Waschtitan - das Auto-Wasch-Paradies
Handy Welt
Rieckhof Eventplaner
Trauerhaus Kirste Bestatungen
Handelshof

Stadtteilschule (StS) Fischbek-Falkenberg (FiFa)

Stadtteilschule (StS) Fischbek-Falkenberg (FiFa)

  • Fischbek/Hamburg. Auf der Anzeigentafel in den Hamburger Messehallen leuchtete es in großen Buchstaben: `world record`. Siebtklässlerin Felina Glasa von der Stadtteilschule (StS) Fischbek-Falkenberg sorgte bei der Deutschland-Premiere von HYROX Youngstars, der weltweiten Fitness-Competition, für eine Bestmarke in der Kategorie Girls I (Klassenstufe 7 bis 9).

    Die Siebtklässlerin aus dem Leistungssportprofil der Schule benötigte für die sechs Kraft- und Schnelligkeitsübungen sowie sechs 350-Meter-Laufrunden gerade einmal 14:31 Minuten. Eine Bestmarke, an der sich selbst die Neuntklässlerinnen vergeblich versuchten. Rang drei dieser Wertung ging an ihre Klassenkameradin Melissa Ofosua (15:17 Minuten).

    Sie legten damit bereits in der ersten der vier Wertungsklassen den Grundstein für den Schulsieg der StS Fischbek-Falkenberg. Überlegen gewann die Schule vor dem Gymnasium Wentorf und der Stadtteilschule Walddörfer aus dem Nordosten der Hansestadt. Insgesamt waren sie an diesem Tag zusammen mit rund weiteren 100 Schülerinnen und Schülern ihrer Schulen in den Messehallen aktiv. „Es waren 900 Kids aus 30 Schulen angemeldet. Damit war es eine wirklich gelungene Premiere“, sagte Mitorganisator Frederik Tychsen.

    Julien Hasse am Ruderergometer. | Foto: ein
    Julien Hasse am Ruderergometer. | Foto: ein

    HYROX fordert den Schülern wirklich alles ab. Das stellte auch Boxer Artem Harutyunyan bei seinem Besuch fest. Der Bronzemedaillengewinner der Olympischen Spiele von Rio de Janeiro 2016 gehörte zu den ersten Gratulanten einiger FiFa-Mädchen im Ziel. „Die Kids geben hier wirklich richtig Gas!“, sagte Harutyunyan.

    Sein Gesicht zierte die Werbung der HYROX Youngstars: Julien Hasse. Der Triathlet der StS Fischbek-Falkenberg lieferte sich im Wettkampf der Boys-2-Kategorie einen spanenden Fight mit Triathlon-Trainingspartner Marcel Bolbat von der Stadtteilschule (StS) Meiendorf. Beide hatten im Gegensatz zu Felina deutlich längere Distanzen mit mehr Gewichten bei den sechs Workouts zu bewältigen. Am Ende hatte Bolbat das bessere Ende für sich und gewann in 15:10 Minuten. Für Julien Hasse blieb mit nur fünf Sekunden Rückstand Rang zwei – ein großartiger Erfolg.

     

     

  • Fischbek/Berlin. Mit neuem Schulrekord kehrten die Leichtathleten der Stadtteilschule (StS) Fischbek-Falkenberg (FiFa) vom Bundesfinale ,Jugend trainiert für Olympia` (JtfO) aus Berlin zurück. Im Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark der Hauptstadt bedeuteten 8177 Punkte in dem Teamwettkampf der besten 16 Schulen aus allen Bundesländern Deutschlands am Ende einen mehr als achtbaren neunten Platz in der Wertungsklasse (WK) II. „Das ist eine tolle Leistung, auf die die Jungs wirklich stolz sein können“, sagte Marcus Jung als verantwortlicher Trainer.

    Das intensive Training in den vergangenen Wochen hatte sich also wieder einmal bezahlt gemacht. Für die herausragende Leistung innerhalb der zwölf FiFa-Starter sorgte Jonathan Neukamm, der im Hochsprung 1,80 Meter überquerte. Auch die abschließende 4x100-Meter-Staffel erwies sich in 46,04 Sekunden noch einmal als wertvoller Punktesammler und sicherte am Ende so den erhofften Top-Ten-Platz.

