Club-Tanzschule Hädrich
Trauerhaus Kirste Bestatungen
Handy Welt
Tanzschule Hädrich - Zeit zu Zweit
Rieckhof Eventplaner
Handelshof
Waschtitan - das Auto-Wasch-Paradies
GirosKing - original griechisch aber anders

Weiter Nummer drei der Formationsteams: Die acht Paare von Blau-Weiss Buchholz hinter WM-Teilnehmern

Gute Laune bei den Buchholzer Formationstänzern nach dem dritten Platz zum Turnierauftakt in der 1. Bundesliga Latein in Bochum. | Foto: ein

Bochum/Buchholz. Das A-Team von Blau-Weiss Buchholz hat seine bereits bei den Deutschen Meisterschaften im November vergangenen Jahres in Bremen ertanzte Topposition innerhalb der besten acht Lateinformationen Deutschlands auch beim Auftaktturnier der 1. Bundesliga in der Rundsporthalle Bochum ertanzt. Hinter den vielfachen deutschen Meistern und Weltmeistern vom Grün-Gold-Club Bremen und den mehrfachen deutschen Vizemeistern, der Formations-Gemeinschaft Bochum/Velbert, gab es einen klaren dritten Platz für die Blau-Weiss-Paare.

Das intensive und schweißtreibende Training in den vergangenen Wochen nach Deutschen Meisterschaften im November hat sich damit für die Mannschaft ausgezahlt. Gemeinsam mit ihren Trainern Franziska Becker, Nick Dieckmann und Christopher Voigt wurde immer wieder - auch an den Wochenenden - intensiv an der sechsminütigen Kür gefeilt und an ausgemachten schwierigen Stellen gearbeitet, um Fehler abzustellen. „Wir haben unsere Schlüsse aus dem Ergebnis der deutschen Meisterschaft gezogen und unserem Thema ,The Team' in der Trainingsphase neue Impulse gegeben – die Mannschaft hat sehr gut mitgearbeitet und sich zu keiner Zeit hängen lassen, was nach einer großen Meisterschaft nicht unbedingt selbstverständlich ist“, sagte Franziska Becker nach dem ersten von fünf Bundesliga-Turnieren.

Erfahrene Formationskenner wissen: Gerade beim Ligaauftakt sollten sich erste Trainingsmühen auf dem Parkett zeigen. Die acht Buchholzer Paare starteten erwartungsgemäß hochmotiviert in den Wettkampf. Die Vorrunde wurde dann auch souverän absolviert, sodass die Qualifikation zur Finalrunde der besten fünf Teams einstimmig von allen sieben Wertungsrichtern erfolgte. Im Turnierverlauf steigerten sich die Blau-Weissen dann nochmals sichtlich und zeigten im Finale eine glanzvolle Darbietung vor dem Bochumer Publikum, das die Leistungen aller Teams begeistert mit Applaus belohnte. Bis auf wenige Ausnahmen nahezu fehlerlos präsentierte sich das Buchholzer Team rhythmisch, lebendig und athletisch – das Trainerteam zeigte sich hochzufrieden mit dem Auftritt der Buchholzer Paare. Das wurde von den sieben Wertungsrichtern belohnt: Am Ende des Tages erreichte die Blau-Weiss-Formation wiederum den dritten Platz (3 3 3 4 2 3 3) hinter den Teams des GGC Bremen (siebenmal 1. Platz) und der FG Bochum/Velbert (2 2 2 2 3 2 2).

Vierte im Turnier wurden, wie schon bei den Deutschen Meisterschaften, die Tänzerinnen und Tänzer der TSG Bremerhaven (4 4 4 3 4 4 4). Die Buchholzer Trainer zogen ein gemischtes Fazit: „Mit der Leistung der Mannschaft sind wir hochzufrieden.Schade ist, dass hier das Wertungssystem der Meisterschaft nicht zum Einsatz kommt, denn hier hätte man hoffentlich gesehen, dass wir leistungsmäßig noch näher an die Mannschaft aus Velbert-Bochum herangerückt sind.“ Weniger begeistert waren Trainer und Paare aus Walsrode, die sich Bochum mit dem achten letzten Platz zufriedengeben mussten.

