Handelshof
Trauerhaus Kirste Bestatungen
Club-Tanzschule Hädrich
Waschtitan - das Auto-Wasch-Paradies
Handy Welt
Rieckhof Eventplaner
Tanzschule Hädrich - Zeit zu Zweit

Welt & Meister: Speicher am Kaufhauskanal stellt Programm für 2018 vor

"Willkommen" - Dr. Nadine Ober-Heilig und Henry C. Brinker freuen sich auf die neue Spielzeit. | Foto: Niels Kreller

Harburg. Der Speicher am Kaufhauskanal in der Blohmstraße geht in die vierte Spielzeit. Seit Eröffnung haben die Locationbetreiber Dorothee und Henry C. Brinker den Kulturort auf finanziell gute Füße gestellt. Ein Mix aus Kulturveranstaltungen und Vermietung wie zu Hochzeiten oder Firmenevents sind die Säulen des Speichers. „Insgesamt wendet der Speicher am Kaufhauskanal 44.000 Euro für sein Kulturprogramm inklusive Marketing auf, die nicht von Eintrittsgeldern gedeckt sind“, so Henry C. Brinker.

„Der Raum zwischen dem Speicher am Kaufhauskanal und dem Goldfisch wirkt wie ein Trichter.
„Der Raum zwischen dem Speicher am Kaufhauskanal und dem Goldfisch wirkt wie ein Trichter." Das soll sich in Zukunft ändern. | Foto: Niels Kreller

Für die neue Spielzeit wird sich beim Speicher am Kaufhauskanal auch in der Außendarstellung etwas tun. „Wir haben nach drei Jahren unseren Online-Auftritt überarbeitet: heller schlanke, übersichtlicher“, erklärt Brinker. Den neuen Auftritt im Web hat Dr. Nadine Ober-Heilig von der Leuphana Universität Lüneburg gestaltet. Sie hat die Navigation vereinfacht und dem Hintergrund einen Goldocker-Farbton verpasst, durch den CI-Farben des Speichers, Schwarz und Bordeaux, besser zur Geltung kommen. Außerdem werden an der Seite zum „Goldfisch“ hin Trassen mit Dämmfolie angebracht, die bei Veranstaltungen für Lärmschutz sorgen. „Der Raum zwischen dem Speicher am Kaufhauskanal und dem Goldfisch wirkt wie ein Trichter“, so Henry C. Brinker. Außerdem soll ein db-Begrenzer die Ausgangslautstärke auf die zulässigen Werte regeln.

So gestärkt, erneuert und ausgerüstet geht es für den Speicher am Kaufhauskanal in die Spielzeit 2018. Das Programm trägt den Titel „Welt & Meister“ – was durchaus als Anspielung auf die Fußball-WM im nächsten Jahr gedeutet werden kann. Im Speicher geht es aber nicht um das Runde, das ins Eckige soll. Vielmehr geht es um unsere Welt und die Meister, sprich Künstler, die sie mit ihren Werken interpretiert und in den Lauf der Dinge eingegriffen und verändert haben. „Kunst entsteht im Widerstreit zwischen Genie und Alltag“, erklärt Henry C. Brinker die Idee hinter dem Programm. Neun zentrale Veranstaltungen hat er dafür in den Speicher geholt.

Welt & Meister – ein vielfältiges Programm 2018

Los geht am 21. Februar mit Eric-Emmanuel Schmitts Theaterstück „Oskar und die Dame in Rosa“. Es handelt von dem zehnjährigen Jungen Oskar und „Oma Rosa“, eine der Damen in Rosa, die die Kinder im Krankenhaus besuchen. Sie begleitet den Jungen in dieser schwierigen Zeit mit Fantasie, Lebensklugheit, Humor und Liebe. Ein Stück voller Trauer und doch oft heiter und komisch. Zum Frauentag am 2. März kommen Susanne Stock am Akkordeon und Sängerin Anne Schneider in den Speicher. Dazu kommt noch ein Komponist und fertig ist ihr „Kurtzweil“. Gespielt und gesungen werden Stücke von Kurt Weill und es geht um Frauen in unterschiedlichen Lebenslagen – Barbara und Jenny, Miriam und Susan und und und – alle auf der Suche nach Mr. Right. Ein fröhlicher Abend.

WIlhelm Buschs Humor wird den Vorabend des Tags der Deutschen Einheit garnieren.
WIlhelm Buschs Humor wird den Vorabend des Tags der Deutschen Einheit garnieren.

