Handelshof
Tanzschule Hädrich - Zeit zu Zweit
Waschtitan - das Auto-Wasch-Paradies
Trauerhaus Kirste Bestatungen
GirosKing - original griechisch aber anders
Club-Tanzschule Hädrich
Rieckhof Eventplaner
Handy Welt

Vogelschiessen

Vogelschiessen

  • Marmstorf. Das war ein spannenender Zweikampf im vergangenen Jahr, als Arne Wichers gemeinsam mit seinen Kontrahenten Michael Pahlke um die Königswürde schoss. Um genau 17.43 Uhr fiel dann wie in Zeitlupe der hölzerne Rumpf des Vogels und Arne Wichers wurde mit dem 1.046 Schuss neuer König in Marmstorf. Als Adjutanten standen dem 45-jährigen Ehemann von Sandra Helmut Franke und Michael Schröder zur Seite. Als Beinamen bekam der neue König vor einem Jahr aufgrund seines beruflichen Engagements als Maschinenbau-Meister den Titel „Der Meisterhafte“ verliehen. Arne Wichers ist Betriebsleiter bei der IBAU Hamburg.

    Jetzt liegt ein ereignisreiches Jahr hinter dem Marmstorfer "Sextett" aus dem Königs- und zwei Adjutanten-Paaren. Nach dem Vogelschießen-Start am Freitag (siehe auch Programm) wird schon in wenigen Tagen Arne Wichers Nachfolger ermittelt. Die Proklamation ist für Montag, 3. Juli, um 19.30 Uhr vorgesehen. Mitglied im Schützenverein ist Arne Wichers bereits seit seinem 14. Lebensjahr – mit 16 Jahren trat er dem Spielmannszug bei, wo er nach wie vor aktiv die Trommel spielt. Und eines kann man wirklich sagen: Arne Wichers lebt und liebt den Schützenverein Marmstorf.

    Das bewies der zweifache Familienvater auch in seinem Königsjahr. Bei den Besuchen von Partnervereinen zog „der Meisterhafte“ jede Menge Schützenbrüder und -schwestern in seinen Bann. So wartete Arne Wichers immer mit einer großen Abordnung auf. Eine besondere Idee hatte der König gemeinsam mit seiner Ehefrau außerdem. Die beiden luden zur königlichen Wanderung durch Marmstorf ein - ein voller Erfolg. Mehr als 100 Schützen und Freunde folgten der Einladung. Los ging es am Schützenhof Marmstorf. Nach zwei Zwischenstationen fand sich die fröhliche Wandergruppe dann im Schießstand Sinstorf ein. Dort gab es leckere Haxen für die hungrigen Wandersleute. Anschließend wurde bis in die frühen Morgenstunden kräftig gefeiert.

    Feiern, ja das kann Arne Wichers und das bewies er in seinem Königsjahr immer wieder aufs Neue - gemeinsam mit seinen Adjutanten Helmut Franke und Michael Schröder. Einen großen Dank spricht der König seiner Ehefrau Sandra und seinen Kindern aus, die immer zu ihm gehalten haben und ihn unterstützt haben. Aber auch seine Adjutanten und deren Ehefrauen Anke Franke und Susanne Schröder gilt ein ganz dickes Dankeschön. Jetzt freut sich Arne Wichers auf einen Nachfolger. Und wie würde er selbst sagen? „Marmstorf lebt!"

    Das Programm des Marmstorfer Vogelschießens

    Freitag, 30. Juni
    14.00 Uhr Festplatzeröffnung
    19.30 Uhr Antreten am Festplatz Abmarsch zum Lürader Weg - Ehrenmal - mit anschließender Ansprache und Kranzniederlegung. Danach Umzug durch Marmstorf.
    21.00 Uhr Großer Zapfenstreich zu Ehren Seiner Majestät König Arne Wichers Begleitet vom Spielmannszug Marmstorf und dem Lüneburger Stadtorchester Ort: Königsburg, Langenbeker Weg gegenüber Nr. 2
    Sonnabend, 1. Juli
    14.00 Uhr Eröffnung des Festplatzes
    22.30 Uhr Großes Feuerwerk
    Sonntag, 2. Juli
    7.30 Uhr Abholung des Königs
    10-12 Uhr Bürgerschießen für alle Nicht-Schützen
    12.00 Uhr Schützenfrühstück mit Gästen
    14.00 Uhr des Eröffnung Festplatzes
    Montag, 3. Juli
    12.00 Uhr Heringsessen für Mitglieder
    14.00 Uhr Eröffnung des Festplatzes
    19.30 Uhr Antreten zum kleinen Ummarsch und zur Proklamation
    des neuen Schützenkönigs, anschließend öffentlicher Tanz.

    Gäste sind herzlich willkommen.

  • Rönneburg. Seine Majestät André „Der Dachhase“ Cebulla dankt ab. Die Mitglieder des Schützenvereins Rönneburg eröffnen die Schützenfest-Saison im Kreisverband Harburg-Stadt. In der Zeit vom 4 bis 6. Mai ist es soweit:. Dann heißt es wieder „Vogelschießen und Volksfest“ beim Schützenverein Rönneburg. Hierzu laden der Verein und insbesondere der amtierende Rönneburger Schützenkönig André Cebulla mit seiner Ehefrau Gundula die Rönneburger Vereinsmitglieder und
    Bevölkerung herzlich ein.