    Ebenfalls als Vertreter Hamburgs beim JtfO-Bundesfinale waren die Mädchen der Fischbeker Schule (ebenfalls WK II). Sie belegten gegen die starke Konkurrenz Rang 13 und ließen damit die Vertretungen aus Thüringen und Schleswig-Holstein hinter sich (Bremen hatte keine Mädchenmannschaft entsendet, damit hier nur 15 Teilnehmer). Im Gegensatz zu den Jungen, die bereits im Vorjahr Erfahrungen beim Bundesfinale sammeln durften, war es für die Mädchen der erste Start in der Hauptstadt. Daher galt für sie vor allem das olympische Motto: Dabei sein ist alles.“

Neuste Artikel

Heiner-Schönecke-Preis wird in der zukunftswerkstatt buchholz aus…

Heiner Schönecke (5.v.L.) hat anlässlich seines 70. Geburtstages einen Preis für Schüler gestiftet. | Foto: ein

Buchholz. Der langjährige Landtagsabgeordnete Heiner Schönecke (CDU) aus Elstorf lobt mit den Spenden, die zu seinem 70...

Weiterlesen

DLRG und TVV erhalten Förderpreise der Neu Wulmstorf-Stiftung

Wolf-Egbert Rosenzweig mit den Gewinnern des Förderpreises der Neu Wulmstorf-Stiftung: Michael Bredow, DLRG Neu Wulmstorf (links) und Britta Martens, TVV Neu Wulmstorf (rechts),©NeuWulmstorf-Stiftung. | Foto: ein

Neu Wulmstorf. Strahlende Gewinner im Rathaus: Die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) Neu Wulmstorf und das Ki...

Weiterlesen

Baumaßnahmen Heimfelder Straße in drei Abschnitte aufgeteilt

Seit Montag wird an der Heimfelder Straße gebaut. | Foto: Niels Kreller

Heimfeld. Seit Montag wird in der Heimfelder Straße gebaut. Dort werden bis zum 21. Dezember Leitungen für die neuen Tri...

Weiterlesen

Vollsperrung Ehestorfer Heuweg: Laut Behörde nur ein Missverständ…

Im Ausschuss für Inneres, Bürgerservice und Verkehr stellten Vertreter des LSBG vor, wie die baumaßnahmen am Ehestorfer Heuweg vonstatten gehen sollen. | Foto: Niels Kreller

Hausbruch. Gute Nachrichten in Sachen Baumaßnahmen im Ehestorfer Heuweg: Eine Vollsperrung im Sinne einer kompletten Unb...

Weiterlesen

Inserate

Waschtitan – das Auto-Wasch-Paradies

Über die reine Autowäsche hinaus bietet der Wachtitan auch die Möglichkeit der Fahrzeugaufbereitung und –pflege an. | besser im blick - Deine Online-Zeitung mit Fotos, Pics, Events, Termine, Party, Pics, Artikeln, Berichten, Tipps, Gutscheinen für Harburg (Hamburg) Stadt und Land

Inserat. Den Ruf als „Waschtitan" hat Veit Gehrmann hat nicht ohne Grund: Über 3,5 Millionen Autos hat e...

Krav Maga für Kids & Teens im Trust Gym

Der erfahrene Krav Maga-Trainer Nik Pavlou leitet das Krav Maga für Kids&Teens im Trust Gym.

Inserat. In der heutigen Zeit ist Mobbing und Gewalt unter Kindern und Jugendlichen immer mehr auf den Vormarsch und auc...

Hand in Hand für Ihre Gesundheit: Gesundheitszentrum Eißendorf und Studiolino

bev. l. Rita Egge, Pamela Niegot, Anna-Maria Hinrichs und Ulrike König.

Inserat.. Am 3. März 2018 feiert das Gesundheitszentrum Eißendorf am Hainholzweg 69e von 11 bis 17 Uhr große Eröffnung. ...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysen, personalisierten Inhalte und Werbung zu. Detailierte Informationen darüber finden Sie in unserer Datenschutzerklärung:
Datenschutzerklärung