Für eine der Blau-Weiss-Tänzerinnen war es ein besonderer Turniertag. Vanessa Wist ist seit 2008 fester Bestandteil des Buchholzer Vereins und tanzte in Bochum ihr 50. Formations-Turnier. „Mit ihrer Leistung als feste Größe und zuverlässige Leistungsträgerin hat Vanessa mit zu den großen Erfolgen der Buchholzer Lateinmannschaft beigetragen“, sagte Blau-Weiss-Tanzsport-Abteilungsleiter Björn Poll.

Nun heißt es für das A-Team von Blau-Weiss Buchholz, sich in den kommenden zwei Wochen weiterhin intensiv vorzubereiten, um am Sonnabend, 3. Februar, beim Heimturnier in der bereits fast ausverkauften NordHeideHalle ein weiteres Mal stark aufzutrumpfen. Übrigens: Restkarten für den 3. Februar gibt es noch über die Geschäftsstelle von Blau-Weiss Buchholz. In Tanzsportkreisen herrscht große Vorfreude auf einen der Tanzsport-Höhepunkt des Jahres, bei dem sich die Nordheidehalle am Holzweg sich wieder einmal in eine regelrechte Tanzsport-Arena verwandeln wird.

Neuste Artikel

Peter Aldag ist neuer König der Könige der Harburger Schützengild…

Im

Heimfeld. Es war ein lauschiger Abend im „Wiegels Park“ in Heimfeld, als sich am vergangenen Freitag die „Vereinigung eh...

Weiterlesen

Yes We Swim: Bezirksversammlung will Bürgerbegehren zustimmen

Nach der erfolgreichen UNterschriftensammlung wird das Bürgerbegehren

Harburg. Nach der erfolgreichen Unterschriftensammlung für das Bürgerbegehren „Yes We Swim“ ist nun die Bezirksversammlu...

Weiterlesen

Linda Geerdts siegt beim internationalen HT-16-Cup - Katharina Gr…

v.l. Linda Geerdts und Katharina Graetzer vom KSC Bushido Hamburg freuen sich über den Erfolg. | Foto: ein

Hamburg/Harburg. Beim traditionsreichen und international besetzten 26. HT16-Judo-Cup traten insgesamt mehr als 750 Judo...

Weiterlesen

Noch freie Plätze für begehrte Kurse der Museumsakademie am Kieke…

Dekorative Schalen und Skulpturen für Haus und Garten werden im Kurs

Ehestorf. Die Museumsakademie am Kiekeberg in Ehestorf bietet aufgrund des großen Interesses einen Zusatzkurs für das "M...

Weiterlesen

Inserate

2-mal essen gehen und nur 1-mal bezahlen!

Wer am Doppelten MOntag diesem Tag im Restaurant Steakhammer essen geht, der erhält einen Gutschein über den Betrag des Essens. | besser im blick - Deine Online-Zeitung mit Fotos, Pics, Events, Termine, Party, Pics, Artikeln, Berichten, Tipps, Gutscheinen für Harburg (Hamburg) Stadt und Land

Inserat. Jeden 1. Montag im Monat ist doppelter Montag. Wer an diesem Tag im Restaurant Steakhammer (hinter Karstadt) es...

Einkaufen bei „Schwester Henny“: DRK eröffnet Secondhand-Shop

Im neuen „Schwester Henny“-Shop gibt es gute erhaltene Secondhand-Kleidung und Wohnaccessoires. | Foto: Zelck/DRK

Inserat Am 12. April ist es soweit: Das Harburger Rote Kreuz eröffnet seinen Secondhand-Shop „Schwester Henny“ im Harbur...

Eine kleine versteckte Perle: Hier rockt der Burger

Tobias Kahle ist Inhaber des Hotel Altes Fährhaus und SpeisehausLiam’s in Cranz.

Inserat. Landlust trifft auf Shabby Chic: Ein historisches Fährhaus, direkt am Wasser gelegen, wurde zu einem Hotel mit ...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysen, personalisierten Inhalte und Werbung zu. Detailierte Informationen darüber finden Sie in unserer Datenschutzerklärung:
Datenschutzerklärung