    Für das Königspaar André „Der Dachhase“ Cebulla und seine Frau Gundula bedeutet dies, Abschied nehmen von einem erfolgreichen und schönen Königsjahr. Zusammen mit den Adjutanten Werner Koch, André Ahrendt und Torsten Damerow genoss der König ein ereignisreiches und spannendes Königsjahr. So besuchte das Königspaar mit den Rönneburger Abordnungen das Schützenfest und den Königsball des Partnervereins Moor und erstmals auch den Königsball des Schützenvereins Marmstorf, mit denen die Rönneburger Schützen eine neue Freundschaft besiegelt haben.

    Ein großer Höhepunkt im vergangenen Jahr war auch der Besuch des Landeskönigsballs des Schützenverbands Hamburgs, der im Dezember 2017 das erste Mal in der "Kuppel" der Horner Rennbahn und nicht wie jahrzehntelang zuvor im Hamburger CCH stattfand. Dass der König auch im sportlichen Bereich erfolgreich ist, zeigte er beim Landeskönigsschießen 2017. S.M. André Cebulla verfügt mit seinen Adjutanten über eine eingespielte und erfahrene Königsmannschaft. So verfügen die Adjutanten Werner Koch und Torsten Damerow bereits über Königserfahrung und André Ahrendt war bereits einmal Vizekönig.

    Nicht nur im Schützenwesen ist André Cebulla sportlich erfolgreich. So spielte er in seiner Jugend 15 Jahre lang Leistungshandball in der Oberliga und durfte sogar einmal gegen Heiner Brand, den ehemaligen Bundestrainer der Handball-Nationalmannschaft spielen.

    André Cebulla ist seit 1999 im Schützenwesen aktiv - zunächst beim ehemaligen Partnerverein „Eiche“, wo er bereits einmal König war - in der Saison 2011/2012. Aufgrund seines guten Zielvermögens errang er zu Eiche-Zeiten auch zweimal die Vizekönigswürde und wurde einmal Burgberg-König.

    Einer der Höhepunkte seines Königsjahres war auch der eigene Königsball, bei dem sich die Adjutanten und viele fleißigen Helfer eine schöne Festsaal-Dekoration
    einfallen ließen. So wurde das Königspaar mittels einer Laserlichtanlage - intanzender Animation - an die Wand projiziert. Das Königspaar hat sich entschlossen, während des Königsjahres auch sozial engagiert zu sein. So verzichteten André und Gundula Cebulla während des eigenen Königsballs im "Rönneburger Park" auf Blumenspenden und sammelten für das Hospiz des Deutschen Roten Kreuzes in Langenbek.

    Die eigentliche Krönung des Königsjahres war jedoch die Hochzeit von Gundulás Sohn Daniel. Dafür verschoben sie sogar den ursprünglich angesetzten Termin des eigenen Königsballs.

Neuste Artikel

Linda Geerdts siegt beim internationalen HT-16-Cup - Katharina Gr…

v.l. Linda Geerdts und Katharina Graetzer vom KSC Bushido Hamburg freuen sich über den Erfolg. | Foto: ein

Hamburg/Harburg. Beim traditionsreichen und international besetzten 26. HT16-Judo-Cup traten insgesamt mehr als 750 Judo...

Weiterlesen

Noch freie Plätze für begehrte Kurse der Museumsakademie am Kieke…

Dekorative Schalen und Skulpturen für Haus und Garten werden im Kurs

Ehestorf. Die Museumsakademie am Kiekeberg in Ehestorf bietet aufgrund des großen Interesses einen Zusatzkurs für das "M...

Weiterlesen

Annika Stange leitet Grün-Weiss-Tanz-Kinderkurs in der Lessing-St…

Annika Stange bietet Kindertanzkurse bei Grün- Weiss Harburg. | Foto: ein

Marmstorf/Sinstorf. Durch Spiel und Musik werden Kindern im neuen Tanzkurs, der am vergangenen Montag, 14. Mai, begonnen...

Weiterlesen

Brand im Dachgeschoss eines Heimfelder Mehrfamilienhauses

Mit 16 Einsatzkräften war die Feuerwehr in der Nacht von Montag auf Dienstag in der Stader Straße in Heimfeld im Einsatz. | Foto: Symbolfoto

Heimfeld Mit 16 Einsatzkräften war die Feuerwehr in der Nacht von Montag auf Dienstag in der Stader Straße in Heimfeld i...

Weiterlesen

Inserate

Hand in Hand für Ihre Gesundheit: Gesundheitszentrum Eißendorf und Studiolino

bev. l. Rita Egge, Pamela Niegot, Anna-Maria Hinrichs und Ulrike König.

Inserat.. Am 3. März 2018 feiert das Gesundheitszentrum Eißendorf am Hainholzweg 69e von 11 bis 17 Uhr große Eröffnung. ...

Tanzen bringt Freude und verbindet

Tanzen verbindet – das ist das Motto von Evelyn Hörmann und Stefan Thimm, den Inhabern der Tanzschule Hädrich.

Inserat. Tanzen bringt nicht nur Freude am Leben sondern verbindet Menschen - das weiß die ADTV Club-Tanzschule Hädrich ...

Einkaufen bei „Schwester Henny“: DRK eröffnet Secondhand-Shop

Im neuen „Schwester Henny“-Shop gibt es gute erhaltene Secondhand-Kleidung und Wohnaccessoires. | Foto: Zelck/DRK

Inserat Am 12. April ist es soweit: Das Harburger Rote Kreuz eröffnet seinen Secondhand-Shop „Schwester Henny“ im Harbur...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysen, personalisierten Inhalte und Werbung zu. Detailierte Informationen darüber finden Sie in unserer Datenschutzerklärung:
Datenschutzerklärung