Handy Welt
Trauerhaus Kirste Bestatungen
Waschtitan - das Auto-Wasch-Paradies
Handelshof
Tanzschule Hädrich - Zeit zu Zweit
GirosKing - original griechisch aber anders
Rieckhof Eventplaner
Club-Tanzschule Hädrich

Neu Wulmstorf

Neu Wulmstorf

  • Neu Wulmstorf. Tierschmuggler, Einbrecher, ja sogar Mörder - im ersten Fall für Malie Abendroth und Lioba Hanfstängl geht es zur Sache! Mit diesen beiden ungleichen Frauen starten die zwei Autorinnen Liliane Skalecki und Biggi Rist eine neue Krimireihe - Neu Wulmstorfs Krimifans dürfen gespannt sein! Nachdem die beiden Schriftstellerinnen vor einigen Jahren auf einem Pferdehof in Neu Wulmstorf begeisterten Zuhörerinnen und Zuhörern ihren Kriminalkommissar Heiner Hölzle präsentierten, stellte das aktuelle Thema "Exotische Tiere" das Büchereiteam vor große Herausforderungen . . .

    In der Königsberger Straße 51 wurde nun der passende Schauplatz für die 11. Neu Wulmstorfer Kriminacht der Gemeindebücherei gefunden: bei Familie Weseloh mit ihren Filmtieren. "Weselohs Tierleben" bietet den nahezu perfekten Rahmen für einen spannenden Umweltkrimi. Da diese Lesung auf jeden Fall draußen stattfinden muss, zwischen Stachelschweinen und Nasenbären, beginnt sie am Freitag, 12. Mai, bereits um 19.30 Uhr. Je nach Wetterlage ist warme oder Regenkleidung zu empfehlen. Es stehen Bänke und ein Pavillon zur Verfügung.

    Wie immer bei den Veranstaltungen der Bücherei wird ein thematisch passender Pausensnack gereicht, der nicht im Eintrittspreis in Höhe von acht Euro enthalten ist. Das Kartenkontingent ist sehr begrenzt, deshalb sollten Krimifans schnellstmöglich die Kartenvorverkaufsstellen Bücherforum, PBG oder die Neu Wulmstorfer Gemeindebücherei aufsuchen. Der Kartenvorverkauf beginnt am 18. April.

  • Neu Wulmstorf. In der Gemeinde Neu Wulmstorf ist es vielfach dazu gekommen, dass auf öffentlichen Grünflächen, an Waldrändern oder auf unbebauten Grundstücken Gartenabfälle und Kompost abgeladen wurden. Die Erfahrung zeigt, dass es schnell Nachahmer gibt, die ebenfalls ihre Abfälle in die Natur kippen. Abgesehen davon, dass sich den Mitbürgern alles andere als ein schöner Anblick bietet und es durch verrottendes Gras und Laub zu Geruchsbelästigungen kommen kann, stellt ein derartiges Handeln zweifelsohne eine Ordnungswidrigkeit dar und kann mit einer Geldbuße geahndet werden.

    Die Gemeinde Neu Wulmstorf: "Ablagerungen von Gartenabfällen in der freien Landschaft stellen kein Kavaliersdelikt dar, sondern sind als widerrechtliche Abfallentsorgung zu werten!" Von den Verursachern wird offenbar zudem unterschätzt, dass Gartenabfälle in der Landschaft erhebliche Schäden in der Natur anrichten. Wildlebende Pflanzen werden überdeckt, die Aktivität der Bodenorganismen wird verringert und nicht zuletzt werden heimische Pflanzen und mit ihnen die darauf spezialisierten Insekten auch durch Pflanzenreste und/oder Samen von exotischen und artfremden Gartenpflanzen und Ziersträuchern verdrängt.

    Besteht keine Möglichkeit, Grünabfälle selbst zu kompostieren, können sie über die regelmäßig stattfindende Straßensammlung oder auf den Entsorgungsanlagen des Landkreises angeliefert werden. Näheres über die Entsorgung von Gartenabfällen kann der jährlich erscheinenden Abfallfibel des Landkreises Harburg entnommen oder im Internet unter www.abfallwirtschaft.landkreis-harburg.de  abgerufen werden.

    Bürgermeister Wolf-Egbert Rosenzweig: "Da während der Gartensaison vermehrt Gartenarbeiten anstehen, appelliere ich an die Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde Neu Wulmstorf, die Angebote zur Grünabfallentsorgung anzunehmen und dadurch mitzuhelfen, die Grünflächen im Gemeindegebiet von widerrechtlichen und unschönen Gartenabfällen und sonstigem Unrat zu verschonen."

  • (Inserat) Am 17.01.2017 um 10:00 Uhr eröffnen Geschäftsführerin Aranya Chuanchuchai und ihr Freund Andreas Michel die in liebevoller Eigenregie hergerichteten Räumlichkeiten der ehemaligen Zahnarztpraxis in der Hauptstraße 61.