„Jung sterben ist auch keine Lösung“ – das findet Schauspieler Sky Du Mont am 9. Mai. Du Mont liest aus seinem neuen Buch und Christine Schütze kontert singend am Klavier. Während der Autor sich der Frage widmet, was Alter eigentlich ist und wann wir alt sind, kommentiert, persifliert und assistiert ihm Christine Schütze mit Witz und Können. Am 2. Oktober, am Abend vor dem Tag der Deutschen Einheit, bringt das Elbensembles Hamburg Wilhelm Busch in den Binnenhafen. Aber ist das denn angemessen am Vorabend dieses Tages. Durchaus, findet Henry C. Brinker, denn der typische Busch-Humor sei ein Stück verbindendes, alters- und klassenloses Kulturgut.

Auch über den Speicher selbst wird es hinausgehen. "Wir möchten das Harburger Kulturleben stärken", so Brinker. Deshalb wurden Pläner erarbeitet, die Freilichtbühne im Harburger Stadtpark mit einer Barockoper zu bespielen. "Grundlage ist ein Herzenswunsch des verstorbenen Bezirksamtsleiters Thomas Völsch, mit hochwetigen und anwohnerfreundlichen Aktivitäten die Bühne neu zu beleben."

Auch bekannte und beliebte Veranstaltungen wird es wieder im Speicher geben. So im April die SuedLese, im August das International Mucic Festival Buxtehude, die Niedersächsischen Musiktage und die SuedKultur MusicNight. Bei Henry C. Brinker ist auch die Freude groß, dass der Hamburg Innovation Summit nach einen Jahr Pause wieder im Speicher stattfinden wird.

Großes Abo zum Sonderpreis beim Weihnachtlichen Handwerkermarkt

Die Einzeltickets für die speichereigenen Veranstaltungen kosten 19 Euro im VVK und sind ab 1. Januar 2018 bei der Konzertkasse Gerdes oder bei eventim zu bekommen. Ab jetzt startet bei der Konzertkasse Gerdes der Abo Verkauf. Das große Abo für neun Veranstaltungen kostet 125 Euro, das Wahlabo für fünf Veranstaltungen 75 Euro. Beim Weihnachtlichen Handwerkermarkt am 9. und 10. Dezember kann das große Abo zum einmaligen Sonderpreis von 99 Euro erstanden werden.

Neuste Artikel

Noch Bewerbungen möglich: Blauer Löwe 2018 für „Inklusive Kulturp…

Logo Kulturpreis

Ehestorf. Der Landkreis Harburg vergibt seinen Kulturpreis 2018 in der Sparte „Inklusive Kulturprojekte“. Bewerbungen si...

Weiterlesen

DRK-Kita Elbhalle in Finkenwerder mit Projektarbeit „Welchen Beru…

Projektthema Berufe: Beim Sommerfest in der Kita Elbhalle in Finkenwerder feierten 60 Kinder | Foto: ein

Finkenwerder. Kleine Krankenschwestern, Feuerwehrmänner und Fluglotsen waren in diesem Jahr beim Sommerfest der DRK-Kita...

Weiterlesen

Erfolgreiche Torwandmeisterschaft beim Harburger Vogelschießen zu…

Der 2. Vorsitzende der HAA Andreas Kaiser (3.v.L.) freut sich mit den Gewinnern vom BMW Autohaus B&K: Dennis Caris, Hartmut Joachim und Filialleiter David Breuer (v.L.). | Foto: Niels Kreller

Harburg. Günter Netzer ist es gelungen. Ebenso Rudi Völler und Frank Pagelsdorf - sie alle haben fünf Treffer beim ebens...

Weiterlesen

DRK-Ortsverein Ramelsloh hat noch freie Plätze für die Ausfahrt E…

Ramelsloh. Der DRK-Ortsverein Ramelsloh organisiert eine Tagesfahrt nach Waren an der Müritz für alle Senioren aus Ramel...

Weiterlesen

Inserate

Clubtanzschule Hädrich: Tanzen verbindet

Die Tanzlehrer der Clubtanzschule Hädrich freuen sich darauf, neue Mitglieder kennenzulernen.

Inserat. Neue Wege beschreitet die Tanzschule Hädrich, Harburgs Traditionstanzschule. „Um unseren Mitgliedern...

Eine kleine versteckte Perle: Hier rockt der Burger

Tobias Kahle ist Inhaber des Hotel Altes Fährhaus und SpeisehausLiam’s in Cranz.

Inserat. Landlust trifft auf Shabby Chic: Ein historisches Fährhaus, direkt am Wasser gelegen, wurde zu einem Hotel mit ...

McDonald’s in Neugraben ist jetzt „Restaurant der Zukunft“

Wolfgang Splitthoff (links) und sein Team freuen sich darauf, im „Restaurant der Zukunft“ bei McDonald’s in Neugraben ihre Gäste zu begrüßen

Inserat. Hell und freundlich ist gleich der erste Eindruck, den der Gast bekommt, wenn er die neu gestaltetet Räume des ...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysen, personalisierten Inhalte und Werbung zu. Detailierte Informationen darüber finden Sie in unserer Datenschutzerklärung:
Datenschutzerklärung