Handelshof
Waschtitan - das Auto-Wasch-Paradies
Handy Welt
Trauerhaus Kirste Bestatungen
Rieckhof Eventplaner

Hafenfrühstück „3 Jahre TRANSIT im Harburger Hafen - haben die Flüchtlingshilfen die Gesellschaft verändert?“

Drei Jahre Transit im Harburger Binnenhafen- Zeit für ein Resümee beim 3. Hafenfrühstück. | Foto: ein

Harburg. Seit drei Jahren liegt die „Transit“ nun im Harburger Binnenhafen. Die schwimmende Unterkunft für Geflüchtete hat zu Anfang für viel Wirbel gesorgt – nun ist es etwas ruhiger geworden. Zeit, ein Resümee zu ziehen.

Dafür lädt die KulturWerkstatt Harburg am Sonntag, 25. März 2018, zum nunmehr dritten Hafenfrühstück um 11 Uhr in die Fischhalle (Kanalplatz 16) ein. Viel ist geschehen seit dem ersten Hafenfrühstück im Herbst 2014, der Geburtsstunde der „Flüchtlingshilfe Binnenhafen“. Die Zahl der Geflüchteten sinkt und 2019 wird die Transit weg sein. Die Krise ist, so die Veranstalter, gemeistert. Aber: „Heißt das: Zurück aufs Sofa?“

Bei der Podiumsdiskussion geht es einerseits um konkretes wie den Stand der Akzeptanz der Integration oder ab wann Flüchtlinge keine Flüchtlinge mehr seien. Aber auch um die Auswirkungen des bürgerlichen Engagements in den Flüchtlingsinitiativen auf die Gesellschaft. Ist die Gesellschaft ein Stück weniger kalt geworden, ist der Trend etwas weg von der Individualisierung gegangen? Hat sich freiwilliges Engagement verändert? Was bleibt denn, wenn die Flüchtlinge „weg“ sind – kann ein Teil des Gemeinwohl-Engagements weitergetragen werden? Wie und wohin? Was kann da für Harburg draus werden und was braucht es dazu? Oder hat der Staat das bürgerliche Engagement zu Tode reguliert?

Auf dem Podium sitzen Birte Kling (Freiwilligennetzwerk Harburg e.V.), Beate Schmid-Janssen (fördern & wohnen, Bereichsleitung Harburg), Sören Schumacher (SPD-Bürgerschaftsabgeordneter aus dem Wahlkreis, Innen- und Europaausschuss), Jörn Schwarz (Leiter Wasserschutzpolizei im Binnenhafen), Jörg Penner (Baudezernent Bezirksamt Harburg) und Andrea Zwengel (Koordination „Flüchtlingshilfe Binnenhafen“). Die Moderation übernimmt Gorch von Blomberg von der KulturWerkstatt Harburg e.V.
Für Kaffee, Tee und Brötchen ist gesorgt.

Neuste Artikel

Pastorin mit Leib und Seele: Sabine Krüger kommt nach Hollenstedt

Pastorin Sabine Krüger vor der Hollenstedter St. Andreaskirche. |  Foto: ein

Hollenstedt. Sabine Krüger ist die neue Pastorin der Hollenstedter St. Andreas-Kirchengemeinde. Die Seelsorge ist ihr wi...

Weiterlesen

Bürgermeister Wolf-Egbert Rosenzweig zeichnet Dieter Pintatis mit…

Bürgermeister Wolf-Egbert Rosenzweig (rechts) hat Dieter Pintatis die Ehrennadel der Gemeinde Neu Wulmstorf verliehen und überreicht die Urkunde zur Ehrung. | Foto: © Gemeinde Neu Wulmstorf

Neu Wulmstorf/Elstorf. Dieter Pintatis ist im Rahmen eines Gottesdienstes in der Elstorfer Nicolaikirche durch Bürgermei...

Weiterlesen

„A Walk in the Country“ mit Geige, Gitarre und Gesang und dem Duo…

Als Folk-Duo mitreißend, aber auch auf Solopfaden und mit anderen Besetzungen hochklassig: der kanadische Geiger Ian Mardon (links, bekannt als „schnellster Fiddler in Deutschland“, aber auch klassischer Geigensolist) und der US-amerikanische Gitarrist Dylan Vaughn, der als weltenbummelnder Gitarren- und Mandolinenspieler verschiedenste musikalische Einflüsse in sich aufsog. | Foto: © Mardon&Vaughn

Neu Wulmstorf/Neugraben. Ein wichtiger Bestandteil des „Irish Folk“ ist die so genannte „Fiddle Music“ – die allseits be...

Weiterlesen

Das Otterjunge Störtebeker vom Wildpark Schwarze Berge in Vahrend…

Fischotterjunge Störtebeker mit Kopfverband. | Foto: ein

Vahrendorf. Kaum im Wildpark Schwarze Berge in Vahrendorf angekommen, schon hat der Otterjunge Störtebeker mit seinem ve...

Weiterlesen

Inserate

Café Beerental – das Frühstücks- und Tortenparadies

Nicole Günther verwöhnt ihre Gäste im Café Beerental mit hausgemachten Torten, Kuchen, Keksen und Marmeladen.

Inserat. Im Beerental in Eißendorf liegt das gemütliche Café Beerental, das bekannt ist für seine leckeren Torten. Inhab...

Ein Ford für alle Fälle

Das Autohaus Tobaben stellte den neuen Ford Focus vor. | Foto: André Lenthe

Inserat. Es ging familiär zu, als das Autohaus Tobaben in der Filiale in der Buxtehuder Straße den neuen Ford Focus vors...

Physiotherapie im Centrum klärt auf

Daniel Seiffert und Adrian Roesner begrüßen die Entwicklung zum gut informierten Patienten.

Inserat. Das Internet ist schon heute für viele der erste Anlaufpunkt, um Informationen zu erhalten und Fragen zu beantw...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysen, personalisierten Inhalte und Werbung zu. Detailierte Informationen darüber finden Sie in unserer Datenschutzerklärung:
Datenschutzerklärung