    Zusammen mit ihrem Masseurinnen und Masseuren, die ihre Ausbildung in der ,,Union of Thai Tradition Medecine Society" , der weltweit anerkannten ,,Wat Po Massage Schule " erhielten, werden hier neben den traditionellen Öl-Massagen für Rücken, Nacken, Kopf, Gesicht und Füße auch die original Thai-Massage angeboten, einzeln oder aber auch als Paarmassage.

    „Diese Art von Thai-Massage", so erklärt es Aranya Chuanchuchai, „ist eine Ganzkörpermassage nach der ayurvedischen Lehre. Streck- und Dehnbewegungen zur Gelenkmobilisation sind aus dem Yoga bekannt. Sie werden mit einer Druckpunktmassage auf ausgewählten Energielinien zur Schmerzlinderung kombiniert."

    Unter der Bezeichnung „Nuad Phaen Boran" , was so viel bedeutet wie „uralte heilsame Berührung", verspricht sie ihren Gästen ein wunderschönes Ambiente , die Kunst und die Massage nach thailändischer Kultur und betont aber auch dabei, dass keine Erotik angeboten wird. „Mit einem bezaubernden Lächeln möchten wir ein großes Dankeschön an alle Freunde und Helfer sagen, die uns bei der Verwirklichung der Asien SBAY Massage unterstützt haben", freuen sich die beiden auf die Eröffnung. „Wir versprechen Ihnen Entspannung pur und freuen uns auf Ihren Besuch."

    Asien SBAY Massage
    Hauptstraße 61,
    21629 Neu Wulmstorf

    Telefon: 040 637 400 90
    Mobil: 0176 72854768

    Montag-Samstag 10:00 - 20:00 Uhr
    Sonntag nur mit Terminabsprache

    Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
    Web: www.asiensbaymassage.jimdo.com
    Facebook: www.facebook.com/asiensbaymassage

  • Neu Wulmstorf. Am Montag, 12. Juni, startet der JULIUS-CLUB in Neu Wulmstorf mit einer Auftaktveranstaltung im Ratssaal der Gemeinde. Bei einem Buch-Speeddating können interessierte Jugendliche im Alter von 11 bis 14 Jahren eine Auswahl der 100 verschiedenen Julius-Titel kennenlernen und sich anschließend für den JULIUS-CLUB anmelden. Als Club-Mitglied können sie dann ganz exklusiv spannende Bücher lesen und an den vielseitigen Julius-Veranstaltungen der Bücherei im Rathaus teilnehmen. Nur so viel wird verraten: es geht beispielsweise um Mangas und eine Gruselnacht...

    Vom 12. Juni bis zum 9. August stehen allein für die "Julianer" speziell ausgewählte aktuelle und ansprechende Titel bereit. Die Jugendlichen können diese Bücher kostenlos und unkompliziert ausleihen. Wer in der Sommerzeit zwei Julius-Bücher gelesen und bewertet hat, erhält das Julius-Diplom und kann an der abschließenden JULIUS-Party am 18. August teilnehmen.

    Der JULIUS-CLUB (Jugend liest und schreibt) ist ein Projekt der VGH-Stiftung und der Büchereizentrale Niedersachsen, das in 52 Öffentlichen Bibliotheken Niedersachsens stattfindet. Es richtet sich an Jugendliche im Alter von 11 bis 14 Jahren und soll außer Lesekompetenz auch Ausdrucksfähigkeit und Textverständnis stärken. Weiterführende Informationen zum Projekt sind im Internet unter www.julius-club.de

    zu finden.

  • Neu Wulmstorf. In den vergangenen Wochen wurde wiederholt festgestellt, dass auf öffentlichen Grünflächen, an Waldrändern oder auf unbebauten Grundstücken im Gemeindegebiet von Neu Wulmstorf Gartenabfälle und Kompost abgeladen wurden. Die Erfahrung zeigt, dass es schnell Nachahmer gibt, die ebenfalls ihre Abfälle in die Natur kippen, "weil da ja schon etwas liegt".

    Von den Verursachern wird offenbar unterschätzt, dass Gartenabfälle in der Landschaft erhebliche Schäden in der Natur anrichten. Wildlebende Pflanzen werden überdeckt, die Aktivität der Bodenorganismen wird verringert und nicht zuletzt werden heimische Pflanzen und mit ihnen die darauf spezialisierten Insekten auch durch Pflanzenreste und/oder Samen von exotischen oder artfremden Gartenpflanzen und Ziersträuchern verdrängt.

    Besteht keine Möglichkeit, Grünabfälle selbst zu kompostieren, können sie über die regelmäßig stattfindende Straßensammlung abgegeben oder auf den Entsorgungsanlagen des Landkreises Harburg angeliefert werden. Das Abfallwirtschaftszentrum Buxtehude-Ardestorf nimmt weiterhin den Grünabfall der Neu Wulmstorferinnen und Neu Wulmstorfer entgegen. Die Menge ist auf 500 Liter pro Anlieferung und Öffnungstag beschränkt. Näheres über die Entsorgung von Gartenabfällen kann der jährlich erscheinenden Abfallfibel des Landkreises Harburg entnommen oder im Internet unter www.abfallwirtschaft.landkreis-harburg.de abgerufen werden.

