Waschtitan - das Auto-Wasch-Paradies
Trauerhaus Kirste Bestatungen
Tanzschule Hädrich - Zeit zu Zweit
Rieckhof Eventplaner
Handelshof
Club-Tanzschule Hädrich
Handy Welt

Neues Sporthaus Over eingeweiht

Ansicht des neuen Sporthauses aus nordöstlicher Sicht von der Kreisstraße (rechts schließt angedeutet das Feuerwehrgebäude an). | Foto: ein

Over/Bullenhausen. Over hat ein neues Sporthaus. Unter großer Beteiligung der Bevölkerung wurde jetzt das neue Bauwerk eingeweiht und offiziell an den TSV Over/Bullenhausen übergeben. 3,5 Millionen Euro hat das neue Sporthaus die Gemeinde Seevetal gekostet. Eingeschlossen sind hierin die Kosten für den Abriss des alten Sporthauses aus den 1950er-Jahren sowie die Herrichtung eines zweiten Fußballplatzes. Ebenfalls dazu gehört die noch ausstehende Errichtung eines Gerätehauses mit sanitären Anlagen.

810 Quadratmeter Nutzfläche stehen dem Verein im neuen Sporthaus zur Verfügung. Im Mittelpunkt steht dabei die 275 Quadratmeter große Gymnastikhalle. Zudem wurden neue Umkleiden für die Außensportanlagen geschaffen. Dazu gehört auch der Besprechungsraum und eine kleine Büroräumlichkeit für den TSV, um den Vereinsmitgliedern und den ehrenamtlich Aktiven angemessene Räumlichkeiten zu bieten.

Birgit Cohrs (von links, Projektleiterin, Gemeinde Seevetal), Ingo Knedel (Leiter Amt für Gebäudewirtschaft, Gemeinde Seevetal), Günter Thonfeld (Ortsbürgermeister Over, Bullenhausen, Groß-Moor), Elke Renken (1. Vorsitzende TSV Over/Bullenhausen), Anja Titius (TSV, Vorstand für Öffentlichkeitsarbeit), Seevetals Bürgermeisterin Martina Oertzen, Rainer Gliesche (TSV, Vorstand Anlagen und Technik) und Jürgen Vater (ehemliges Vorstandsmitglied TSV und Projektbegleiter). | Foto: ein
Birgit Cohrs (von links, Projektleiterin, Gemeinde Seevetal), Ingo Knedel (Leiter Amt für Gebäudewirtschaft, Gemeinde Seevetal), Günter Thonfeld (Ortsbürgermeister Over, Bullenhausen, Groß-Moor), Elke Renken (1. Vorsitzende TSV Over/Bullenhausen), Anja Titius (TSV, Vorstand für Öffentlichkeitsarbeit), Seevetals Bürgermeisterin Martina Oertzen, Rainer Gliesche (TSV, Vorstand Anlagen und Technik) und Jürgen Vater (ehemliges Vorstandsmitglied TSV und Projektbegleiter). | Foto: ein

Seevetals Bürgermeisterin Martina Oertzen erinnerte in ihrer Eröffnungsrede an die Entstehungsgeschichte des neuen Sporthauses: „2008 gab es erste Gespräche. Entscheidend für die Standortauswahl war damals die herannahende Entscheidung der ehemals selbstständigen Feuerwehren aus Over und Bullenhausen, zu fusionieren und dafür ein geeignetes Grundstück zu finden.“ Die Wirtschaftskrise Ende 2008 stellte viele Bauvorhaben jedoch auf den Prüfstand. Während die Feuerwehr dann bereits im Jahr 2013 ihr neues Domizil, jetzt als fusionierte Wehr Over-Bullenhausen, beziehen konnte, dauerte es bis Ende 2016, bis mit den Gründungsarbeiten für das neue Sporthaus begonnen werden konnte.

Weitsichtig wurde im Feuerwehrgebäude bereits die Technik für ein möglicherweise angrenzendes Sporthaus geschaffen. In gut 16-monatiger Bauzeit entstand dann das neue Sporthaus. „Wir sind dabei im Zeit- und im Kostenplan geblieben“ betonte Martina Oertzen nicht ohne Stolz und verwies darauf, wie schwierig es zur Zeit ist, überhaupt Handwerker zu bekommen.

