Club-Tanzschule Hädrich
Trauerhaus Kirste Bestatungen
Handelshof
Rieckhof Eventplaner
Tanzschule Hädrich - Zeit zu Zweit
Handy Welt
Waschtitan - das Auto-Wasch-Paradies
GirosKing - original griechisch aber anders

Die Handballer des TV Fischbek können daheim nur Unentschieden

TV Fischbeks Aleksej Kiselev bei einem seiner neun erfolgreichen Sieben-Meter-Würfe. | Foto: ein

Fischbek. Am vergangenen Sonnabend fand in der gut gefüllten Arena Süderelbe das vierte Heimspiel der Saison des TV Fischbek (TVF) gegen den AMTV Hamburg statt. Das Spiel startete auf beiden Seiten etwas schläfrig. Als die Fischbeker in der 7. Minute das erste mal mit zwei Toren in Führung gingen, schien gefühlt der Knoten geplatzt. Doch die Gäste aus Rahlstedt kamen ebenfalls langsam gut ins Spiel und glichen drei Minuten später wieder aus. So entwickelte sich in der 1. Halbzeit eine offene Begegnung, in der die Führung regelmäßig wechselte und keine Mannschaft entscheidende Vorteile hatte. Beide Abwehrreihen ließen bis zur Halbzeit zu viele Tore zu, so dass es beim Spielstand von 18-18 in die Kabinen ging.

In der 2. Halbzeit wurden die Mannschaften gleich durch eine Rote Karte gegen den Rechtsaußen des TVF, Marek Struss, in der 32. Minute geweckt. In dieser hitzigen Phase behielten die Fischbeker jedoch trotz einiger weiteren Zwei-Minuten-Strafen die Nerven. Aus einer deutlich besser stehenden Defensive, erspielte sich die Heimmannschaft nun einige Vorteile. Daraus resultierte dann die 33-30 Führung in der 51. Minute. Trotz des Drei-Tore-Vorsprungs kehrte keine Ruhe und Sicherheit ins Spiel des TV Fischbek ein.

Zwischen der 51. und 54. Minute fiel auf beiden Seiten durch einige überhastete Abschlüsse kein Tor. Dafür aber in den folgenden zwei Minuten gleich vier. Es entwickelte sich für die lautstark unterstützenden Zuschauern ein enger Handballkrimi. Beim Ergebnis von 34-34 (56. Minute) wurde es dann nochmal ganz eng für die Hausherren. Hier hielt Tim Kappel aus der 2. Herrenmannschaft mit drei toll herausgespielten Treffern in Folge den TVF am Leben. Zum Schluss musste die Mannschaft von Martin Hug und Matthias Steinkamp in der letzten Sekunde noch den Gegentreffer zum 37-37 Endstand verdauen.

Das Trainerteam war erneut mit der Einstellung zufrieden. Aber allen war klar, dass man mit 37 erzielten Toren jedes Spiel in dieser Liga gewinnen muss. "Wir haben zuviele einfache Tore des Gegners zugelassen und die immer wieder gleichen Abläufe des AMTV nicht konstant genug frühzeitig unterbrochen", so die übereinstimmende Aussage des Trainerduos.

Nun steht ein spielfreies Wochenende an, bis der TV Fischbek am 8. Dezember an einem undankbaren Freitag Abend ab 20 Uhr in Bergstedt gegen den THB Hamburg 03 sein letztes Auswärtsspiel in diesem Jahr bestreiten darf.

Tore: Aleksej Kiselev 15/9, Vito Clemens, Tim Kappel je 6, Jan-Malte Augustin, Timo Ott, Marek Struss je 2, Jan Niclas Kessler, Marcel Kahns, Dustin Misiak, Felix Zielke je 1.

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn

Neuste Artikel

Harburgs SPD wählt neuen Vorstand

Alter und neuer Kreisvorsitzender der SPD-Harburg ist Frank Richter (3.v.L.). Seine beiden Stellvertreter sind Ronja Schmager (rechts) und Matthias Czech (links). Kassierer ist Sören Schinkel-Schlutt. | Foto: Niels Kreller

Hausbruch. Am Samstag wählte die Harburger SPD auf ihrer Kreisdelegiertenversammlung im Landhaus Jägerhof ihren neuen Kr...

Weiterlesen

Tanz in den Mai mit Kiezband Maddog und DJ Team Jörg Boie und Fra…

Die Toyota S+K-Tanz in den Mai Party ist jedes Jahr ein Highlight im Landkreis. | Foto: Niels Kreller

Tostedt. Sie ist legendär: Die Toyota S+K-Tanz in den Mai Party. Jedes Jahr ziehen die Band Maddog sowie die beiden DJs ...

Weiterlesen

Handballer des TV Fischbek feiern Saisonabschluss

Dieses TV Fischbek Cap wird auf der Saisonabschlussfeier verlost. | Foto: ein

Fischbek. Die letzten Spiele der Saison finden an diesem Wochenende für die Handballer des TV Fischbek statt – Zeit, die...

Weiterlesen

Harburgs Fußballer trauern um den ehemaligen Spieler und Ligaobma…

Horst Challier starb am 5. April im Alter von 77 Jahren. | Foto: ein

Harburg/Moorburg/Winsen. Seine Familie, sein großer Freundeskreis und nicht zuletzt auch die Mitglieder des Harburger Tu...

Weiterlesen

Inserate

Tanzen bringt Freude und verbindet

Tanzen verbindet – das ist das Motto von Evelyn Hörmann und Stefan Thimm, den Inhabern der Tanzschule Hädrich.

Inserat. Tanzen bringt nicht nur Freude am Leben sondern verbindet Menschen - das weiß die ADTV Club-Tanzschule Hädrich ...

Änderungsatelier Göhlbachtal: Der perfekte Sitz für den großen Tag

Das Änderungsatelier Göhlbachtal sorgt beim Brautkleid für den perfekten Sitz.

Inserat. Frühling und Sommer – das sind oft die beiden schönsten Jahreszeiten für die Traumhochzeit, den großen Tag im L...

Einkaufen bei „Schwester Henny“: DRK eröffnet Secondhand-Shop

Im neuen „Schwester Henny“-Shop gibt es gute erhaltene Secondhand-Kleidung und Wohnaccessoires. | Foto: Zelck/DRK

Inserat Am 12. April ist es soweit: Das Harburger Rote Kreuz eröffnet seinen Secondhand-Shop „Schwester Henny“ im Harbur...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysen, personalisierten Inhalte und Werbung zu. Detailierte Informationen darüber finden Sie in unserer Datenschutzerklärung:
Datenschutzerklärung