    Die Ablagerung von Gartenabfällen in der freien Landschaft stellt zudem kein Kavaliersdelikt dar, sondern ist als widerrechtliche Abfallentsorgung zu werten. Das bedeutet, dass ein derartiges Handeln eine Ordnungswidrigkeit darstellt, die mit einer Geldbuße geahndet werden kann. Da mit dem beginnenden Frühjahr vermehrte Gartenarbeiten anstehen, appelliert der Fachdienst Ordnung an alle Einwohner, die Angebote zur Grünabfallentsorgung anzunehmen und auf diesem Wege mitzuhelfen, die Grünflächen im Gemeindegebiet von widerrechtlichen und unschönen Gartenabfällen und sonstigem Unrat freizuhalten und zu verschonen.

  • Neu Wulmstorf. Mit dem Brockhaus Schülertraining zu lernen bedeutet, im eigenen Tempo und damit ohne Stress zu lernen, direktes Feedback inklusive. Die Gemeindebücherei Neu Wulmstorf bietet deshalb in den Fächern Mathematik, Deutsch, Englisch, Französisch und Latein Schulstoff in spannenden Lernmodulen an, um den Unterrichtsstoff nach- oder auch vorzubereiten. Mit diesem Online-Angebot wird der Umgang mit Computer und Internet ebenso gefördert wie Lesekompetenz, Textverständnis und eigenständiges Arbeiten. Unterrichtsinhalte werden besser verstanden, Wissenslücken geschlossen und die Vorbereitungen auf Klassenarbeiten optimiert.

    Ein gültiger Bücherei-Ausweis der Neu Wulmstorfer Gemeindebücherei ermöglicht die Nutzung dieses E-Learning-Angebotes von Brockhaus, und das auch ganz bequem von zu Hause aus.

  • Neu Wulmstorf. 849 und 1526 waren die Zahlen, die im vergangenen Jahr zu toppen waren: So viele Entleihungen hatten die Leser des Jahres jeweils auf ihrem Leserkonto verbucht. Die strahlenden Gewinner hießen bei den Schülern Micha Marzinzik und bei den Familien Alexandra Luckmann mit ihren beiden Töchtern. In genau dieser Konstellation waren sie vor zwei Jahren schon einmal geehrt worden: ein Zeichen dafür, dass die Verleihung des "Leser des Jahres" nicht nur Ansporn für neue Leser und Leserinnen, sondern auch für Stammkunden der Bücherei im Rathaus ist.

  • Neu Wulmstorf. Der Neujahrsempfang ist längst zu eine festen und beliebten Veranstaltung in Neu Wulmstorf geworden. So auch am heutigen Sonnabend. Bürgermeister Wolf-Egbert Rosenzweig, die stellvertretende Bürgermeisterin Roselies Schnack sowie die stellvertretenden Bürgermeister Peter Hauschild und Thomas Grambow hatten bereits im Foyer jede Menge damit zu tun, jeden der zahlreich erschienenen Besucherinnen und Besucher persönlich zu begrüßen.

    Bürgermeister Rosenzweig eröffnete den 17. Neujahrsempfang mit einer Ansprache, in der er auf das Jahr 2017 zurückblickte und auch einen Ausblick auf das Jahr 2018 gab. Dabei ging Rosenzweig insbesondere auf die Fertigstellung des P&R-Parkdecks und des Familienzentrums, die Umsetzung des Tempo-30-Konzepts im Kernort, das Thema "bezahlbarer Wohnraum" und die Gründung der Kommunalen Wohnungsbaugesellschaft sowie die Vorbereitungen für die Schulstrukturreform ein.

    Im Jahr 2018 steht die Gemeinde Neu Wulmstorf auch vor der Herausforderung, weitere Betreuungsplätze zu schaffen und über die Zukunft der Bäder zu entscheiden. Zudem wird beispielsweise die Umsetzung der Schulstrukturreform beginnen und das Verfahren für die Änderung des Flächennutzungsplans in Elstorf/Schwiederstorf wird fortgeführt. Aufgrund von erheblichen Investitionen in den Bereichen Ganztagsschulen Kindertagesstätten, Feuerwehr und Bäder wird sich die Haushaltssituation der Gemeinde erheblich verändern.

    Im Anschluss an die Ansprache erfolgte auch wieder die jährliche Sportlerehrung ( bib berichtete ausführlich: http://www.besser-im-blick.de/sport/4674-minister-bernd-althusmann-bei-der-sportlerehrung-im-rahmen-des-neujahrsempfangs-in-neu-wulmstorf ). Geehrt wurden Sportlerinnen und Sportler, die herausragende Leistungen erzielt haben.
     
    Abgerundet wurde der offizielle Programmteil des Empfangs mit dem beliebten Auftritt der Sternsinger der katholischen Kirche. Im Anschluss an den offiziellen Programmteil wurden von den Gästen viele Gespräche untereinander sowie mit Vertreterinnen und Vertretern aus Politik und Verwaltung geführt.

