf ihn ausgerichtet sind. Rund zehn Kulturinstitutionen erhalten insgesamt maximal 10.000 Euro. Der Preis wird als Geldspende vergeben. Daher müssen die Bewerber berechtigt sein, eine Spendenbescheinigung auszustellen. Bewerbungsschluss für den Kultursommerpreis 2018 ist der 1. Dezember 2017. Weitere Informationen sowie Bewerbungsformulare gibt es bei Annika Flüchter, der Leiterin des Projektes "Kulturlandkreis Harburg. Kultur im Dialog". Sie ist telefonisch unter 0 40/790 176 71 oder per E-Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! zu erreichen.

    Für alle, die Unterstützung beim Bewerbungsformular für den Kultursommerpreis benötigen, bietet Annika Flüchter am 7. November die Fortbildung "Professionelles Verfassen von kompakten Förderanträgen am Beispiel des Kultursommerpreises" an. Die Veranstaltung findet ab 18 Uhr im Amtshaus Moisburg statt. Anmeldungen nimmt Annika Flüchter unter den oben stehenden Kontaktdaten entgegen.

    Das Projekt "Kulturlandkreis Harburg. Kultur im Dialog" fördert das kulturelle Leben im Landkreis Harburg durch eine Vernetzung der Kulturschaffenden und einen stärkeren Austausch untereinander. Das Projekt ist eine gemeinsame Initiative des Landkreises Harburg und des Freilichtmuseums am Kiekeberg und wird von der Sparkasse Harburg-Buxtehude finanziell gefördert.

  • Ehestorf. Die Gewinner des Kultursommerpreises 2018 stehen fest: Zehn Veranstaltungen werden ausgezeichnet. Der Preis ist von der Stiftung der Sparkasse Harburg-Buxtehude mit insgesamt 10.000 Euro dotiert. Mit dem Geld verwirklichen Kulturakteure im Landkreis Harburg vielfältige Veranstaltungen im Rahmen des Kultursommers "In Bewegung".

    Die Gewinner sind: Gemeindebücherei Stelle ("24 h Stelle" vom 26. bis zum 27. Mai), pur calluna ("Alles steht Kopf - Gefühle in Bewegung" am 2. und 16. Juni), Verein Wassermühle Karoxbostel e.V., Mühlenmuseum Moisburg und Geschichts- und Museumsverein Buchholz und Umgebung e.V. ("Mühlenrunde" am 8. Juli), KunstWerk Stelle e.V. ("Kunst bewegt 100" am 17. August), Bücherei im Rathaus Neu Wulmstorf ("Von Ort zu Ort - ein literarisch lukullischer Spaziergang durch Neu Wulmstorf" am 17. August), Kultur Punkt Moisburg e.V., Grundschule Moisburg und Musikschule Hollenstedt und Umgebung e.V. ("Musik bewegt Moisburg" am 18. August), Stadt Winsen (Luhe) ("Fahrradkonzert" am 26. August), Garlstorfer Kunstfest e.V. ("Garlstorfer Kunstfest bewegt" vom 1. bis zum 2. September), Musikschule Winsen (Luhe) und Umgebung e.V. ("Musikalische Weltreise" am 22. September) und Orchester Woody´s Sound e.V. ("Woody´s Sound on Tour - Bewegung durch Musik" im September).

    Der Kultursommerpreis prämiert Veranstaltungsideen mit besonderem Bezug zum Kultursommerthema "In Bewegung" im Landkreis Harburg. 21 Projekte bewarben sich um den begehrten Preis. Die Jury, bestehend aus dem Ersten Kreisrat des Landkreises Harburg, Vertretern der Sparkasse Harburg-Buxtehude, des Freilichtmuseums am Kiekeberg und des Projekts Kulturlandkreis Harburgzeichnete letztlich zehn von ihnen aus. Die Gewinner werden im April bei der Auftaktveranstaltung für den Kultursommer 2018 offiziell geehrt.

