Club-Tanzschule Hädrich
Waschtitan - das Auto-Wasch-Paradies
Rieckhof Eventplaner
Trauerhaus Kirste Bestatungen
Tanzschule Hädrich - Zeit zu Zweit
Handy Welt
Handelshof

In Harburg hoffte man auf das HSV-Wunder

Wie hier im Bierbrunnen in der Lämmerwteiet verfolgten hunderte Fans in Harburg das letzte Saisonspiel des HSV. | Foto: Niels Kreller

Harburg. Glaube, Liebe Hoffnung – haben alle nichts genützt. Der HSV ist abgestiegen. Auch in Harburg verfolgten hunderte HSV-Fans das letzte Spiel der Saison und hofften auf das Wunder. Aber trotz eines Heimsiegs reichte es nicht, denn die Wolfsburger machten mit ihrem 4:1 Sieg gegen Köln dem HSV einen Strich durch die Rechnung.

Schon während des Spiels richteten sich die HSV-Fans auf die 2. Liga ein. Schließlich gäbe es auch dort interessante Gegner wie Magdeburg und natürlich St. Pauli. „Lieber 2. Liga als Bremer“ machte sich auch schwarzer Humor breit. Immerhin: Der HSV hat in der nächsten Saison die Chance, wieder Stadtmeister zu werden. Denn das letzte Stadtderby hatte St. Pauli am 16. Februar 2011 mit 1:0 gewonnen.

Recht fassungslos verfolgten die Harburger Fans dann auf den Bildschirmen die Szenen, die sich zum Schluss des Spieles zutrugen. Ein unwürdiges Spektakel, so fanden die meisten. Bleibt zu hoffen, dass der HSV nicht mit der Aktion der wenigen Randalierer in der 1. Liga in Erinnerung bleibt, sondern so, wie es die tausende richtiger Fans zeigten, die sich gegen die Randale wandten.

Neuste Artikel

Noch wenige freie Plätze für die neuen Ferienkurse am Kiekeberg i…

Kreatives aus Wolle basteln- nur einer der zahlreichen Ferienkurse im Freilichtmuseum am Kiekeberg. | Foto: ein

Ehestorf. Es gibt noch wenige freie Plätze bei den mehr als 30 Ferienkursen im Freilichtmuseum am Kiekeberg in Ehestorf:...

Weiterlesen

Nachmieter für Fläche im BGZ Süderelbe in Neugraben gesucht

Neugraben. Zum 1. Januar 2019 sucht das Bezirksamt Harburg einen Nachmieter für eine rund 220 Quadratmeter große Fläche ...

Weiterlesen

Großer Erfolg für HNT-Nachwuchsboxer Nikolaos Kosmadakis

Hasan Kiraz (von links, Trainer), Nikolaos Kosmadakis, Janni Kosmadakis (Vater) und Mark Haupt (Trainer). | Foto: ein

Hausbruch-Neugraben. Nachwuchsboxer Nikolaos Kosmadakis von der Hausbruch-Neugrabener Turnerschaft (HNT) ist Norddeutsch...

Weiterlesen

Wieder Wolfsnachwuchs im Wildpark Schwarze Berge in Vahrendorf

Reviertierpfleger Sebastian Müller mit einem der Minniwölfe. | Foto: ein

Vahrendorf. Es ist schon eine kleine Sensation. Nach siebenjähriger Funkstille im Bau des Wolfsgeheges, wuseln auch in d...

Weiterlesen

Inserate

Physiotherapie im Centrum – Rundumversorgung kompetent und gut erreichbar

Das große Team der Physiotherapie im Centrum bietet umfassende physiotherapeutische Leistungen an.

Inserat. Ein kleines Jubiläum feiert in diesem Jahr die Physiotherapie im Centrum. Die Physiopraxis ist seit nunmehr fün...

McDonald’s in Neugraben ist jetzt „Restaurant der Zukunft“

Wolfgang Splitthoff (links) und sein Team freuen sich darauf, im „Restaurant der Zukunft“ bei McDonald’s in Neugraben ihre Gäste zu begrüßen

Inserat. Hell und freundlich ist gleich der erste Eindruck, den der Gast bekommt, wenn er die neu gestaltetet Räume des ...

Tanzen bringt Freude und verbindet

Tanzen verbindet – das ist das Motto von Evelyn Hörmann und Stefan Thimm, den Inhabern der Tanzschule Hädrich.

Inserat. Tanzen bringt nicht nur Freude am Leben sondern verbindet Menschen - das weiß die ADTV Club-Tanzschule Hädrich ...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysen, personalisierten Inhalte und Werbung zu. Detailierte Informationen darüber finden Sie in unserer Datenschutzerklärung:
Datenschutzerklärung