     

    Die Gemeinde Neu Wulmstorf bedankt sich bei den Jugendlichen vom Jugendzentrum "Blue Star" für den gelungenen Getränkeausschank, bei Familie Böhrs für die schmackhaften Äpfel, bei Frau Schröder, Frau Eggers und Frau Borstelmann für das Schmücken des Ratssaals und bei allen weiteren Helferinnen und Helfern, die an der Organisation und Durchführung des Neujahrsempfangs beteiligt waren.

  • Neu Wulmstorf. Ellen Knoop, Vorsitzende der LAB-Ortsgemeinschaft Neu Wulmstorf, ist jetzt im Rahmen der Jahreshauptversammlung der LAB durch Bürgermeister Wolf-Egbert Rosenzweig mit der Ehrennadel der Gemeinde Neu Wulmstorf ausgezeichnet worden. Rosenzweig: „Frau Knoop war und ist mit sehr großem Engagement in der LAB aktiv. Sie war von 2009 bis 2015 Vereinsvorsitzende und direkt daran anschließend stellvertretende Vereinsvorsitzende. Seit 2017 ist sie erneut Vorsitzende der Neu Wulmstorfer LAB. Sie war in den Jahren 2010 bis 2014 außerdem stellvertretende Landesvorsitzende der LAB Niedersachsen und auch danach im erweiterten Vorstand tätig. Auch im Lokalen Bündnis für Familie ist Ellen Knoop in der Arbeitsgruppe "Seniorinnen und Senioren" sehr aktiv."

    Bürgermeister Wolf-Egbert Rosenzweig dankte Ellen Knoop für ihr außerordentliches Engagement und lobte, dass sie stets "ein offenes Ohr" für alle habe. Frau Knoop wird sich zu einem späteren Zeitpunkt noch in das Goldene Buch der Gemeinde Neu Wulmstorf eintragen.

    Die Ehrennadel der Gemeinde Neu Wulmstorf kann für besondere Verdienste um die Gemeinde Neu Wulmstorf verliehen werden. Die Ehrennadel kann also an Personen verliehen werden, die sich um das Gemeinwesen besonders verdient gemacht haben. In der Regel wird die Auszeichnung nur an Einwohner/innen der Gemeinde Neu Wulmstorf verliehen. Über die Verleihung der Ehrennadel entscheidet der Verwaltungsausschuss der Gemeinde Neu Wulmstorf.

  • Neu Wulmstorf. Am Mittwoch, 15. November, findet in der Zeit von 17 bis 18.30 Uhr im Mehrzweckraum 1 des Rathauses wieder die Sprechstunde des Bürgermeisters Wolf-Egbert Rosenzweig statt.

    Im Rahmen der Sprechstunde haben insbesondere die Einwohnerinnen und Einwohner der Gemeinde Neu Wulmstorf die Möglichkeit, sich persönlich mit Anliegen oder Anregungen an Herrn Bürgermeister Rosenzweig zu wenden. Eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich.

  • Neu Wulmstorf. Für Dienstag, 17. April, lädt Nicole Henigschmidt Kinder im Alter von 4 bis 6 Jahren wieder zum Bilderbuchkino in die Bücherei ein. Ab 15 Uhr liest und zeigt sie die Geschichte "Das ist kein Krimskrams!" von Janna de Lathouder und Anne Schneider.

    Darum geht es: Eule mit der großen Sammelleidenschaft wohnt in einem alten Baum. Ihre Wohnung ist so voll, dass sie niemand mehr besuchen kann. Glücklicherweise hat Eichhörnchen da eine sehr gute Idee . . .

    Das Zwergenkino ist kostenlos, allerdings teilnehmerbegrenzt. Deshalb sollten sich die Kinder im Alter von 4 bis 6 Jahren schnell in der Bücherei anmelden, die Plätze sind meist rasch vergriffen.

  • Neu Wulmstorf. Insgesamt 51 Sponsoren aus Neu Wulmstorf und Umgebung haben es ermöglicht, dass der Gemeindeverwaltung unentgeltlich ein Renault Master mit acht Sitzplätzen zur Verfügung gestellt werden konnte. Der Bus wird ab sofort auf den Straßen innerhalb der Gemeinde und auch außerhalb Neu Wulmstorfs als Werbeträger für die Gewerbetreibenden unterwegs sein.

    Das Fahrzeug wird dadurch finanziert, dass die Gewerbetreibenden auf dem Fahrzeug für ihre Unternehmen werben. Nach fünf Jahren geht der Bus in das Eigentum der Gemeinde Neu Wulmstorf über und die aufgebrachten Folien werden wieder entfernt. Die Gemeinde kommt für die Kraftstoffkosten sowie für Steuern und Versicherung auf.