    Das Programmheft zum Kultursommer 2018 "In Bewegung" steht ab Anfang März unter www.kulturlandkreis-harburg.de  zum Herunterladen bereit. Ab Mitte März liegt es in gedruckter Form an zahlreichen Orten im Landkreis aus. Programmhefte sind außerdem bei Projektleiterin Annika Flüchter unter Telefon 0 40/79 01 76 71 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! erhältlich.

    Das Projekt "Kulturlandkreis Harburg. Kultur im Dialog" fördert das kulturelle Leben im Landkreis Harburg durch eine Vernetzung der Kulturschaffenden und einen stärkeren Austausch untereinander. Das Projekt ist eine gemeinsame Initiative des Landkreises Harburg und des Freilichtmuseums am Kiekeberg und wird von der Stiftung der Sparkasse Harburg-Buxtehude finanziell gefördert.

  • Ehestorf/Jesteburg. Der Kultursommer wurde gebührend verabschiedet: In der Kunststätte Bossard in Jesteburg feierten Kulturschaffende sowie Vertreter der Politik und der Sparkasse Harburg-Buxtehude den Abschluss des Kultursommers 2017 „Glücksmomente“. Die ersten Pläne für den Kultursommer 2018 wurden bereits geschmiedet: Er steht unter dem Motto „In Bewegung“! Veranstaltungen können schon jetzt gemeldet werden unter www.kulturlandkreis-harburg.de .

    Rund 90 Gäste bei herbstlichem Regenwetter genossen den Rückblick auf einen besonders erfolgreichen Kultursommer 2017. „Wir haben einen neuen Rekord zu verzeichnen: Auf 140 Veranstaltungen konnten Besucher in diesem Jahr besondere Glücksmomente erleben“, stellte Kai Uffelmann, Erster Kreisrat des Landkreises Harburg, fest. Theater, Konzerte, Ausstellungen und viele neue Formate zeigten unterschiedliche Arten, Glücksmomente zu erleben. „Unser Dank geht ganz besonders an alle Kulturschaffenden, die das kulturelle Leben in unserer Region reichhaltig gestalten.

    Kunst überwindet Genregrenzen und gibt Anstoß, neu zu denken. Deswegen war die Kunststätte Bossard als Ort für die Feierlichkeiten gut gewählt. Leiterin Dr. Gudula Mayr erinnerte an das Ziel von Johann Bossard: „Er wollte eine Kultur-Keimzelle schaffen. Gemeinsam mit seiner Frau Jutta gestaltete er die Gebäude innen und außen intensiv mit dem Ziel, eine künstlerische Utopie zu verwirklichen.

    Glück ist ein Gefühl, das bewegt.“ Mit diesen Worten leitete Cord Köster, Regionaldirektor der Sparkasse Harburg-Buxtehude, zum Kultursommer 2018 über. „Das Motto für kommendes Jahr lautet ‚In Bewegung’ – und wir als Sparkasse Harburg-Buxtehude helfen gern bei der Verwirklichung.“ Die Sparkasse wird für besondere Projekte wieder den Kultursommer-Preis ausloben: Er unterstützt bis zu zehn Preisträger bei der Umsetzung ihrer besonderen Kulturveranstaltung.

    Die Bewerbung ist bis zum 1. Dezember auf www.kulturlandkreis-harburg.de möglich. Cord Köster ergänzt: „Der Kultursommer hat sich etabliert. Er begeistert nicht nur die Bewohner des Landkreises Harburg. Gäste kommen aus dem gesamten Umland und machen Tagesauflüge zu unseren Attraktionen.“

    Die zehn Preisträger 2017 stellten bei der Abschlussfeier zusammen mit Annika Flüchter, Leiterin des Projektes Kulturlandkreis Harburg, ihre unterschiedlichen Veranstaltungen vor. Von Bilderausstellungen mit musikalischer Untermalung über Konzerte, Tanz- und Kulturfeste bis hin zu einem Mühlenfest gab es vielfältige Projekte. Das Preisgeld der Stiftung der Sparkasse Harburg-Buxtehude unterstützte die Gewinner bei der Umsetzung ihrer kreativen Ideen.

