Waschtitan - das Auto-Wasch-Paradies
Rieckhof Eventplaner
Handy Welt
Handelshof
Tanzschule Hädrich - Zeit zu Zweit
Club-Tanzschule Hädrich
Trauerhaus Kirste Bestatungen

Buxtehuder Handball-Frauen peilen im 51. Nord-Derby gegen den VfL Oldenburg achten Heimsieg an

 Die ehemalige VfL-Spielerin Maike Schirmer spielt beim Buxtehuder SV eine ganz starke Saison. | Foto: ein

Buxtehude. Zum 51. Mal treffen am Ostersamstag (31. März) die Handball-Frauen des Buxtehuder SV und des VfL Oldenburg zum immer jungen Nord-Derby aufeinander. Um 16 Uhr empfängt der Tabellendritte in der voraussichtlich ausverkauften Halle Nord in Buxtehude den Tabellenzehnten und will mit einem weiteren Heimsieg seine gute Ausgangsposition im Kampf um die Europapokalplätze verteidigen. Insbesondere nach der herben Niederlage im „Jubiläums-Derby“ ist die Motivation zur Revanche im BSV-Lager groß. Die Partie wird als Internet-Livestream unter www.sportdeutschland.tv/hbf  übertragen.

Wir haben einiges wieder gut zu machen“, sagt Trainer Dirk Leun vor dem Rückspiel am Sonnabend in der Halle Nord. Das Hinspiel in der EWE-Arena im vergangenen November nämlich verlor der BSV mit 31:39, allein 16 Mal netzte Oldenburgs Nationalspielerin Angie Geschke ein. Damit das nicht wieder passiert, erwartet Leun von seiner Mannschaft eine aggressive Abwehrleistung und Motivation bis in die Haarspitzen. Außerdem wurde in der Trainingswoche an variablen Angriffslösungen gearbeitet.

Wenn sein Team das vorhandene Potential abruft, sieht Leun den BSV durchaus favorisiert. „Eswäre vermessen, von der Favoritenrolle Abstand zu nehmen. Aber egal wie, jedes Spiel ist für unseine Herausforderung und Derbys haben einfach ihre eigenen Gesetze.“ Eine besondere Atmosphäre erhofft sich Leun am Ostersamstag auch von der Halle Nord. „Ich verspreche unseren Fans eine engagierte Mannschaft und hoffe, dass wir gemeinsam die besondere Derby-Stimmung zu unseren
Gunsten nutzen werden.“ Aus Oldenburg werden rund 30 Fans erwartet.

Der Buxtehuder SV, aktuell Drittplatzierter hinter den Spitzenteams aus Thüringen und Bietigheim, weiß jedenfalls um die gute Ausgangsposition im Kampf um die Europapokal-Plätze und will diese weiter halten. „Wenn wir auf den Plätzen drei bis fünf bleiben wollen, ist der Sieg ein Muss“, sagt Leun. Zwischen dem BSV, Dritter, und Bayer Leverkusen, Achter, liegen acht Spieltage vor dem Saisonende gerade einmal drei Punkte. Sechs Mannschaften ringen also um die Europapokal-Plätze.

Personell kann BSV-Trainer Dirk Leun nahezu aus dem Vollen schöpfen. Die Nationalspielerinnen Lynn Knippenborg, Maike Schirmer und Lea Rühter sind fit von ihren Einsätzen in der EM- und WM-Qualifikation zurückgekehrt. Emily Bölk hat die Woche genutzt, um ihren Fitness-Zustand weiter zu verbessern. Einzig Rechtsaußen Katharina Meier plagen Kniebeschwerden, ihr Einsatz ist offen.

Der 19. Spieltag am Ostersamstag bringt außer dem Nord-Derby weitere interessante HBF- Duelle mit sich: Im Spitzenspiel empfängt die SG BBM Bietigheim den Thüringer HC (19 Uhr), im Verfolgerduell trifft Borussia Dortmund auf die TuS Metzingen (16.30 Uhr) und im Abstiegskampf spielt die HSG Bensheim/Auerbach gegen den nächsten BSV-Gegner, die Neckarsulmer Sport-Union (17.30 Uhr). Alle Spiele sind auf dem HBF-Kanal unter www.sportdeutschland.tv/hbf  zu sehen.

Nord-Derby auch im DM-Viertelfinale der weiblichen A-Jugend

Das Derby zwischen dem Buxtehuder SV und dem VfL Oldenburg gibt es an drei aufeinanderfolgenden Wochenenden. Denn auch im Viertelfinale um die deutsche A-
Jugendmeisterschaft stehen sich beide Nord-Clubs gegenüber. Das Hinspiel findet am Sonntag, 8. April (ab 16Uhr), in Oldenburg statt, das Rückspiel am Sonnabend, 14. April (ab 16 Uhr), in der Halle Nord. Der Gewinner zieht ins Final4 um die deutsche Meisterschaft ein.

Neuste Artikel

DRK Harburg bietet Schulung zum Thema Demenz für Ehrenamtliche an

Harburg. Ganz ohne Vorbereitung geht es nicht: Wer sich im Rahmen von Besuchs- und Begleitdiensten oder in Betreuungsgru...

Weiterlesen

Salzig? Torfig? Fruchtig? Erstes Whiskytasting in der Treppe kam …

Sebastan

Harburg. Konzentriert lauschten die 15 Teilnehmer - Einsteiger, Laien und Profis - am Sonntag in der Cocktailbar Die Tre...

Weiterlesen

Entspannung für Schwangere in der Elternschule Harburg

Harburg. Am Mittwoch, 17. Oktober, in der Zeit von 19:30 Uhr bis 21:00 Uhr findet unter Leitung von Caroline Kreck, Dipl...

Weiterlesen

Intensivsprachkurs Deutsch für höherqualifizierte Geflüchtete

Maschen. In einer neuen Kooperation zwischen der KVHS Landkreis Harburg und der Berufsakademie Lüneburg wird erstma...

Weiterlesen

Inserate

Clubtanzschule Hädrich: Tanzen verbindet

Die Tanzlehrer der Clubtanzschule Hädrich freuen sich darauf, neue Mitglieder kennenzulernen.

Inserat. Neue Wege beschreitet die Tanzschule Hädrich, Harburgs Traditionstanzschule. „Um unseren Mitgliedern...

Tanzschule Hädrich: Tanzen bringt Freude und verbindet

Tanzen verbindet – das ist das Motto von Evelyn Hörmann und Stefan Thimm, den Inhabern der Tanzschule Hädrich.

Inserat. Tanzen – das ist Ausdruck von Lebensfreude und Geselligkeit. Tanzen bringt nicht nur Freude am Leben, sondern v...

Garten und Dekoration I Sabine & Thorsten Deutschkämer

Schönes für Drinnen und Draussen - Punkt für Punkt - individuell nach Ihrem Geschmack.

Inserat. Schönes für Drinnen und Draußen - Punkt für Punkt - individuell nach Ihrem Geschmack. Gar...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysen, personalisierten Inhalte und Werbung zu. Detailierte Informationen darüber finden Sie in unserer Datenschutzerklärung:
Datenschutzerklärung