    Im Rahmen einer Feierstunde wurde das Fahrzeug jetzt in Anwesenheit von zahlreichen der werbenden Unternehmer offiziell an die Verwaltung übergeben. Bürgermeister Wolf-Egbert Rosenzweig bedankte sich bei allen Unternehmen, die die Beschaffung des neuen Fahrzeugs ermöglicht haben.

  • Neu Wulmstorf. Fans der Star-Wars-Reihe fiebern dem 14. Dezember ungeduldig entgegen - dann endlich startet "Die letzten Jedi" bundesweit in den Kinos.

    Für 12- bis 15-Jährige hält die Gemeindebücherei Neu Wulmstorf eine besondere Überraschung bereit. Treffpunkt ist um 18 Uhr die Bücherei, der Abend endet allerdings im Neu Wulmstorfer Kino nach einem gemeinsamen Kinobesuch. Altersmäßige Ausnahmen können leider nicht gemacht werden, eine Anmeldung in der Bücherei im Rathaus ist nur noch bis zum Dienstag, 12. Dezember, möglich. Die Kosten betragen 7 Euro.

  • Neu Wulmstorf. Als Höhepunkt des Neu Wulmstorfer Schützenfestes wurde als Nachfolger von Sascha Pohl Dirk Köster als neue Majestät proklamiert. Damit gingen drei fröhliche und harmonische Schützenfesttage mit einer Superstimmung zu Ende. Zum Königsschießen hatten sich am Nachmittag des Schützenfestsonntags insgesamt 32 Schützen angemeldet. Davon hatten 24 Schützen die Königswürde errungen. Die anderen (die Könige der vergangenen zehn Jahre und alle amtierenden Würdenträger) befanden sich in der Sperrfrist.

    Mit großer Spannung wurden die Ergebnisse der Bewerber auf die Königsscheibe erwartet. Schon frühzeitig erzielte Dirk Köster 58 Ringe. Den Mitbewerbern gelang es nicht, dieses Ergebnis zu übertrumpfen. Den dritten Platz mit 55 Ringen teilten sich Lasse Wittkowsky und Kai Bellmann. Detlef Cohrs erreichte mit 57 Ringen den zweiten Platz. Somit wurde Köster als Dirk „der Zielstrebige“ neuer Schützenkönig in Neu Wulmstorf. Den Beinamen erhielt er aufgrund seiner verschiedensten Aktivitäten – im Schützenverein und bei seinen sportlichen und beruflichen Ambitionen, die er ebenso durchdacht wie beharrlich verfolgt.

    Zu seinen Adjutanten wählte er sich Kai Greußlich mit Ehefrau Nicoletta sowie Marco Becker mit Ehefrau Anja. Dirk Köster ist 50 Jahre alt und seit 1983 Mitglied im Schützenverein Neu Wulmstorf. Schon kurz darauf begann seine „Schützenlaufbahn“, denn er war von 1986 bis 1987 Jugendsprecher, von 1989 bis 1994 stellvertretender und von 1994 bis 1995 Jugendleiter des Vereins. In diesem Zusammenhang erwarb er auch seinen Trainerschein (C-Lizenz) für Sportschützen.

    Auch heute noch ist er im Sportausschuss aktiv und schießt in der Verbandsligamannschaft des Vereins in der Disziplin Luftgewehr Auflage. Auch mit den Würden des Vereins kennt er sich aus. 1988 wurde er Jungschützenkönig und war Adjutant bei den Vizekönigen Marco Becker (2011) und Kai Greußlich (2016), die jetzt wiederum seine Adjutanten sind.

    Dirk Köster ist seit dem Jahr 2000 mit seiner Ursula verheiratet. Sie wohnen mit ihren beiden Söhnen (15 und 11 Jahre alt) in Neu Wulmstorf. Beruflich ist der Diplom-Maschinenbauingenieur im technischen Bereich eines Verkehrsunternehmens in Hamburg tätig. Außer seinem Hobby Schützenverein „handwerkelt“ er gern in Haus und Garten, geht häufig schwimmen und begleitet seine Söhne am Wochenende zum Fußballspielen.

    Bereits im vergangenen Jahr hatte es Köster schon probiert, Schützenkönig zu werden. Da belegte er noch den zweiten Platz. „Im zweiten Anlauf hat es nun geklappt“, sagt ein strahlendes Königspaar. Für das kommende Jahr wünschen sie sich und ihrem Königsteam „Viel Spaß und dass wir die Feste feiern, wie sie fallen."

    Die weiteren Neu Wulmstorfer Würdenträger: Vogelkönigin: Yvonne Bellmann, Adjutantin: Martina Wittkowsky, Jungschützenkönigin: Anne-Marie Meier, Adjutanten: Henrik Martens und Karina Hinze. Beste Dame: Nicole Matenia, Adjutantin: Maren Flügge, Bester Spielmann: Patrick Wölk, Adjutant: André Martens. Das Kinderkönigspaar bilden Celin Laddey und Darian Holfert. Den Neu Wulmstorfer Bürgerpokal holte sich Andre Gerick.

