Handy Welt
Waschtitan - das Auto-Wasch-Paradies
Club-Tanzschule Hädrich
Rieckhof Eventplaner
Trauerhaus Kirste Bestatungen
GirosKing - original griechisch aber anders
Handelshof
Tanzschule Hädrich - Zeit zu Zweit

Volleyball-Team verliert trotz guter Leistung in Borken im letzten Spiel des Jahres

VTH: Alissa Willert und Juliane Köhler. | Foto: ein

Neugraben/Borken. Trotz Leistungssteigerung hat das Volleyball-Team Hamburg aus Neugraben das Auswärtsspiel bei den Skurios Volleys Borken mit 3-1 (25-20, 25-23, 21-25, 25-18) verloren. Die Neugrabenerinnen zeigten sich, vor 508 lautstarken Zuschauern, trotz der Niederlage deutlich formverbessert und wollen auf dieser Leistung aufbauen, um im nächsten Jahr wieder anzugreifen.

Im letzten Spiel des Jahres musste VTH-Cheftrainer Jan Maier auf einige Leistungsträgerinnen verzichten, was ihn jedoch nicht dazu verleitete, das Spiel schon vor Beginn verloren zu geben: „Ich bin der Meinung, dass der Ausfall von Stammspielerinnen bei einem Team auch zusätzliche Energien freisetzen kann. Die Mannschaft hat in einer tollen Atmosphäre in der Halle in Borken auch genau das gezeigt.

Obwohl ohne Saskia Radzuweit, Hannah Ziemer und Anisa Sarac angetreten, benötigte das junge Gäste-Team nur eine kurze Eingewöhnungszeit um die Ausfälle zu kompensieren. Da aber auch die Gastgeberinnen stark in die Partie fanden, ging der erste Satz mit 25-20 an die Skurios Volleys Borken, die von ihren zahlreichen Fans immer wieder lautstark angefeuert wurden.

Im zweiten Satz war das Volleyball-Team Hamburg ebenbürtig und musste sich nur denkbar knapp mit 25-23 geschlagen geben. Erst im dritten Satz zahlte sich der Einsatz der Neugrabenerinnen endlich auch in etwas Zählbarem aus: Mit 25-21 ging der Durchgang an das Volleyball-Team Hamburg, die damit auf 2-1 verkürzen konnten.

Die Skurios Volleys Borken erwischten im vierten Satz den besseren Start und zehrten lange Zeit von dem zu Beginn erspielten Drei-Punkte-Vorsprung. Bis in die Schlussphase verteidigten die Gastgeberinnen den Vorsprung und veredelten ihn mit einem starken Schlussspurt zum 25-18.

Trotz der 3-1-Niederlage zeigte sich Jan Maier nach dem letzten Spiel des Jahres versöhnlich: „Der Sieg für Borken ist verdient. Sie hatten mehr Aufschlagserien als wir und haben so auch häufig die wichtigen Punkte gemacht. Trotz der Niederlage habe ich eine deutliche Leistungssteigerung gesehen. Das gibt zwar keine Tabellenpunkte, aber aus Trainersicht ein klarer, wichtiger Aufwärtstrend, besonders vor der kommenden Weihnachtspause.

Am Sonnabend, 6. Januar, startet das Volleyball-Team Hamburg mit dem Heimspiel in Neugraben gegen die Stralsunder Wildcats in das neue Jahr.

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn

Neuste Artikel

Harburgs SPD wählt neuen Vorstand

Alter und neuer Kreisvorsitzender der SPD-Harburg ist Frank Richter (3.v.L.). Seine beiden Stellvertreter sind Ronja Schmager (rechts) und Matthias Czech (links). Kassierer ist Sören Schinkel-Schlutt. | Foto: Niels Kreller

Hausbruch. Am Samstag wählte die Harburger SPD auf ihrer Kreisdelegiertenversammlung im Landhaus Jägerhof ihren neuen Kr...

Weiterlesen

Tanz in den Mai mit Kiezband Maddog und DJ Team Jörg Boie und Fra…

Die Toyota S+K-Tanz in den Mai Party ist jedes Jahr ein Highlight im Landkreis. | Foto: Niels Kreller

Tostedt. Sie ist legendär: Die Toyota S+K-Tanz in den Mai Party. Jedes Jahr ziehen die Band Maddog sowie die beiden DJs ...

Weiterlesen

Handballer des TV Fischbek feiern Saisonabschluss

Dieses TV Fischbek Cap wird auf der Saisonabschlussfeier verlost. | Foto: ein

Fischbek. Die letzten Spiele der Saison finden an diesem Wochenende für die Handballer des TV Fischbek statt – Zeit, die...

Weiterlesen

Harburgs Fußballer trauern um den ehemaligen Spieler und Ligaobma…

Horst Challier starb am 5. April im Alter von 77 Jahren. | Foto: ein

Harburg/Moorburg/Winsen. Seine Familie, sein großer Freundeskreis und nicht zuletzt auch die Mitglieder des Harburger Tu...

Weiterlesen

Inserate

Servus Peter - Hommage an Peter Alexander in der Ebert-Halle

Peter Grimberg lädt mit „Servus Peter – Eine Hommage an Peter Alexander

Inserat. Peter Grimberg lädt mit „Servus Peter – Eine Hommage an Peter Alexander"  am 18. März 2018 um 19 Uhr zur m...

Einkaufen bei „Schwester Henny“: DRK eröffnet Secondhand-Shop

Im neuen „Schwester Henny“-Shop gibt es gute erhaltene Secondhand-Kleidung und Wohnaccessoires. | Foto: Zelck/DRK

Inserat Am 12. April ist es soweit: Das Harburger Rote Kreuz eröffnet seinen Secondhand-Shop „Schwester Henny“ im Harbur...

Änderungsatelier Göhlbachtal: Der perfekte Sitz für den großen Tag

Das Änderungsatelier Göhlbachtal sorgt beim Brautkleid für den perfekten Sitz.

Inserat. Frühling und Sommer – das sind oft die beiden schönsten Jahreszeiten für die Traumhochzeit, den großen Tag im L...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysen, personalisierten Inhalte und Werbung zu. Detailierte Informationen darüber finden Sie in unserer Datenschutzerklärung:
Datenschutzerklärung