    Musikalisch umrahmt wurde die Abschlussfeier von Florian Albrecht am Klavier. Der 14-jährige preisgekrönte Musiker studiert, neben dem regulären Schulbesuch, schon seit Jahren an der Hochschule für Musik in Hannover. Mit seinem virtuosen Spiel und den thematisch auf das Motto Glücksmomente ausgerichteten, anspruchsvollen Stücken von Ligeti, Schumann und Debussy begeisterte er seine Zuhörer und zog sie in den Bann der Musik.

    Das Projekt „Kulturlandkreis Harburg. Kultur im Dialog“ fördert das kulturelle Leben im Landkreis Harburg durch eine Vernetzung der Kulturschaffenden und einen stärkeren Austausch untereinander. Das Projekt ist eine gemeinsame Initiative des Landkreises Harburg und des Freilichtmuseums am Kiekeberg und wird von der Stiftung der Sparkasse Harburg-Buxtehude finanziell gefördert

  • Landkreis Harburg. Wie in jedem Jahr beteiligen sich zahlreiche Büchereien im Landkreis Harburg am kreisweiten Kultursommer, der in diesem Jahr unter dem Motto "Glücksmomente" steht. Die Bücherei im Rathaus Neu Wulmstorf präsentiert am Freitag, 15. September, die beliebte Schauspielerin Ruth Meyer, die Kostproben aus verschiedenen Erzählungen und Romanen zum Besten geben wird - alle zum Thema Essen, Speisen, Genießen.

    Es bleibt nicht aus, dass solche literarischen Naschereien einen leichten Appetit hervorrufen können... Aus diesem Grunde lädt das Bücherei-Team in der Pause zu einem gemeinsamen Verzehr von Snacks und Fingerfood ein. Eigentlich nichts Besonderes, aber: zum einen findet die Lesung erstmalig in der Cafeteria des neuen Familienzentrums in Neu Wulmstorf statt, und zum anderen soll es sich bei den lukullischen Genüssen um Speisen handeln, die von den Gästen selbst mitgebracht werden!

    Wer also Lust hat, zum Büffet eine selbstgemachte Kleinigkeit beizusteuern, muss nicht den vollen Eintrittspreis von 8 Euro bezahlen, sondern nur 5 Euro. Karten gibt es ab dem 14. August im Bücherforum, bei PBG und in der Bücherei im Rathaus Neu Wulmstorf. Kein Verkauf an der Abendkasse.

  • Ehestorf. Auch im Jahr 2018 fördert der Kultursommerpreis besonders kreative Veranstaltungen im Landkreis Harburg. Kulturschaffende können sich mit einer Aktion unter dem Motto "In Bewegung" noch bis zum 1. Dezember um den Preis bewerben. Das Bewerbungsformular und weitere Informationen stehen auf der Internetseite www.kulturlandkreis-harburg.de  zur Verfügung.

    Das Motto des Kultursommers 2018 lautet: "In Bewegung". Passend dazu lobt die Stiftung der Sparkasse Harburg-Buxtehude den Kultursommerpreis aus. Er prämiert Veranstaltungen, die speziell für den Kultursommer entwickelt oder besonders auf ihn ausgerichtet sind. Rund zehn Kulturinstitutionen erhalten insgesamt maximal 10.000 Euro. Der Preis wird als Geldspende vergeben. Daher müssen die Bewerber berechtigt sein, eine Spendenbescheinigung auszustellen. Weitere Informationen gibt es bei Annika Flüchter, der Leiterin des Projekts "Kulturlandkreis Harburg. Kultur im Dialog" unter Telefon 0 40/79 01 76 71 oder per E-Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! .