  • Neu Wulmstorf. Nur noch einmal, und zwar am Dienstag, 13. Februar, ab 16:45 Uhr, findet der "Drachentreff" für 7 - 9 Jahre alte Kinder auf altbekannte Art und Weise statt. Da er im Januar ausfallen musste, stellt Birgit Roloff an diesem Tag das für Januar versprochene Buch vor. Ab März treffen sich die kleinen Drachen zwar wieder an jedem 2. Dienstag im Monat in der Bücherei im Rathaus Neu Wulmstorf, es wird sich aber einiges ändern.

    Zum einen beginnt der "Drachentreff" für 7- und 8-Jährige bereits um 16 Uhr, der für 9- und 10-Jährige im Anschluss um 16:45 Uhr. Damit ist auch die Lücke zum Göttertreff geschlossen, der die Altersspanne 11-14 Jahre umfasst. Darüber hinaus werden Spiele, Rätsel oder Basteleien einen passenden Rahmen für das Buch bilden, das Birgit Roloff während der kostenlosen Veranstaltung vorstellt.

    Ab sofort können sich Kinder von 7 bis 10 Jahren in der Gemeindebücherei nicht nur für den 13. Februar, sondern auch für den 13. März anmelden. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

  • Neu Wulmstorf. MUSIKSZENE NEU WULMSTORF, so haben Manfred Birk (Musiklehrer am Gymnasium Neu Wulmstorf) und Karin Schröder (Kultur- und Vereinsbeauftragte der Gemeinde Neu Wulmstorf) den Abend für Musikmacher und Musikfreunde genannt, der am Freitag, 3. März, ab 20 Uhr (Einlass 19.30 Uhr) im Ratssaal des Rathauses Neu Wulmstorf stattfindet. Zum ersten, aber hoffentlich nicht zum letzten Mal, denn die Organisatoren hegen die Hoffnung, dass daraus zukünftig eine Veranstaltungsreihe wird.

    Was sich hinter MUSIKSZENE NEU WULMSTORF verbirgt? An diesem Abend kommen an Musik interessierte Menschen und aktiv Musizierende (die in der Gemeinde Neu Wulmstorf wohnen und/oder dort in irgendeiner Weise Musik machen) zusammen und können sich kennen und schätzen lernen.

    Die Musikmacher singen und spielen auf der Bühne und tragen das Programm, sind aber vor und nach ihrem Auftritt auch „aktives Publikum im Publikum", das mit den Musikfreunden unter Umständen sogar den Schluss der Veranstaltung gemeinsam miteinander gestalten wird. Für den 3. März ist ein abwechslungsreiches Programm in der Planung - mit einem Pop-Ensemble und einer kammermusikalischen Bläserbesetzung, mit Klavierstücken und weiteren instrumentalen sowie vokalen Beiträgen, darunter auch mehrstimmiger A-capella-Gesang.

    Der Abend kann alles werden, langweilig wird er auf keinen Fall! Eintrittskarten für 5 Euro gibt es in Neu Wulmstorf im Vorverkauf (Bücherforum, Bahnhofstraße 20, pbg Papier-Bücher-Geschenke im Einkaufspark Vosshusen, Gedos Tabakshop, Bahnhofstraße 88 und Kleeblatt, Bredenheider Weg 2) sowie als Restkarten an der Abendkasse.

    Musizierende, die aktiv mitwirken wollen – das gilt hauptsächlich für die Zukunft –, können sich gern direkt mit Manfred Birk unter 0170/550 67 67 in Verbindung setzen. Die Kultur- und Vereinsbeauftragte Karin Schröder ist per per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! und unter Telefon 0172/26 75 206 zu erreichen.

  • Neu Wulmstorf. „An die Musik“ ist die Veranstaltung überschrieben, die am Sonntag, 2. April, ab 16 Uhr (Einlass ab 15:30 Uhr) im Ratssaal des Neu Wulmstorfer Rathauses stattfindet. Namensgeber ist der Titel eines der bekanntesten Kunstlieder von Franz Schubert, das er im März 1817 auf ein Gedicht seines Freundes Franz von Schober für Solostimme und Klavier komponierte und das natürlich auch in dem bunten Melodienstrauß enthalten ist, den Miriam Sharoni und Hendrik Lücke ihrem Publikum überreichen werden.

    Für Freunde von Oper-, Operetten- und Musicalmelodien wird es ein Nachmittag zum Dahinschmelzen mit einer Auswahl der schönsten Lieder und Arien wie „Die Forelle“ von Franz Schubert, „O mio babbino caro“ von Giacomo Puccini, das „Vilja-Lied“ und „Lippen schweigen“ von Franz Lehar, „O sole mio“ von Di Capua, „Moon river“ von Henry Mancini oder auch „Somewhere“ von Leonard Bernstein.

    Hendrik Lücke ist ein künstlerischer Tausendsassa. | fOTO. EIN
    Hendrik Lücke ist ein künstlerischer Tausendsassa. | fOTO. EIN
    Mit Miriam Sharoni (Sopran, Moderation) und Hendrik Lücke (Tenor, Klavier und Moderation) sind für die Veranstaltung "An die Musik" zwei Künstler gewonnen worden, die über eine breits langjährige und erfolgreiche Bühnenerfahrung verfügen.