Martina Oertzen richtete ihren Dank insbesondere an Jürgen Vater, engagiertes Mitglied des Sportvereins, der während der Planungsphase das Projekt als Scharnier zwischen Verein, Verwaltung und Politik eng begleitete. „Der Erfolg hat bekanntlich viele Väter“ so Oertzen in ihrer Rede, „aber hier mit Jürgen Vater einen ganz besonderen Vater, der maßgeblich mit seinem persönlichen Einsatz zum Erfolg des neuen Sporthauses beigetragen hat.“

Um auch neue Zielgruppen anzusprechen und das Vereinsangebot zeitgemäß auszurichten, braucht es attraktiver Räumlichkeiten. Die sind hier jetzt gegeben; ein großer Erfolg für den Verein!“ mit diesen Worten übergab Martina Oertzen das neue Sporthaus an Elke Renken, die Erste Vorsitzende des TSV Over/Bullenhausen.

Elke Renken bedankte sich für die gute Zusammenarbeit mit der Gemeinde Seevetal. Sie erinnerte in ihrer Rede auch an das alte Sporthaus, das für viele Sportgenerationen ein liebgewonnener Ort geworden war, aber nun einfach nicht mehr zeitgemäß gewesen ist. „Neue Räume bieten auch immer neue Möglichkeiten für Sportvereine, ihr Angebot zu erweitern“ so die Vereinsvorsitzende, die damit auch auf den anschließenden Tag der Offenen Tür hinwies, an dem sich alle Sparten des TSV vorgestellt haben.

Günter Thonfeld, Ortsbürgermeister von Over, Bullenhausen und Groß-Moor sowie der Künstler Jürgen Waldow aus Over rundeten mit einem Grußwort und einer musikalischen Einlage die Eröffnungsfeier ab.

Neuste Artikel

Harburger feiern ihre Clubs bei der Music Night

Im The Old Dubliner sorgte das Falke Trio für Pub-Feeling bei der SuedKultur Music Night. | Foto: Niels Kreller

Harburg. Oh, what a night! Am Samstag feierten mehrere tausend Harburger ihre Clubs bei der achten SuedKultur Music Nigh...

Weiterlesen

Wie Mediation den Kinderstreit schlichtet - Fachtag im November, …

Winsen. Eben noch haben die Kinder ganz harmonisch miteinander gespielt, doch schon Sekunden später ist der heftigste St...

Weiterlesen

Wolle und Stoffe in bunter Vielfalt: Alte und neue Techniken lock…

Alte und neue Techniken locken Selbermacher zum Handarbeitstag. | Foto: ein

Ehestorf. Beim Handarbeitstag am Sonntag, 4. November, im Freilichtmuseum am Kiekeberg in Ehestorf stöbern Selbermacher ...

Weiterlesen

Ex-Vorsitzender Klaus Grebe ist neuer Vizekönig des Schützenverei…

Vereinswappen des SV Vahrensorf und Umgebung. | Foto: ein

Vahrendorf. Auch in Vahrendorf ist beim Schlussschiessen ein neuer Vizekönig ermittelt worden. Nach einem kurzen We...

Weiterlesen

Inserate

Burger Mania: Jeden Dienstag Burger satt im Steakhammer

Alle Burger enthalten 100% reines Rinderhack! | besser im blick - Deine Online-Zeitung mit Fotos, Pics, Events, Termine, Party, Pics, Artikeln, Berichten, Tipps, Gutscheinen für Harburg (Hamburg) Stadt und Land

Inserat. Burger Mania heißt es ab jetzt jeden Dienstag im Steakhammer. Für nur 9,99 Euro pro Person kann man ...

McDonald’s in Neugraben ist jetzt „Restaurant der Zukunft“

Wolfgang Splitthoff (links) und sein Team freuen sich darauf, im „Restaurant der Zukunft“ bei McDonald’s in Neugraben ihre Gäste zu begrüßen

Inserat. Hell und freundlich ist gleich der erste Eindruck, den der Gast bekommt, wenn er die neu gestaltetet Räume des ...

Ein Ford für alle Fälle

Das Autohaus Tobaben stellte den neuen Ford Focus vor. | Foto: André Lenthe

Inserat. Es ging familiär zu, als das Autohaus Tobaben in der Filiale in der Buxtehuder Straße den neuen Ford Focus vors...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysen, personalisierten Inhalte und Werbung zu. Detailierte Informationen darüber finden Sie in unserer Datenschutzerklärung:
Datenschutzerklärung