Handy Welt
Handelshof
Rieckhof Eventplaner
Trauerhaus Kirste Bestatungen
Tanzschule Hädrich - Zeit zu Zweit
Waschtitan - das Auto-Wasch-Paradies
Club-Tanzschule Hädrich

Doppelter Erfolg für HNT-Kader: Debüt beim Deutschen Ballettwettbewerb, zwölf Awards in Schleswig-Holstein

Einmarsch aller Balletttänzer beim Dance Award am Samstag. Vordere Reihe: Solistinnen und Gruppentänzerinnen der HNT-Ballett-Compagnie. | Foto: ein

Hausbruch-Neugraben. Am vergangenen Wochenende (23.-25.03.18) fand der Dance Award Schleswig-Holstein statt, bei dem sich die Schülerinnen und Schüler der Hausbruch-Neugrabener Turnerschaft (HNT) seit 2015 mit stetig wachsender Beteiligung zu einem der erfolgreichsten Teams in den Ballettkategorien etablieren. Die Besonderheit war dieses Mal, dass der aus insgesamt 21 Tänzerinnen und einem Tänzer bestehende Kader ohne seine Trainerin Anna Krüger auskommen musste.

Deshalb übernahmen die fortgeschritteneren Jugendlichen und jungen Nachwuchspädagoginnen mit Unterstützung der Eltern die anspruchsvolle Aufgabe, die Abläufe vor Ort zu organisieren und dafür zu sorgen, dass jeder Starter rechtzeitig geschminkt, frisiert, umgezogen und tanzbereit war. Nicht nur das klappte reibungslos, auch die Leistungen überzeugten die fünfköpfige Jury: Am ersten Wettbewerbstag hielten die Süderelbe-Tänzer bereits drei gläserne Awards für ihre dritten Plätze in den Händen und nahmen acht goldene Umschläge mit der Einladung zur „Gala der Besten“ im Stadttheater Neumünster entgegen.

Dort traten die zwei am höchsten bewerteten Beiträge in jeder Kategorie nochmals vor großem Publikum auf, Höhepunkt war danach die Verkündung der Sieger. „Alle können sehr stolz auf sich sein. Nicht nur die tänzerischen Leistungen waren sehr gut. Dass sich die Kinder in so großem Maße diszipliniert und eigenverantwortlich verhalten haben, sodass sich meine Assistentinnen – neben der Aufsicht über die Kleineren – auch auf sich selbst konzentrieren konnten für ihre eigenen Tänze, ist für mich der schönste Gewinn dieses Härtetests“, sagte Anna Krüger.

Die Leiterin der HNT-Ballett-Compagnie und Begründerin der HNT Irish DanceAcademy musste schweren Herzens darauf verzichten, selbst zum Dance Award zu fahren. Der Grund hierfür war allerdings sehr erfreulich. Denn zeitgleich zur Eröffnung in Schleswig-Holstein begann am Samstagmorgen auch Tag drei des Nationalentscheids für den Dance World Cup in Fürstenfeldbruck bei München, für den sich erstmals auch ein Duo der HNT qualifiziert hatte. Alina Gorr und JenniferGeist (beide 9) hatten sich im Februar beim Regionalvorentscheid in Reinbek die Teilnahme am Deutschen Ballettwettbewerb gesichert.

Bühnenprobe von Sarwenaz Baziyar. | Foto: ein
Bühnenprobe von Sarwenaz Baziyar. | Foto: ein

Nach einer neunstündigen Anreise kam das HNT-Duo in Begleitung seiner Trainerin und Mütter in der bayerischen Landeshauptstadt an. Es folgte eine kurze Nacht, dann betraten die Mädchen früh am nächsten Morgen das imposanteVeranstaltungsforum, auf dessen Bühne die Konkurrenz der Minis bis neun Jahre
ausgetragen wurde. Die beiden HNTerinnen ertanzten mit ihrem „IrischenMädchen-Duett“ den vierten Platz und verfehlten auf Anhieb nur äußerst knapp einen
Treppchenplatz, und somit die Nominierung für den Dance World Cup in Sitges bei Barcelona. Der Rückstand betrug nur 0,3 von 100 möglichen Punkten.

Nach einer nächtlichen Ankunft der Delegation in Hamburg ging es auch für sie am Sonntag ins Stadttheater Neumünster. Dort bekamen Jordie Abaidoo (10) und Sarwenaz Baziyar (20) den Siegeraward für ihre Ballettsoli überreicht. Sarwenaz wurde außerdem mit einem Sonderpreis ausgezeichnet. Klara Schwemer (10) und
Michelle Melnikow (14) erreichten jeweils den zweiten Platz bei den Ballettsolistinnen, die „Chinesische Suite“ wurde zweitbester Ballettgruppentanz.

Michelle Melnikow in Aktion beim Dance Award. | Foto: ein
Michelle Melnikow in Aktion beim Dance Award. | Foto: ein

Mats Mumm (10) und Jordie Abaidoo wurden für ihr „Irisches Pas de deux“ mit nur einem Punkt weniger als ihre Gegnerbewertet und erreichten ebenfalls Rang zwei. Die Ballettrios entschied die HNT unter sich: Lavinia Henk (11), Klara Schwemer und Sarwenaz Baziyar lagen mit „Manu Dance aus La Bayadere“ knapp vor Anne Wurzel (15), Michelle Melnikow und der vielbeschäftigten Sarwenaz mit „Gala“.