    Miriam Sharoni – geboren in Schweden, aufgewachsen in Israel und seit vielen Jahren in Deutschland lebend – ist auch musikalisch eine Kosmopolitin, die in vielen Genres zu Hause ist. Ihre Darbietungen zeichnen sich nicht nur durch ihre hervorragende stimmliche Leistung aus, sondern auch durch den Charme und das Charisma der Künstlerin. Ihre Konzerte führten die Sängerin unter anderem in die USA, nach Israel, Italien, die Schweiz und Österreich. Der promovierte Musikwissenschaftler Lücke ist ein künstlerischer Tausendsassa. Er studierte Schauspiel und Gesang im Stimmfach Tenor, ist darüber hinaus ausgebildeter Pianist und lehrt als Dozent für Schauspiel und für Gesang am Bühnenstudio der Darstellenden Künste in Hamburg. Als beliebter Solist für Lied, Operette, Oper und Oratorium ist er weit über die Grenzen der Hansestadt hinaus bekannt und beliebt.

    Dieses Konzert sollten sich Musikfreunde nicht entgehen lassen, denn wie heißt es so schön im Lied „An die Musik“: Du holde Kunst, in wieviel grauen Stunden, wo mich des Lebens wilder Kreis umstrickt, hast du mein Herz zu warmer Lieb' entzunden, hast mich in eine beßre Welt entrückt!

    Damit sich auch Menschen mit schmalem Geldbeutel diesen musikalischen Genuss leisten können, gibt es Eintrittskarten für 8 Euro im Vorverkauf (Bücherforum, Bahnhofstr. 20, PBG Papier-Bücher-Geschenke im Einkaufspark Vosshusen, Gedos Tabakshop, Bahnhofstr. 88 und Kleeblatt, Bredenheider Weg 2) sowie Restkarten für 10 Euro an der Tageskasse.

  • Neu Wulmstorf. Dank der Neu Wulmstorf-Stiftung kann die Hospizgruppe die eigene Verwaltung künftig mit Hilfe des Vereinslaptops durchführen. Die Hospizgruppe Neu Wulmstorf engagiert sich bereits seit 2002 in der ambulanten Hospizarbeit in Neu Wulmstorf. Ausgebildete Hospiz- und Trauerbegleiter stehen Sterbenden und deren Angehörigen und Freunden in den oft schweren Stunden des Abschieds und der Trauer zur Seite.

    Die Hospizgruppe Neu Wulmstorf arbeitet ehrenamtlich und unabhängig. Das Angebot der Hospizgruppe umfasst außer der Sterbe- und Trauerbegleitung auch die Vermittlung weitergehender Hilfsmöglichkeiten und Öffentlichkeitsarbeit durch Vorträge und Veranstaltungsabende. Seit 2016 ist die Hospizgruppe ein eingetragener Verein. Durch die Änderung der Rechtsform sind vielfältige Aufgaben zu erfüllen, die vorher von übergeordneten Stellen erledigt werden konnten.

    Um diese Aufgaben besser erfüllen zu können, wurde dringend ein Laptop benötigt. Da es für die Hospizgruppe nur sehr schwer möglich ist, die Mittel für einen Laptop aus eigenen Mitteln aufzubringen, stiftete die Neu Wulmstorf-Stiftung jetzt den gewünschten Laptop. Wolf-Egbert Rosenzweig, Stiftungsratsvorsitzender der Neu Wulmstorf-Stiftung und Bürgermeister, übergab den Laptop an die 1. Vorsitzende der Hospizgruppe, Elke Ubber.

    Rosenzweig bedankte sich ausdrücklich bei den Mitgliedern der Hospizgruppe für ihren ehrenamtlichen Einsatz: „Sie begleiten Sterbende und deren Angehörige seit Jahren in schweren Stunden .Ich bewundere Ihren Einsatz und möchte Ihnen hierfür herzlich danken. Ich hoffe, dass Sie den anfallenden Verwaltungsaufwand mit Hilfe des Laptops einfacher bewerkstelligen können". Detaillierte Informationen zur Hospizgruppe. Neu Wulmstorf und zur Neu Wulmstorf-Stiftung können über die nachfolgenden Links abgerufen werden:
    www.hospizgruppe-neu-wulmstorf.de  www.neu-wulmstorf-stiftung.de

  • Neu Wulmstorf. Am Freitag, 11. August, um 14:30 Uhr wird das Familienzentrum offiziell seiner Bestimmung übergeben. Alle Neu Wulmstorferinnen und Neu Wulmstorfer sind herzlich eingeladen, an dieser Feier teilzunehmen.

