Tanzschule Hädrich - Zeit zu Zweit
Handelshof
Waschtitan - das Auto-Wasch-Paradies
Rieckhof Eventplaner
Trauerhaus Kirste Bestatungen
Club-Tanzschule Hädrich
Handy Welt
Schweinske Eißendorf

Die Handballer des TV Fischbek können daheim nur Unentschieden

TV Fischbeks Aleksej Kiselev bei einem seiner neun erfolgreichen Sieben-Meter-Würfe. | Foto: ein

Fischbek. Am vergangenen Sonnabend fand in der gut gefüllten Arena Süderelbe das vierte Heimspiel der Saison des TV Fischbek (TVF) gegen den AMTV Hamburg statt. Das Spiel startete auf beiden Seiten etwas schläfrig. Als die Fischbeker in der 7. Minute das erste mal mit zwei Toren in Führung gingen, schien gefühlt der Knoten geplatzt. Doch die Gäste aus Rahlstedt kamen ebenfalls langsam gut ins Spiel und glichen drei Minuten später wieder aus. So entwickelte sich in der 1. Halbzeit eine offene Begegnung, in der die Führung regelmäßig wechselte und keine Mannschaft entscheidende Vorteile hatte. Beide Abwehrreihen ließen bis zur Halbzeit zu viele Tore zu, so dass es beim Spielstand von 18-18 in die Kabinen ging.

In der 2. Halbzeit wurden die Mannschaften gleich durch eine Rote Karte gegen den Rechtsaußen des TVF, Marek Struss, in der 32. Minute geweckt. In dieser hitzigen Phase behielten die Fischbeker jedoch trotz einiger weiteren Zwei-Minuten-Strafen die Nerven. Aus einer deutlich besser stehenden Defensive, erspielte sich die Heimmannschaft nun einige Vorteile. Daraus resultierte dann die 33-30 Führung in der 51. Minute. Trotz des Drei-Tore-Vorsprungs kehrte keine Ruhe und Sicherheit ins Spiel des TV Fischbek ein.

Zwischen der 51. und 54. Minute fiel auf beiden Seiten durch einige überhastete Abschlüsse kein Tor. Dafür aber in den folgenden zwei Minuten gleich vier. Es entwickelte sich für die lautstark unterstützenden Zuschauern ein enger Handballkrimi. Beim Ergebnis von 34-34 (56. Minute) wurde es dann nochmal ganz eng für die Hausherren. Hier hielt Tim Kappel aus der 2. Herrenmannschaft mit drei toll herausgespielten Treffern in Folge den TVF am Leben. Zum Schluss musste die Mannschaft von Martin Hug und Matthias Steinkamp in der letzten Sekunde noch den Gegentreffer zum 37-37 Endstand verdauen.

Das Trainerteam war erneut mit der Einstellung zufrieden. Aber allen war klar, dass man mit 37 erzielten Toren jedes Spiel in dieser Liga gewinnen muss. "Wir haben zuviele einfache Tore des Gegners zugelassen und die immer wieder gleichen Abläufe des AMTV nicht konstant genug frühzeitig unterbrochen", so die übereinstimmende Aussage des Trainerduos.

Nun steht ein spielfreies Wochenende an, bis der TV Fischbek am 8. Dezember an einem undankbaren Freitag Abend ab 20 Uhr in Bergstedt gegen den THB Hamburg 03 sein letztes Auswärtsspiel in diesem Jahr bestreiten darf.

Tore: Aleksej Kiselev 15/9, Vito Clemens, Tim Kappel je 6, Jan-Malte Augustin, Timo Ott, Marek Struss je 2, Jan Niclas Kessler, Marcel Kahns, Dustin Misiak, Felix Zielke je 1.

e-max.it: your social media marketing partner
Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn

Neuste Artikel

Dumm gelaufen: Spuren im Schnee führen zum Einbrecher in Eißendor…

Seine Spuren im Schnee haben einen EInbrecher in Eißendorf verraten. | Symbolbild

Eißendorf. Seine Spuren im Schnee haben Polizeibeamte gestern Abend in der Zeit von 23:30 bis 23:45 Uhr in Eißendorf zu ...

Weiterlesen

Anbaden an der Elbe in Over ein riesiger Publikumsmagnet

Die Feuerwehr Over-Bullenhausen veranstaltete das traditionelle Anbaden am Elbufer in Over und demonstrierte dabei Rettungsübungen auf dem Wasser. | Foto: Matthias Köhlbrandt

Over. A…kalt war es, als die Freiwillige Feuerwehr Over-Bullenhausen zum 17. Anbaden eingeladen hatte. Knapp über dem Ge...

Weiterlesen

10. Benefizkonzert für die Knochenkrebsforschung in der TUHH

Der Chor Gospel Train ist wieder mit dabei | Foto:  ein

Harburg. Namhafte Künstler treten schon seit zehn Jahren gemeinsam mit ihren Gruppen für den Kampf gegen den Knochenkreb...

Weiterlesen

Olaf Bruns „der Konsequente“ genoss seinen Königsball in Heidenau

Gut  gefüllt war die Tanzfläche im Heindenauer Hof. | Foto: Wolfgang Gnädig

Heidenau. Olaf Bruns „der Konsequente“, der im Juni vergangenen Jahres als Nachfolger von Kreiskönig Stefan Dreßler neue...

Weiterlesen

Inserate

Burger Mania: Jeden Dienstag Burger satt im Steakhammer

Alle Burger enthalten 100% reines Rinderhack! | besser im blick - Deine Online-Zeitung mit Fotos, Pics, Events, Termine, Party, Pics, Artikeln, Berichten, Tipps, Gutscheinen für Harburg (Hamburg) Stadt und Land

Inserat. Burger Mania heißt es ab jetzt jeden Dienstag im Steakhammer. Für nur 9,99 Euro pro Person kann man ...

Garten und Dekoration I Sabine & Thorsten Deutschkämer

Schönes für Drinnen und Draussen - Punkt für Punkt - individuell nach Ihrem Geschmack.

Inserat. Schönes für Drinnen und Draußen - Punkt für Punkt - individuell nach Ihrem Geschmack. Gar...

McDonald's Heimfeld ist „Restaurant der Zukunft“

DIe Burger der neuen

Inserat. Hell und freundlich ist gleich der erste Eindruck, den der Gast bekommt, wenn er die neu gestaltetet Räume...

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.