Während wir in Süddeutschland hinter der Bühne darauf warteten, dass die Nationaltanz-Duette an der Reihe sind, wurden wir auf dem Laufenden gehalten, wie
es bei unserem Team in über 800 Kilometern Entfernung lief. Gleichzeitig konnte man das Geschehen in Fürstenfeldbruck im Livestream verfolgen“, erzählte Krüger
lachend. „Dieses Risiko einzugehen und uns der doppelten Herausforderung zustellen, hat sich in jeder Hinsicht gelohnt. Wir konnten uns steigern in Qualität und
Quantität der Wettbewerbsbeiträge und haben wertvolle neue Erfahrungen sammeln können. Ziel ist natürlich nun der nächste Schritt, nämlich kontinuierlich auf eine
zukünftige erste Teilnahme am Dance World Cup hinzuarbeiten."

Der Dance Award Schleswig-Holstein wurde 2018 zum sechsten Mal veranstaltet. Es beteiligten sich mehr als 650 Aktive in den Stilen Ballett, Modern/Show und HipHop.
Der Deutsche Ballettwettbewerb ist der größte Wettbewerb dieser Art für Tanzschulen aus dem gesamten Bundesgebiet. Es beteiligen sich durchschnittlich über 2000 Laientänzerinnen unter 25 Jahren daran. Im Nationalwettbewerb traten zum 22. Mal die Sieger und Zweitplatzierten mit den höchsten Punktwertungen aus den fünf Vorrunden an, um sich einen Platz im Team Germany zu erkämpfen.

Der Dance World Cup ist der größte internationale Wettbewerb für die Stile Ballett, Nationaltanz, Steptanz, Modern Dance, Musical Song & Dance, Akrobatik-Tanz und
HipHop, der an jährlich wechselnden Austragungsorten statt findet. Nach Spanien wird 2019 eine bulgarische Stadt der nächste Gastgeber sein.

Neuste Artikel

Eröffnung der „Zeit für Inklusion“ durch Hissen der Inklusionsfla…

Harburg. Zum zweiten Mal eröffnen Carola Veit, Präsidentin der Hamburgischen Bürgerschaft, und Ingrid Körner, Senatskoor...

Weiterlesen

Neuer Defibrillator in Volksbank Toppenstedt - DRK-Ortsverein spe…

Übergabe des Defibrillators in der Volksbank Toppenstedt: Karin Harder (von links, 2. Vorsitzende DRK-Ortsverein Toppenstedt-Tangendorf), Ingrid Bartsch (1.Vorsitzende), Andreas Klask (DRK Erste Hilfe-Ausbilder), Elisabeth Henze, Marianna Mikulla, Helga Schwarze (alle drei DRK-Ortsverein Toppenstedt-Tangendorf). | Foto: ein

Toppenstedt. Sie retten Leben: Defibrillatoren, kurz „Defis“ genannt, können auch von Laien im medizinischen Notfall ein...

Weiterlesen

Volleyball-Team Hamburg startet mit Niederlage in die Saison - Be…

Annalena Grätz in der Annahme. | Foto: ein

Neugraben/Emlichheim. Das Volleyball-Team Hamburg aus Neugraben startet mit einer 3-0 (25-23,25-20, 27-25-) Niederlage d...

Weiterlesen

SoVD vor Ort in Harburg - Wege aus der Altersarmut

Klaus Wicher, 1. Landesvorsitzender des Sozialverband Deutschland (SoVD) in Hamburg. | Foto: ein

Harburg. Auch wer sein ganzes Leben lang gearbeitet und in die Rentenversicherung eingezahlt hat, ist nicht unbedin...

Weiterlesen

Inserate

Physiotherapie im Centrum klärt auf

Daniel Seiffert und Adrian Roesner begrüßen die Entwicklung zum gut informierten Patienten.

Inserat. Das Internet ist schon heute für viele der erste Anlaufpunkt, um Informationen zu erhalten und Fragen zu beantw...

Physiotherapie im Centrum – Rundumversorgung kompetent und gut erreichbar

Das große Team der Physiotherapie im Centrum bietet umfassende physiotherapeutische Leistungen an.

Inserat. Ein kleines Jubiläum feiert in diesem Jahr die Physiotherapie im Centrum. Die Physiopraxis ist seit nunmehr fün...

DRK-Shop „Schwester Henny“: Schönes und Mode von Mensch zu Mensch

Im Second-Hand-Shop „Schwester Henny“ des DRK Harburg gibt es gute erhaltene Secondhand-Kleidung und Wohnaccessoires. | Foto: DRK

Inserat Im Second-Hand-Shop "Schwester Henny" des Harburger Deutschen Roten Kreuz im Harburger Ring 8-10 werden besonder...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysen, personalisierten Inhalte und Werbung zu. Detailierte Informationen darüber finden Sie in unserer Datenschutzerklärung:
Datenschutzerklärung