    Der Neubau des Familienzentrums der Gemeinde Neu Wulmstorf ist fast fertigstellt und steht zukünftig allen Generationen - von Jung bis Alt - offen. Die Einweihungsfeier beginnt mit der offiziellen Schlüsselübergabe. Im Anschluss daran erwartet die Besucher ein unterhaltsames Programm, in dem das Thema "glückliche Partnerschaft" im Mittelpunkt steht. Ein kleiner Imbiss, Kuchen, Kaffee und Kaltgetränke stehen bereit. Und es gibt die Möglichkeit, an einer Führung durch das Familienzentrum teilzunehmen. Bürgermeister Wolf-Egbert Rosenzweig: „Das Familienzentrum wird künftig eine Anlaufstelle für alle Generationen sein, die Türen stehen für Jung und Alt offen."

    Im Familienzentrum, das sich in unmittelbarer Nachbarschaft des Rathauses befindet, sind neben dem Fachdienst Soziales und dem Standesamt der Gemeinde Neu Wulmstorf auch die neue Kindertagesstätte am See, Courage sowie ein von Courage geführtes Café zu finden. Mit dem Bau des Familienzentrums wurde am 11. Mai vergangenen Jahres begonnen, die Fertigstellung kann trotz kurzfristiger witterungsbedingter Verzögerung planmäßig erfolgen. Die Kosten für den Neubau belaufen sich auf insgesamt knapp 4,6 Millionen Euro. Davon werden insgesamt 240.000 Euro aus Bundes-/Landesmitteln und aus Kreismitteln gefördert.

  • Neu Wulmstorf. Am Dienstag, 9. Januar, treffen sich auch im neuen Jahr wieder Kinder im Alter von vier bis sechs Jahren wieder zum "Zwergentreff" in der Bücherei im Rathaus in Neu Wulmstorf.

    Nicole Henigschmidt stellt ab 15 Uhr das Bilderbuch "Herr Hase und Frau Bär - die lustige Schlittenfahrt" von Christa Kempter und Frauke Weldin vor. Die "Zwerge", die Lust auf diese witzige Geschichte haben, sollten sich kurzfristig in der Bücherei anmelden.

    Der Vorlesenachmittag ist natürlich kostenlos.

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn

Neuste Artikel

Eddy Ocran: Der neue Europameister im K-1-Kickboxen kommt aus Har…

Eddy Ocran aus dem Harburger Trust Gym ist neuer PRO AM Euopameister im K-1-Kickboxen der IKBO. | Foto: ein

Harburg/Krefeld. Der neue PRO AM Europameister im K-1 Kickboxen der IKBO bis 76 Kilogramm kommt aus Harburg: Eddy Ocran...

Weiterlesen

Anfang Mai auf dem Neuländer See Segeln ausprobieren

Klein und Groß können sich informieren oder gleich zu einerRunde über den See aufbrechen. | Foto: ein

Sinstorf/Neuland. Für Dienstag, 1. Mai, in der Zeit von 11 bis 15 Uhr lädt die Segelvereinigung Sinstorf e.V. Interessie...

Weiterlesen

Erfolgreicher Saisonstart der Neu Wulmstorfer Schützen

v.l. Udo Martens, Peter Hinze, Nicoletta Greußlich und Kai Greußlich. | Foto: ein

Neu Wulmstorf. Mit einer guten Beteiligung begann für die Mitglieder des Schützenvereins Neu Wulmstorf die Sommersaison...

Weiterlesen

Neues Konzept für die Bücherei Seevetal – Schließung der Zweigste…

Hittfeld/Fleestedt/Maschen. Die Bücherei Seevetal stellt sich neu auf: Aufgrund der veränderten Bedarfssituation der Les...

Weiterlesen

Inserate

BMW B&K präsentierte den neuen X2

IM Rahmen eines Events präsentierte das BMW-Autohaus B&K in Harburg den neuen BMW X2.

Inserat. Am Samstag den 17.03.2018 war es soweit, der erste BMW X2 und der neue M5 wurde im Autohaus B&K GmbH & ...

Das Änderungsatelier für Harburgs Schützen

Ist die Joppe zu weit? Ein Knopf ist ab? Oder ein neues Abzeichen oder ein Orden muss dran? Kein Problem für das Änderungsatelier Göhlbachtal. | besser im blick - Deine Online-Zeitung mit Fotos, Pics, Events, Termine, Party, Pics, Artikeln, Berichten, Tipps, Gutscheinen für Harburg (Hamburg) Stadt und Land

Inserat. Ist die Joppe zu weit? Ein Knopf ist ab? Oder ein neues Abzeichen oder ein Orden muss dran? Kein Problem f...

Einkaufen bei „Schwester Henny“: DRK eröffnet Secondhand-Shop

Im neuen „Schwester Henny“-Shop gibt es gute erhaltene Secondhand-Kleidung und Wohnaccessoires. | Foto: Zelck/DRK

Inserat Am 12. April ist es soweit: Das Harburger Rote Kreuz eröffnet seinen Secondhand-Shop „Schwester Henny“ im Harbur...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysen, personalisierten Inhalte und Werbung zu. Detailierte Informationen darüber finden Sie in unserer Datenschutzerklärung:
Datenschutzerklärung