Club-Tanzschule Hädrich
Trauerhaus Kirste Bestatungen
Waschtitan - das Auto-Wasch-Paradies
Tanzschule Hädrich - Zeit zu Zweit
Rieckhof Eventplaner
Handelshof
Handy Welt

Volleyball-Team verliert trotz guter Leistung in Borken im letzten Spiel des Jahres

VTH: Alissa Willert und Juliane Köhler. | Foto: ein

Neugraben/Borken. Trotz Leistungssteigerung hat das Volleyball-Team Hamburg aus Neugraben das Auswärtsspiel bei den Skurios Volleys Borken mit 3-1 (25-20, 25-23, 21-25, 25-18) verloren. Die Neugrabenerinnen zeigten sich, vor 508 lautstarken Zuschauern, trotz der Niederlage deutlich formverbessert und wollen auf dieser Leistung aufbauen, um im nächsten Jahr wieder anzugreifen.

Im letzten Spiel des Jahres musste VTH-Cheftrainer Jan Maier auf einige Leistungsträgerinnen verzichten, was ihn jedoch nicht dazu verleitete, das Spiel schon vor Beginn verloren zu geben: „Ich bin der Meinung, dass der Ausfall von Stammspielerinnen bei einem Team auch zusätzliche Energien freisetzen kann. Die Mannschaft hat in einer tollen Atmosphäre in der Halle in Borken auch genau das gezeigt.

Obwohl ohne Saskia Radzuweit, Hannah Ziemer und Anisa Sarac angetreten, benötigte das junge Gäste-Team nur eine kurze Eingewöhnungszeit um die Ausfälle zu kompensieren. Da aber auch die Gastgeberinnen stark in die Partie fanden, ging der erste Satz mit 25-20 an die Skurios Volleys Borken, die von ihren zahlreichen Fans immer wieder lautstark angefeuert wurden.

Im zweiten Satz war das Volleyball-Team Hamburg ebenbürtig und musste sich nur denkbar knapp mit 25-23 geschlagen geben. Erst im dritten Satz zahlte sich der Einsatz der Neugrabenerinnen endlich auch in etwas Zählbarem aus: Mit 25-21 ging der Durchgang an das Volleyball-Team Hamburg, die damit auf 2-1 verkürzen konnten.

Die Skurios Volleys Borken erwischten im vierten Satz den besseren Start und zehrten lange Zeit von dem zu Beginn erspielten Drei-Punkte-Vorsprung. Bis in die Schlussphase verteidigten die Gastgeberinnen den Vorsprung und veredelten ihn mit einem starken Schlussspurt zum 25-18.

Trotz der 3-1-Niederlage zeigte sich Jan Maier nach dem letzten Spiel des Jahres versöhnlich: „Der Sieg für Borken ist verdient. Sie hatten mehr Aufschlagserien als wir und haben so auch häufig die wichtigen Punkte gemacht. Trotz der Niederlage habe ich eine deutliche Leistungssteigerung gesehen. Das gibt zwar keine Tabellenpunkte, aber aus Trainersicht ein klarer, wichtiger Aufwärtstrend, besonders vor der kommenden Weihnachtspause.

Am Sonnabend, 6. Januar, startet das Volleyball-Team Hamburg mit dem Heimspiel in Neugraben gegen die Stralsunder Wildcats in das neue Jahr.

Neuste Artikel

3. Benefizkonzert im Gedenken an Fliege

Die Betty Fort Houseband und Andreas Kaiser, (2. Vorsitzender HAA, links) freuen sich über die stolze Summe aus dem letzten Jahr für die Deutsche Muskelschwund-Hilfe. | Foto: Niels Kreller

Wilhelmsburg/Harburg. Am 3. November lädt die Betty Fort Houseband zum dritten Benefizkonzert im Gedenken an Hans-Jürgen...

Weiterlesen

Schlachtfest bei den Ohlendorfer Schützen

Ohlendorf. Am Freitag, 2. November, ab 18.30 Uhr findet im Schützenhaus Ohlendorf wieder das ebenso traditionelle wie be...

Weiterlesen

Der Reformationstag am 31. Oktober wird (fast) überall gefeiert

Die Band „Godspeed“ spielt in der Elstorfer Nicolaikirche. Heino Tiedemann (von links), Sarah Klindworth, Dale Provost, Dieter Pintatis und Uwe Keilhack. | Foto: ein

Hittfeld. Der Reformationstag am Mittwoch, 31. Oktober, wird in allen Kirchengemeinden des Kirchenkreises Hittfeld mit b...

Weiterlesen

Per Taxi zum Seniorenkreis: Neu Wulmstorfer Lutherkirchengemeinde…

Per Taxi zum Seniorenkreis ins frisch renovierte Gemeindehaus: Stephan Kreidelmeyer (hintere Reihe, von links, Taxifahrer von Taxiruf-Tille), Christiane Hochfeld (Leiterin des Seniorenkreises) und Pastor Florian Schneider. Vordere Reihe: Elisabeth Beier (von links), Gerda Böhnke und Ella Mattheis. | Foto: ein

Neu Wulmstorf. Barbara Herfort (88) steigt vorsichtig ins Taxi ein, der Fahrer hilft ihr beim Einsteigen und legt anschl...

Weiterlesen

Inserate

BMW B&K präsentierte den neuen X2

IM Rahmen eines Events präsentierte das BMW-Autohaus B&K in Harburg den neuen BMW X2.

Inserat. Am Samstag den 17.03.2018 war es soweit, der erste BMW X2 und der neue M5 wurde im Autohaus B&K GmbH & ...

Neue, tatkräftige Unterstützung im Therapeuten-Team!

Steffen Müller, Physiotherapeut und Osteopath

Inserat. Die Privatpraxis für Osteopathie & Physiotherapie im Harburger Binnenhafen hat es sich zur Aufgabe gemacht...

DRK-Shop „Schwester Henny“: Schönes und Mode von Mensch zu Mensch

Im Second-Hand-Shop „Schwester Henny“ des DRK Harburg gibt es gute erhaltene Secondhand-Kleidung und Wohnaccessoires. | Foto: DRK

Inserat Im Second-Hand-Shop "Schwester Henny" des Harburger Deutschen Roten Kreuz im Harburger Ring 8-10 werden besonder...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysen, personalisierten Inhalte und Werbung zu. Detailierte Informationen darüber finden Sie in unserer Datenschutzerklärung:
Datenschutzerklärung