    Unabhängig vom Kultursommerpreis können alle Kulturveranstalter im Landkreis Harburg ihre Aktivitäten, die vom 1. April bis zum 30. September 2018 im Landkreis Harburg stattfinden und zu "In Bewegung" passen, in den Veranstaltungskalender eintragen. Veranstaltungsanmeldungen sind bis zum 15. Januar 2018 über das Anmeldeformular auf der Internetseite www.kulturlandkreis-harburg.de möglich.

    Das Projekt "Kulturlandkreis Harburg. Kultur im Dialog" fördert das kulturelle Leben im Landkreis Harburg durch eine Vernetzung der Kulturschaffenden und einen stärkeren Austausch untereinander. Das Projekt ist eine gemeinsame Initiative des Landkreises Harburg und des Freilichtmuseums am Kiekeberg und wird von der Sparkasse Harburg-Buxtehude finanziell gefördert.

Neuste Artikel

Jörg Geffke ist neuer König der Harburger Schützengilde

Die beiden Schaffer der Gilde, Ingo Volkland (links) und Frank Kirste (rechts) legen dem neuen König Jörg Geffke die schwere Königskette um. | Foto: Niels Kreller

Harburg. Die Harburger Schützengilde hat einen neuen König: Um 17:45 Uhr holte am Samstag Jörg Geffke mit dem 1382. Schu...

Weiterlesen

Offizielle Eröffnung beim traditionellen Gartenfest - Neubau des …

Neue zentrale Anlaufstelle des Harburger Roten Kreuzes: der Neubau neben der alten Geschäftsstelle in der Rote-Kreuz-Straße 3-5. | Foto: ein

Harburg. Das Harburger Rote Kreuz hat eine neue zentrale Anlaufstelle im Stadtteil: Der Neubau in der Rote-Kreuz-Straße ...

Weiterlesen

Förderpreis der Neu Wulmstorf-Stiftung "Jugendliche gemeinsa…

Neu Wulmstorf. Auch in diesem Jahr lobt die Neu Wulmstorf-Stiftung wieder einen Förderpreis aus. Der Förderpreis steht u...

Weiterlesen

Hohe Qualitätsanforderungen erfüllt - Kreisvolkshochschule Landkr…

Alle freuen sich über die Zertifizierung der Kreisvolkshochschule Landkreis Harburg. | Foto: ein

Maschen. Die Kreisvolkshochschule (KVHS) Landkreis Harburg ist seit dem 8. Juni nach AZAV zertifiziert. Die Anerkennung ...

Weiterlesen

Inserate

Küche&Co.: Neu in Harburg - direkt gegenüber Karstadt

Siegfried Kaiser (rechts) und Ralf Gülpers von Küche&Co bieten in Sachen Küche eine Rundumbetreuung für Ihre Kunden.

Inserat. Seit Ende Januar 2018 hat Harburg am Harburger Ring Zuwachs bekommen. Das neue Küche&Co. Studio präsentiert...

McDonald’s in Neugraben ist jetzt „Restaurant der Zukunft“

Wolfgang Splitthoff (links) und sein Team freuen sich darauf, im „Restaurant der Zukunft“ bei McDonald’s in Neugraben ihre Gäste zu begrüßen

Inserat. Hell und freundlich ist gleich der erste Eindruck, den der Gast bekommt, wenn er die neu gestaltetet Räume des ...

Physiotherapie im Centrum – Rundumversorgung kompetent und gut erreichbar

Das große Team der Physiotherapie im Centrum bietet umfassende physiotherapeutische Leistungen an.

Inserat. Ein kleines Jubiläum feiert in diesem Jahr die Physiotherapie im Centrum. Die Physiopraxis ist seit nunmehr fün...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysen, personalisierten Inhalte und Werbung zu. Detailierte Informationen darüber finden Sie in unserer Datenschutzerklärung:
Datenschutzerklärung